Menu

Polizeipfarrer Martin Bauer ist in Elternzeit und genießt es, sich ausschließlich um seine Tochter Marie zu kümmern. Als seine Frau ihn bittet, mit Leon, dem kriminellen Freund einer ihrer Schützlinge zu reden, tut Bauer das trotzdem gerne. Und schon ist es mit seiner ruhigen Familienzeit vorbei, denn Leon gehört einer gesetzlosen Rockergang an und ist unter Mordverdacht geraten. Bauers Instinkt sagt ihm aber, dass Leon kein Mörder ist.

Weiterlesen

Eigentlich hat Martin Bauer frei, denn Monsignore Vaals hat die Bereitschaft als Polizeiseelsorger übernommen. Doch der schreckliche Anblick des Toten in einem verlassenen Bergwerksstollen tief unter der Erde verstört Vaals so, dass er einen schweren Herzinfarkt erleidet. Der dazugerufene Martin Bauer begleitet seinen Seelsorger-Kollegen ins Krankenhaus und erlebt einen Vaals, der voller Panik um sein Seelenheil fürchtet. Während Vaals um sein Leben kämpft, macht sich Hauptkommissarin Dohr daran, den Mordfall im Bergwerk aufzuklären und Martin Bauer versucht herauszufinden, was Vaals Seele so belastet.

Weiterlesen

Der Polizeiseelsorger Martin Bauer wird zu einem Mann gerufen, der droht, von einer Rheinbrücke zu springen. Martin kann den Selbstmord des Polizisten für den Moment verhindern, aber noch am selben Tag bringt er sich doch um. Was hat den Familienvater dazu getrieben, sein Leben zu beenden? Oder war es gar kein Selbstmord? Martin Bauer fängt an, sich für die Hintergründe zu interessieren.

Weiterlesen