Buchiges

[Hörbuch] Belladonna von Karin Slaughter – Grant County #1

gekürzte Lesung,

5 CDs,

369 Minuten,

gelesen von Iris Böhm

Darum geht’s:

Die Kinderärztin Sara Linton ist mit ihrer Schwester im örtlichen Diner verabredet. Auf der Toilette macht sie eine schreckliche Entdeckung: Eine junge Frau, die blinde Collegeprofessorin Sybil Adams, stirbt in ihren Armen, durch Messerschnitte in den Unterleib zugerichtet, noch bevor Sara ihr helfen kann. Da Sara auch gleichzeitig die Gerichtsmedizinerin der Kleinstadt ist, wird sie nun gezwungen, mit ihrem Exmann Jeffrey zusammenzuarbeiten, um den Mord an Sybil aufzuklären, denn Jeffrey ist der örtliche Polizeichef. Außerdem entdeckt sie eine Verbindung zu ihrer eigenen Vergangenheit.

So fand ich’s:

Das Verbrechen, in das Kinderärztin und Gerichtsmedizinerin Sara Linton verwickelt wurde, war brutal und blutig und selbst in der gekürzten Version wurde genug davon ausgebreitet, dass man zarten Gemütern dieses (Hör-)Buch nicht empfehlen kann.

Ich fand das gedruckte Buch, das ich vor einigen Jahren gelesen habe, viel gelungener als das Hörbuch. Die Kürzungen des Buches zur Hör-Version haben für meinen Geschmack der Story nicht gut getan. Die Mordermittlung kam zu kurz, die Südstaatenatmosphäre kam nicht wirklich so rüber wie im Buch und die Spannungen zwischen dem Ex-Ehepaar Linton / Tolliver fand ich ebenfalls zu oberflächlich abgehandelt.

Die Sprecherin war für mich leider eine Fehlbesetzung. Sämtliche weibliche Sprechstimmen las sie leise, zögerlich und bestenfalls noch betroffen. Von Kraft, Wut oder Entschlossenheit war in ihrem sanften Timbre nichts zu spüren. Die Männerstimmen sprach sie einfach ein bisschen schneller, aber fast genauso kraftlos. Am wenigsten irritierten mich noch die Erzählpassagen. Außerdem neigte sie dazu, speziell in der wörtlichen Rede nach ein paar Wörtern eine deutliche Sprechpause zu machen. Diese Pausen waren willkürlich und passten nicht immer zu dem Inhalt dessen, was sie gerade sprach. Das erschwerte mehr als einmal das Verständnis. Auf diese Weise kam es zu Perlen wie z. B.: „Obwohl er 130 (Pause) Stundenkilometer fuhr (Pause) …“ Verstärkt wurde das durch gelegentliche Betonung des falschen Wortes in so manchem Satz. Spätestens ab CD 3 hatte mich das dann so gestört, dass ich Probleme hatte, mich auf den Inhalt des Gesagten zu konzentrieren.

Leider mutierte Jeb McGuire aus dem Buch zu MacGeier in der Hör-Version.

Mir waren die Figuren nicht immer sympathisch. Sara war mir oft zu beherrscht und schluckte zuviel, hätte schon gerne an manchen Stellen selbstbewusster und entschiedener sein können. Möglich, dass mich dieser „Schüchterne-Heimchen-am-Herd“-Eindruck nur so störte, weil diese Tendenz durch die zögerliche Stimme, die die Sprecherin ihr verlieh, nur noch verstärkt wurde. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich diese Probleme gehabt hatte, als ich das Buch vor Jahren las. Da fand ich die Balance zwischen taffer, erfolgreicher Ärztin und Gerichtsmedizinerin und trotzdem gefühlsbetonter, mitfühlender Frau sehr gelungen und aus dem einen oder anderen Kompliment, das Sara bekommt, konnte man auch entnehmen, dass ihre Umgebung auch den Eindruck einer starken Frau hatte.

Dafür war Polizistin Lena umso impulsiver, unbeherrscht, ließ sich oft treiben und war schnell bei der Hand mit ihren nicht immer richtigen Urteilen. Von einer Polizistin erwarte ich tendenziell ein anderes Verhalten, sonst passen Beruf und Person nicht zueinander. Da ich die Serie fast bis zum Ende in Buchform gelesen habe, bin ich mir sicher, dass ich mit Lenas Art wohl bis zum Schluss nicht klarkommen werde.

Immerhin  habe ich durch diese gekürzte Lesung wieder eine Auffrischung des Inhalts und einen Wiedereinstieg in die Serie bekommen. Dass ich grundsätzlich gekürzte Lesungen nicht mag, hat sich hier wieder einmal bestätigt. Leider scheint es keine ungekürzte Lesung zu geben. Allen Interessenten an der Serie empfehle ich, das gedruckte Buch zu lesen.

Inzwischen habe ich auch schon in den 2. Teil der Serie reingehört und habe mich inzwischen so mit der Sprecherin angefreundet, dass ich ohne große Irritationen die Fortsetzung hören kann.

Die Grant County Serie in der richtigen Reihenfolge:

Belladonna (Original: Blindsighted)

Vergiss mein nicht (Original: Kisscut)

Dreh dich nicht um (Original: A faint cold fear)

Schattenblume (Original: Undelible)

Gottlos (Original: Faithless)

Zerstört (Original: Beyond reach)

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: