Menu

Buchiges

Troubled Waters von H. J. Welch – Pine Cove #2

Darum geht's:

Scout Duffy hat mit diesem verführerischen, provokanten und schönen Mann eine sehr heiße Begegnung in der Toilette eines Nachtclubs. Noch bevor Scout nach Name, Telefonnummer oder einem Wiedersehen fragen kann, ist der Schöne allerdings verschwunden. Am nächsten Tag wird ihm die Akte seines neuen Klienten präsentiert, den er vor einem unbekannten Stalker beschützen soll - ausgerechnet der Schöne von letzter Nacht soll sein Klient sein. Und als Scout und sein Klient Emery aufeinandertreffen, erlebt Scout den nächsten Schock: Emery erkennt ihn nicht mal wieder!

So fand ich's:

Ich mag die Konstellation sehr gern, dass man auf jemanden, der eigentlich nur als schnelle, anonyme Nummer geplant war, wieder trifft.

Der ehemalige Profiboxer und jetzt Leibwächter in einem Sicherheitsunternehmen Scout Duffy war mir auch von Anfang an sympathisch. Er wirkt ruhig und überlegt, aber auch gefühlvoll, fürsorglich, manchmal temperamentvoll und immer sehr sympathisch. Dass er seinen heftigen Gefühlen für Emery manchmal hilflos ausgeliefert ist, konnte ich auch gut verstehen.

Emery Klein, der Influencer, der sich offen als schwul präsentiert und sich für LGBT+ einsetzt, hat es mir da um einiges schwerer gemacht. Er ist für mich im Wesentlichen der Grund, wieso das Buch "Troubled Waters" heißt, denn seine Stimmungen wirbeln in alle Richtungen, ändern sich so schnell, dass ich bei den Stimmungsumschwüngen nicht immer mitkam und sie ziehen Scout mit in die Tiefe. Selbst Scout muss zugeben, dass Emery ungeheuer anstrengend ist. Er sieht Emery durch die rosarote Brille, aber bei mir klappte das nicht. Ich war öfter genervt von ihm. Er reagiert unüberlegt und auch wenn es doch Gründe für sein Verhalten gibt, hat er mich regelmäßig mit seiner Art auf die Palme gebracht.

Zwischen Emery und mir war es wohl eine Antipathie auf den ersten Blick bzw. aufs erste Kapitel. Doch ich konnte mich nicht davon frei machen und das hat mir den Lesespaß am Buch zum Teil verdorben.

Einige Figuren aus Band 1 hatten kleine Gastauftritte, aber trotzdem ist das Buch in sich abgeschlossen. Wer kein Problem mit Emerys Art hat, der wird das Buch sicherlich sehr mögen, bei mir hat es damit leider nur eingeschränkt geklappt. Nun hoffe ich darauf, dass Band 3 bald übersetzt wird und mich wieder so überzeugen kann wie der erste.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Safe Harbor
Troubled Waters


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Troubled Waters
Original-Titel:
Troubled Waters
Autor/in: H. J. Welch
Übersetzer/in:
Katie Kuhn
ISBN / ASIN:
B0888V4KDL
Sprache: Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Pine Cove #2
Verlag:
Cursed
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 274
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments