Buchiges

The Only Guy (englisch) von Skylar M. Cates – The Guy #2

Darum geht’s:

Aaron ist schon ewig in seinen Jugendfreund Gregory verknallt, doch als er sich endlich traut, ihn zu küssen, erlebt er eine herbe Enttäuschung. Ab diesem Zeitpunkt ist er nur noch Luft für Gregory und als Aaron das nicht mehr aushält, flüchtet er und verpflichtet sich bei der Army. Nur Gregorys kleiner Bruder Jesse lässt den Kontakt nicht abreißen und fängt an, mit Aaron Briefe auszutauschen.

Als Aaron aus gesundheitlichen Gründen aus der Army ausscheidet und nach hause kommt, trifft er auf die beiden ungleichen Brüder.

So fand ich’s:

Als Aaron weggegangen ist, war Jesse noch ein Kind, gerade mal 12 Jahre alt, und Aaron hat im schmächtigen, etwas verschrobenen Jesse nur so etwas wie einen kleinen Bruder gesehen. Der intelligente, super sportliche und ehrgeizige Gregory war Aarons Held und bester Freund. Doch nicht nur Gregorys Reaktion auf Aarons Kuss, sondern auch Aarons Erlebnisse in der Army und im Kriegseinsatz als Hubschrauberpilot, haben seine Ansichten im Laufe der Zeit etwas geändert und seine Wahrnehmung geschärft. Als er 10 Jahre später wieder nach hause kommt, sieht er vieles mit anderen Augen.

Jesse ist nach wie vor nicht so, wie seine Eltern sich das erhofft haben und komplett anders als seine Geschwister. Außerdem ist er nicht begeistert davon, dass Aaron wieder da ist. Jesse fürchtet, dass er wieder von der Seitenlinie aus voller Herzschmerz beobachten muss, wie Aaron vom charmanten, aber berechnenden Gregory eingefangen wird. Deshalb versucht er auch zuerst, Aaron mit abweisendem Verhalten zu vertreiben.

Und auch als die beiden zueinander gefunden haben, läuft es nicht reibunglos. Aber obwohl sie so ihre Problemchen und Probleme haben, gehen die beiden immer liebevoll und fürsorglich miteinander um, was mir sehr gut gefallen hat. Wenn sie nicht gerade hemmungslos übereinander herfallen, was ziemlich erotisch geschildert wurde und mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Die Chemie zwischen den beiden stimmt und man wird auch als Leser davon eingefangen.

Es gibt die Familien der beiden Männer, die jede für sich eigene Stolpersteine für die jungen Männer parat hat, um ihnen das Leben zu erschweren. Aber es gibt auch Aarons Armyfreund Dean und dessen Verlobten Anthony, die wir schon aus dem ersten Band „Der Kerl aus Glamour“ kennen. Die beiden treffen wir wieder, auch wenn sie hier nur eine Nebenrolle spielen.

Die Charaktere stehen hier eindeutig im Fokus der Erzählung, die Autorin lässt uns teilhaben an den schlimmen und den schönen Gefühlen der beiden, und hat mich genau wie mit Band 1 auch mit dieser Fortsetzung wieder komplett überzeugt.

Band 3 „The Last Guy Breathing“ steht hier schon in den Startlöchern.

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

The Guy From Glamour, auf deutsch: Der Kerl aus Glamour
The Only Guy
The Last Guy Breathing
A Guy’s Thanksgiving

2 Comments

  1. juergenalbers 09/09/2017 15:29

    Öm… darf ich mal ein bißchen meckern, Gabi? Das Cover ist wirklich daneben. Der gute Mann im hellblauen T-Shirt sieht aus, als wenn er vor einer Fototapete steht. 😉 Und dann diese Westernschrift. Wozu soll das gut sein? Der Inhalt hat doch Null mit Western, Cowboys o.a. zu tun?! Ist meckern an Kleinigkeiten, letztlich geht es ja um den Inhalt, aber diesmal hat mich das Cover wirklich gestört. Oder wie siehst du das?

    • Laberladen 10/09/2017 12:20

      Ja, so besonders toll finde ich das Cover auch nicht. Da ich sie bei eBooks sowieso meistens ignoriere, stören mich wenig gelungene Cover auch nicht besonders, aber ich stimme Dir absolut zu, dass dieses hier einen nicht besonders einfängt – im Gegensatz zur Story 🙂

      LG Gabi

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: