Buchiges

Das Buch des Teufels von C. J. Sansom – Shardlake #4

Klappentext:

Der Ostertag des Jahres 1543 wird für Matthew Shardlake zum schlimmsten Tag in seinem Leben. Denn an diesem Morgen findet er die verstümmelte Leiche seines Freundes Roger Elliard. Bald darauf wird ein neues Opfer gefunden, ebenso brutal zugerichtet. Ein Serientäter in London? Oder einer, der vom Teufel besessen ist? Und welche Rolle spielt das Buch der Offenbarung mit seinen düsteren Prophezeiungen des Johannes?

Mein Leseeindruck:

Man wird wieder fast in die Zeit des 16. Jahrhunderts hineingesogen und das Gemisch aus dem allgegenwärtigen Schmutz und Dreck, der Suche einiger Leute nach dem „richtigen“ Glauben, der vielen Bettler auf Londons Straßen, der zerstörten Kirchen, die u. a. als Lagerraum für Akten genutzt werden, genialer und pfuschender Ärzte und ihrer unterschiedlichen Behandlungsmethoden, interessanter Nebenfiguren, kluger und hohlköpfiger Entscheidungsträger, all dies und vieles mehr lässt ein Bild des damaligen London vor dem geistigen Auge entstehen, das total lebendig und richtig greifbar ist.

Vor diesem Hintergrund muss sich Shardlake auf die Suche nach einem Mörder begeben und sich näher an die politische Bühne um König Heinrich VIII heranwagen, als er das eigentlich je wieder wollte. Zusammen mit seinem Gehilfen Barak, dem befreundeten Arzt Guy Malton und dem Richter Harsnet macht er sich auf die spannende und gefährliche Suche. Neben den schon gut bekannten Charakteren Shardlake, Barak und Guy Malton, die inzwischen ein eingespieltes Team sind, und über die man immer wieder zusätzliche Details erfährt, sind auch neue interessante Figuren dazu gekommen. Die fast 650 Seiten sind gut gefüllt, ohne überladen zu sein, und die Spannung lässt nie nach.

Durch die vielen historischen Informationen kann man ganz nebenbei noch einiges über die englische Geschichte lernen, trotzdem hat man kein langweiliges, belehrendes Geschichtsbuch in der Hand, sondern einen kurzweiligen, spannenden Kriminalroman und für meinen Geschmack den besten Band aus dieser Reihe!

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Pforte der Verdammnis

Feuer der Vergeltung

Der Anwalt des Königs

Das Buch des Teufels

Pfeil der Rache

Die Schrift des Todes


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: