Menu

Buchiges

St. Garner: Eine undenkbare Affaire von Tharah Meester

Darum geht's:

Liam Young hat es zu einer gewissen Bekanntheit in der Stadt gebracht, denn er gilt als der beliebteste Plaisierer, der sich mittlerweile seine Kunden aussuchen und in bescheidenem Wohlstand leben kann. Der verschlossene Mann, der Liams kleine Turmwohnung betreten hat, stellt eine Herausforderung dar. Humorlos und zugeknöpft, erhofft er sich, dass Liam mit Wissen und Erfahrung das Problem seiner mangelnden Standhaftigkeit beseitigen kann. Als Liam erkennt, welche Berühmtheit der Mann ist, nämlich Galen Sinclair, Lord St. Garner, der beste Scharfschütze und Colonel der Venicischen Armee, zögert er. Doch Liams Ehrgeiz ist geweckt und weil er sieht, wie sehr St. Garner sein Problem belastet, stimmt er St. Garners Vorschlag zu.

So fand ich's:

Liam ist zwar bekannt in der Stadt, hat aber wenig Ansehen wegen seines Berufes und wegen seiner Herkunft aus Vermont. Der Standesunterschied zu einem der höchsten Offiziere und Vertrautem des Königs könnte nicht größer sein. Trotzdem baut sich von Treffen zu Treffen nicht nur immer mehr erotische Spannung zwischen Liam und Galen auf, während Liam versucht, den spröden Galen aufzutauen und ihm den Spaß an Bettspielen wieder zurückzugeben, sondern sie lernen sich auch immer besser kennen und vertiefen ihre Zuneigung.

So glatt wie es anfangs scheint, läuft es zwischen den beiden allerdings nicht. Galen ist unglücklich verheiratet, was Liam zunehmend ein Dorn im Auge ist. Galens Unsicherheiten reichen tief und sein militärisch diszipliniertes Auftreten ist nur eine Fassade, an der er krampfhaft festhält. Liam hat als Bürger Vermonts den Krieg miterlebt und hat in Venice nur eingeschränkte Rechte, was vieles in seinem Leben darauf reduziert, nur davon zu träumen.

Deswegen freut man sich umso mehr über jedes bisschen Humor, das zunehmend aufscheint, über romantische Gesten und ehrliche Freude, die beide an ihrem Zusammensein empfinden. Man kann sich fallen lassen in zarte und ungewohnte Gefühlsregungen und von sehnsuchtsvollem Seufzen bis hin zu hitzigem Streit erlebt man die komplette Palette der Emotionen.

Dazu kommt eine ganze Riege von tollen Nebenfiguren, die die bunte Welt von Venice bereichern und neue Facetten hinzufügen. Besonders Galens frecher Offiziersbursche Caleb hat mir sehr viel Freude gemacht, aber auch der Kreis der Herren aus dem Klub oder Liams Nachbarn und Freunde rundeten die Geschichte harmonisch ab. Auch wenn sich die Handlung auf die beiden Männer Liam und Galen konzentriert, bekommt man doch auch von den politischen Geschehnissen um einen möglichen Krieg und zwei gegensätzliche Strömungen in der Bevölkerung mit, die sich auch auf die Liebesgeschichte auswirken.

Die historische Fantasywelt in Venice ist neu und ich hoffe, wir waren nicht zum letzten Mal dort zu Besuch, denn ich fand diese Welt, in der man Männer oder Frauen gleichermaßen lieben und heiraten darf, sehr spannend und interessant und würde jederzeit wieder dorthin reisen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
Glitastic Books
El Ma liest

 


Herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: St. Garner: Eine undenkbare Affaire
Autor/in: Tharah Meester
ISBN / ASIN:
B07DTCNGWY
Sprache:
deutsch
Genre: Gay Romance
Verlag:
Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
eBook
Seitenzahl: 534
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: