Buchiges

Adrenalin von Greg Iles – Penn Cage #3

Das ist nun schon der dritte Band um den ehemaligen Staatsanwalt, Schriftsteller und nun auch Bürgermeister seiner Heimatstadt Natchez im amerikanischen Süden, Penn Cage.

In „Adrenalin“ geht es darum, dass am Ufer des Mississippi einige Casinoschiffe liegen, die der Stadt Geld in die leeren Kassen spülen sollen und superreiche Spieler anlocken. Die sind immer auf der Suche nach einem neuen Kick und inzwischen scheinen die „Vergnügungen“ den legalen Boden schon verlassen zu haben. Von Prostitiution und Hundewettkämpfen erzählt ein Croupier und Schulfreund von Penn, bevor er unter mysteriösen Umständen stirbt. Das kann Penn natürlich nicht einfach so hinnehmen und fängt an, sich für das zu interessieren, was auf den Casinoschiffen und dem Umfeld passiert.

Diesmal legt sich Penn mit Menschen an, die absolut skrupellos sind und über scheinbar unbegrenzte finanzielle Mittel verfügen. Hat er überhaupt eine Chance? Er sammelt eine Truppe von zuverlässigen Leuten um sich, die wie die „glorreichen sieben“ einen Kreuzzug gegen das Verbrechen starten wollen.

Die Spannung lässt nicht nach und man kann das Buch nicht aus der Hand legen, bevor die letzte Seite erreicht ist. Und auch das Ende besteht aus einem gewaltigen Cliffhanger! Wenn es den nächsten Band schon gäbe, dann hätte ich einfach nahtlos weiter gelesen. Leider ist der Autor durch einen Autounfall schwer verletzt worden und konnte lange Zeit nicht weiterschreiben. Doch inzwischen gibt es noch zwei weitere Bände von ja 1000 Seiten Stärke und ein weitere ist in Arbeit.

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Unter Verschluss
Blackmail
Adrenalin
Natchez Burning
Die Toten von Natchez


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: