Menu

Buchiges

Monatsrückblick auf den Mai 2020

Gabi: Neu im Bücherregal

Die Neuzugänge im Mai waren ganz typisch für das, was an Büchern zu mir nach hause kommt. Zum einen gab es mit "Abgrund" einen weiteren Band von Yrsa Sigurðardóttirs Reihe um den Polizisten Huldar und die Psychologin Freyja. Ich liebe diese Reihe und es steht nicht ansatzweise zur Debatte, sie nicht weiterzulesen. Im Gegenteil, ich warte trotz gut gefülltem SUB schon lange auf dieses Buch. Also hab ich es schnellstens gelesen und auch schon rezensiert (der Link dazu ist in der Buchinfo).

Von mehreren Seiten wurde mir "Achtsam morden" von Karsten Dusse empfohlen und ich habe mein Audible-Abo dafür genutzt, das Buch zu hören. Ich war hin und weg und hatte riesige Lust darauf, auch die frisch erschienene Fortsetzung dazu zu lesen. Kurzerhand wurde alles über den Haufen geworfen und "Das Kind in mir will achtsam morden" als Print-Neuzugang dazwischen geschoben. Es ist auch schon gelesen, aber noch nicht rezensiert - das folgt in den nächsten Tagen.

Abgesehen davon habe ich mich bei den Prints zurückgehalten, doch dank verlockender eBooks konnte ich nicht wirklich an der SUB-Schmelze weiter arbeiten. Vielleicht ist da der Juni erfolgreicher.

Werbung

Titel: Abgrund
Original-Titel:
GATIÐ
Autor/in: Yrsa Sigurdardóttir
Übersetzer/in:
Tina Flecken
ISBN / ASIN:
978-3-442-75847-0
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Serie: Children’s House #4
Verlag:
btb / Random House
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
Klappenbroschur
Seitenzahl: 400
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Hier geht's zu meiner Rezension zum Buch.

 

Werbung

Titel: Das Kind in mir will achtsam morden
Autor/in: Karsten Dusse
ISBN / ASIN:
978-3-453-42444-9
Sprache:
Deutsch
Genre: Roman / Humor
Verlag:
Random House / Heyne
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
Klappenbroschur
Seitenzahl: 480
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Ayasha: Neu im Bücherregal

So ruhig der April war, was Bücher-Neuzugänge betrifft, umso turbulenter war der Monat Mai. ;-)

Ein Cover hat mein Tierfreundeherz gleich schneller schlagen lassen: „Pandatage“ von James Gould-Bourn. Auch wenn die Geschichte selber nicht wirklich etwas mit echten Tieren zu tun hat, hat mich der Klappentext auch neugierig gemacht und der süße Panda durfte bei mir einziehen.

In letzter Zeit kamen Thriller und Krimis bei mir irgendwie zu kurz, was wohl auch daran lag, dass ich in dieser seltsamen Zeit lieber Wohlfühlbücher gelesen habe. Und auch wenn die „neue Normalität“ noch etwas gewöhnungsbedürftig ist, bekam ich doch wieder Lust, mich ein bisschen zu gruseln. Es ist ja nicht so, dass ich nichts Entsprechendes im Regal stehen hätte. Aber diese drei Titel haben mich so angesprochen, dass ich nicht widerstehen konnte:

  • Der Tunnel – Nur einer kommt zurück; von Chris McGeorge
  • Verschließ jede Tür; von Riley Sager
  • Das Gesicht am Fenster; Martin Krüger

Letzteres muss ich unbedingt lesen, da es laut Kurzbeschreibung in meinem Heimatkanton Wallis spielt. :-)

Es ist noch gar nicht so lange her dass ich mit Fantasy nicht so viel anfangen konnte. Aber vor allem durch die Bücher von Jennifer Benkau bin ich allmählich auf den Geschmack gekommen. So hat in diesem Monat tatsächlich der erste Band einer neuen Fantasy-Reihe den Weg zu mir gefunden: „Das Buch der gelöschten Wörter (Band 1) – Der erste Federstrich“. Das ist gerade meine aktuelle Lektüre und ich bin bis jetzt sehr angetan.

 

Werbung

Titel: Pandatage
Original-Titel:
Keeping Mum
Autor/in: James Gould-Bourn
Übersetzer/in:
Stephan Kleiner
ISBN / ASIN:
B07ZXR1GLZ
Sprache:
Deutsch
Genre: Gegenwartsliteratur
Verlag:
Kiepenhauer & Witsch
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 384
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Der Tunnel – Nur einer kommt zurück
Original-Titel:
Now you see me
Autor/in: Chris McGeorge
Übersetzer/in:
Karl-Heinz Ebnet
ISBN / ASIN:
B07ZPW7BLD
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Verlag:
Knaur
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 352
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Verschließ jede Tür
Original-Titel:
Lock every door
Autor/in: Riley Sager
Übersetzer/in:
Christine Blume
ISBN / ASIN:
B07ZRW2GJZ
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Verlag:
dtv
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 400
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Das Gesicht am Fenster
Autor/in: Martin Krüger
ISBN / ASIN:
B083SN3WXL
Sprache: Deutsch

Genre: Psychothriller
Verlag:
Edition M (Amazon Publishing)
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 334
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Werbung

Titel: Der erste Federstrich
Autor/in: Mary E. Garner
ISBN / ASIN: B07ZQ9DVZW
Serie: Das Buch der gelöschten Wörter
Sprache:
Deutsch
Genre: Fantasy
Verlag:
Lübbe
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 416
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Es handelt sich um den 1. Band einer Trilogie. Der 2. Band erscheint voraussichtlich am 29.06.2020 und der 3. Band am 28.08.2020.

 

Gabi: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  ---

Novellen (bis 200 Seiten)
Eine neue alte Liebe von Carol Lynne – Cattle Valley #13
Red Dirt Heart: Flammende Erde von N. R. Walker – Red Dirt #1

Romane (bis 500 Seiten)
Zonenrandkind von Tim Boltz
Der Klang in seinem Herzen von A.M. Arthur – Perspectives #3
Black Bird (englisch) von Ofelia Gränd
Abgrund von Yrsa Sigurðardóttir – Children’s House #4

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten ---

Hörbücher
Achtsam morden von Karsten Dusse

Die 6 gelesenen Bücher summieren sich auf 1553 Seiten und einen Tagesdurchschnitt von 50 Seiten. Dazu kommt ein ungekürztes Hörbuch.

 

Gabi: Top  & Flop des Monats

Einen Flop gab es im Mai wieder mal nicht, was mich sehr freut, denn meine Auswahl war wieder mal genau richtig. Als Top des Monats kann ich auf jeden Fall das Hörbuch "Achtsam morden" nennen, das genau meinen Humor getroffen hat.

 

Gabi: Alles außer Bücher

 Ich verlose im Moment ein Buch, bis einschließlich morgen kann man sich dafür bewerben. Ich fand das Buch richtig toll - zur Verlosung geht es hier *KLICK*. Nutzt noch die Gelegenheit!

Die Hundeschule hat angefangen und ich muss mich wohl dran gewöhnen, Levi gegenüber etwas konsequenter zu sein.

Ich bin doch froh, dass die Kontakteinschränkungen wieder etwas gelockert wurden, bleibe aber auf der vorsichtigen Seite und halte mich noch sehr zurück.

 


 

Ayasha: Gelesen / Gehört und Rezensiert

Anthologien ---

Kurzgeschichten (bis 50 Seiten)  ---

Novellen (bis 200 Seiten) ---

Romane (bis 500 Seiten)
Der Duft der Erinnerung von Erica Bauermeister

Dicke Wälzer mit mehr als 500 Seiten
Sophias Hoffnung von Corina Bomann – Die Farben der Schönheit #1

Hörbücher ---

Bei mir waren es im Mai nur 2 Bücher mit insgesamt satten 929 Seiten. Das ergibt einen Tagesdurchschnitt von immerhin 30 Seiten.

Man muss kein Detektiv sein um zu erkennen, dass das angesichts meiner zwei gelesenen Büchern in diesem Monat nichts wird mit meinem SuB-Abbau. Aber der Juni steht vor der Tür und wie heißt es so schön: neuer Monat, neues Glück. :-)

 

Ayasha: Top  & Flop des Monats

Der Monat Mai war kein richtiger Lesemonat für mich. Es waren viel zu viele andere Dinge und besondere Umstände, die meine Aufmerksamkeit beanspruchten. Aber es wird langsam besser. Seit dem letzten Wochenende hat mich die Leselust wieder so richtig gepackt und gerade durch Corina Bomanns neuer Trilogie „Die Farben der Schönheit“ ist mir wieder bewusst geworden, wie toll und bereichernd doch mein liebstes Hobby ist. Der erste Band „Sophias Hoffnung“ war jedenfalls ein richtiges Top für mich.

Da mir auch das zweite gelesene Buch gefallen hat, habe ich kein Flop zu verzeichnen. In letzter Zeit habe ich wirklich ein gutes Händchen, was die Buchwahl betrifft. „Klopf, klopf, klopf“, dass es so bleibt.

 

Ayasha: Alles außer Bücher

Auch der Monat Mai 2020 stand zwar unter dem Zeichen der Corona-Krise und war entsprechend ruhig und ereignisarm. Es tut jedoch wahnsinnig gut zu sehen, dass sich die Lage allmählich entspannt und immer mehr Normalität in unseren Alltag zurückkommt.

Ich bin nach wie vor im Homeoffice und da die Grenzen erst im Juni wieder geöffnet werden, ist auch meine Mama weiterhin bei uns. Anfang Juli haben mein Mann und ich sowieso Urlaub. Dann werden wir meine Mama zurück bringen. Bis dahin genießen wir einfach die gemeinsame Zeit, die ich auch als Geschenk ansehe. Wir wohnen ja sonst über 600 km weit auseinander und sehen uns oftmals ein paar Monate nicht.

Arbeitstechnisch hat es mittlerweile wieder angezogen, was sehr beruhigend ist. So fliegen die Tage trotz Homeoffice und wenigen Unternehmungen nur so dahin. Und da ich diesmal gar so wenig zu berichten habe, zeige ich euch wenigstens ein Kuschelfoto von meinen Meerschweinchen-Damen Trixi und Minnie:

 

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
3 Monate her

Witzig: einige eurer kommenden Bücher habe ich schon bei mir vorgestellt – dafür sind andere bei euch dabei, die ich gern noch lesen möchte. Euch einen schönen Lesemonat Juni …

Ayasha
3 Monate her

Hallo Büchernarr,
Ich freue mich, dass du dich meldest. Neugierig wie ich bin, habe ich auch gleich Mal bei dir reingeschaut und wir scheinen tatsächlich einen ähnlichen Büchergeschmack zu haben. Da muss ich unbedingt Mal länger bei dir verweilen.
Herzliche Grüße
Ayasha

3 Monate her

Hallo ihr Beiden!
Abgrund habe ich Anfang Juni im schnell verfahren durchgelesen. Wieder mal gelungen finde ich. :)
Meine Rezension kommt noch und dann schaue ich mir auch deine, Gabi, an und verlinke auch gerne. ;)
Ach, Ayasha, deine Meerschweinchen sind soooo süß! :-*
Liebe Grüße
Diana

Ayasha
3 Monate her
Reply to  LeseWelle

Liebe Diana,
Herzlichen Dank für deine Nachricht, die ich auch gerne an meine Meeri-Damen weitergebe. :-)
Ich bin froh, dass ich die beiden habe – auch so kleine Tiere geben einem unheimlich viel zurück.
Herzliche Grüße
Ayasha

Huhu Ihr!
 
GABI:
Bei deiner Rezension zu “Abgrund” würde ich zu gerne vorbeischauen, aber Band 3 ist nicht mal gelesen … Bei Dusses Buch habe ich gerade deine Rezenion zum Vorgänger besucht (=
Kein Flop und ein Top, was will das Geschichtenherz mehr?!
Ui, Hundeschule – wie macht ihr euch so?
 
AYASHA:
Von deinen Neuzugängen kenne ich keinen Titel, zu mindestens nicht bewusst :D Auch deinen gelesenen sagen mir nichts, aber Hauptsache kein Flop!
Ich bin gänzlich vom Homeoffice wieder komplett in der Kita – werde aber demnächst woanders hin ausgeliehen, bei uns in den Einrichtungen fehlt noch immens Personal. Risikogruppen bleiben zu Hause, aber die Gruppen sind mit den Kidz in einer Woche wieder voll … wird spannend.
 
Mukkelige Grüße an euch!
 

Ayasha
3 Monate her

Liebe Janna,
Wie schön, dass du wieder vorbei geschaut hast. :-)
Zurzeit habe ich tatsächlich ein gutes Händchen bei der Buchauswahl. Mal sehen, ob das auch bei diesen Neuzugängen wieder der Fall war. Das Gesicht am Fenster habe ich für Ende Juni/Anfang Juli eingeplant, da wir dann ein paar Tage im Wallis sind. So passt das Setting zu meinem Aufenthaltsort. :-)
Den ersten Band von “Das Buch der gelöschten Wörter” habe ich mittlerweile gelesen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.
Herzliche Grüße
Ayasha

Reply to  Ayasha

Die Monatsrückblicke bieten sich immer wundervoll an (=
Oh fein, wenn Buchsetting zum eigenen passt! Unterstreicht den Flair immer, finde ich. Dann wünsche ich schon mal wundervolle Tage in Wallis (=

Reply to  Gabi

I KNOW!! :D

Hoffe die Depression hat dich nicht völlig umgehauen bzw. es geht dir nun wieder (etwas) besser?! <3 Hach Levi und du seit ein gutes Team, den Rest lernt er mit dir und großer Freude bestimmt!