Menu

Camping gut, alles gut von Tim Eckhaus

Darum geht’s:

Joachim rechnet sich Chancen auf den Posten des Abteilungsleiters aus, muss aber eine Konkurrentin aus den USA ausstechen. Leider hat er vergessen, dass seine Frau einen Campingurlaub eingeplant hat. Nun muss er es schaffen, eine überzeugende Präsentation zu erstellen und sich gleichzeitig voll und ganz seiner Familie zu widmen. Und das sind noch nicht alle Herausforderungen, die ein Urlaub am Wörthersee für ihn parat hält.

So fand ich’s:

Joachim erzählt uns aus seiner Sicht vom ungelegen kommenden Familienurlaub am Wörthersee. Seine Frau Maria ist Österreicherin, er ist Deutscher und die 4-köpfige Familie lebt in Frankfurt am Main. Den Urlaub am Wörthersee hat sich Maria gewünscht, weil sie dort immer ihre Kindheitsurlaube verbracht hat. Die üblichen Kabbeleien zwischen Deutschen und Österreichern sind bei der Konstellation schon vorprogrammiert, sowohl zwischen Joachim und Maria, als auch den österreichischen Schwiegereltern und den Bewohnern und Urlaubern am Wörthersee. Das berühmte “Schloss-Hotel am Wörthersee” wird übrigens auch kurz erwähnt, denn an der bekanntesten Sehenswürdigkeit am See kann man ja nicht vorbei, ohne es wenigstens ein bisschen zu würdigen. Vorurteile und Klischees werden witzig auf die Schippe genommen und ich habe einiges wiedererkannt und mich köstlich amüsiert.

Die beiden Teenager der Familie und die Eltern haben ganz unterschiedliche Vorstellungen, wie der Urlaub ablaufen soll. Sohn Moritz ist ein Gamer und sorgt sich hauptsächlich darum, wie er an stabiles W-LAN kommt. Und Tochter Karla hat ein wachsames Auge darauf, dass alles auch möglichst ökologisch und umweltschonend abläuft.

Das Treffen mit den österreichischen Schwiegereltern, die Eskapaden der Kinder, Marias trügerische Kindheitserinnerungen und die Besonderheiten eines Campingurlaubs, inclusive der Campingnachbarn, denen man gewollt oder ungewollt ein bisschen zu nah kommt, werden auf humorvolle und locker-lustige Weise erzählt. Nicht zu vergessen Joachim, der sich endlich mal Zeit für seine Lieben nehmen soll, aber gleichzeitig seine Karriere voranzutreiben versucht, ohne dass seine Frau es merkt. Beim Humor scheiden sich oft die Geister, aber ich muss sagen, dass “Camping gut, alles gut” mein persönliches Humorzentrum voll getroffen und mir so einige Schmunzler und ein paar entspannte Lesestunden beschert hat. Das Ende ist rund und herzerwärmend und passt sehr gut.

Ob das Buch mit in den Urlaub oder an den Badesee kommt oder – wie in meinem Fall – auf Balkonien genossen wird, dieser liebenswürdige Familienroman passt in jedem Fall in den Sommer!

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Werbung

Titel: Camping gut. alles gut
Autor/in: Tim Eckhaus
ISBN / ASIN: ‎ 978-3-492-98859-9
Sprache: Deutsch
Genre: Roman, Humor
Verlag: Piper
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 260
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments