Menu

Desire & Denial von K.C. Wells – Southern Boys #3

Darum geht's:

Jon weiß schon lange, dass er schwul ist, hat es aber nie geschafft, sich zu outen. Seine wenigen Versuche, jemanden zu finden, endeten alle nicht gut. Nun geht er auf die 40 zu und hat für sich mit dem Thema Liebe und Sex abgeschlossen. Doch sein junger Mitbewohner Chaz und der sensible Kendis mögen sich und Jon ist entschlossen, wenigstens ihnen zu ermöglichen, ihre Gefühle zu leben. Dabei hat er nicht bedacht, dass die beiden jungen Männer nicht nur miteinander die Liebe entdecken wollen, sondern auch für den großherzigen, aber verschlossenen Jon schwärmen.

So fand ich's:

Jon hat für Frauen nichts übrig, traut sich aber nicht, seinem Interesse an Männern nachzugehen. Deswegen ist er immer allein geblieben und jedes Mal, wenn er seinen Bruder Del mit seinem neuen Partner Taylor sieht, beneidet er die beiden. Auch wenn es auf den ersten Blick problemlos möglich zu sein scheint, sich zu outen, wenn der große Bruder selbst schwul ist, steht sich Jon selbst im Weg. Und was er selbst nicht schaffte, will er wenigstens den beiden jungen Männern Chaz und Kendis ermöglichen und bietet ihnen ein offenes Ohr und einen Rückzugsort.

Chaz und Kendis sind beide unerfahren, aber es war wunderbar, die beiden miteinander zu erleben. Nicht nur, was die experimentierfreudige Annäherung der beiden angeht, sondern auch, wie offen sie miteinander über ihre Schwärmerei für Jon reden. Das öffnet schließlich die Tür dafür, ihn mit einzubeziehen. Kendis und Chaz ist klar, dass Jon zu zurückhaltend ist, um selbst die Initiative zu ergreifen. Und so machen sich die beiden frechen jungen Kerle daran, Jon zu verführen.

Alle drei Männer haben so ihre Probleme, die sie überwinden müssen, wobei Jon bei weitem das dickste Paket zu tragen hat. Alle unterstützen sich gegenseitig, entwickeln Gefühle und finden ihr Gleichgewicht. Chaz ist frech und offen, Kendis ruhiger und sehr empathisch, aber beide haben die Unbeschwertheit der Jugend, der Jon nicht widerstehen kann. Er versucht, auf Abstand zu bleiben, aber Chaz und Kendis lassen das nicht zu.

Ich habe die ersten beiden Episoden der "Southern Boys"-Reihe nicht gelesen, aber bei einer Dreier-Konstellation wie in diesem dritten Band konnte ich nicht nein sagen. Man muss die vorherigen Bände nicht gelesen haben, um an "Desire & Denial" Spaß zu haben. Doch man wird neugierig, zum Beispiel die Geschichte von Jons Bruder Del zu erfahren, die einem im vorhergehenden Band erzählt wird. Und weil mir "Desire & Denial" so gut gefallen hat, werde ich die beiden ersten Bände auch noch lesen. Denn der Besuch bei den "Southern Boys" Jon, Chaz und Kendis hat mir ein paar schöne, romantische Lesestunden beschert.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Truth & Betrayal
Pride & Protection
Desire & Denial

 


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Desire & Denial
Original-Titel:
Desire & Denial
Autor/in: K. C. Wells
Übersetzer/in:
Susanne Scholze
ISBN / ASIN:
B09FTM1F85
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Southern Boys #3
Verlag:
Cursed
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
eBook
Seitenzahl: 320
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments