Menu

Die gigantischen Dinge des Lebens von Susin Nielsen

Darum geht’s:

Wilbur lebt mit seinen beiden Müttern in Toronto. Sein bester Freund, mit dem er die Begeisterung für Dinosaurier teilt, ist der betagte Nachbar Sal. In der Schule versucht er unsichtbar zu bleiben, um seinen Schikanierern keine Angriffsfläche zu bieten. Trotz aller Unsicherheit freut er sich auf das Austauschprogramm mit einer Pariser Schule und ist gespannt auf Charlie, der bei ihm wohnen wird. Doch Charlie entpuppt sich als Mädchen und bringt Wilburs Gefühlswelt heftig durcheinander. Aber wie kann jemand, der bisher auf keinen Fall auffallen wollte, das Interesse der quirligen Pariserin wecken?  

So fand ich’s:

Auf den ersten Blick klingt das nach einer ganz klassischen Geschichte eines Schülers, der Mobbing ausgesetzt ist und lernen muss, sich zu wehren. Doch die Autorin Susin Nielsen hat aus Wilburs Geschichte so viel mehr herausgeholt als die Standard-Handlung, die man unter diesen Voraussetzungen erwartet.

Es hat nur ein paar wenige Zeilen gebraucht, bis mich die Autorin mit ihrer charmanten und humorvollen Erzählweise am Haken hatte. Mir hat auch besonders gut gefallen, wie einfühlsam sie moderne Themen wie Mobbing und Diversität in dieses Buch verpackt hat. Es scheint ihr auch wichtig gewesen zu sein, aufzuzeigen, dass Freundschaft kein Alter kennt. Gerade die Verbundenheit zwischen Wilbur und Sal finde ich wunderschön dargestellt und hat mich sehr berührt.

Wilburs Entwicklung bleibt meiner Meinung nach durchwegs realistisch und animiert dazu, sich auf keinen Fall zu verbiegen, sondern sich selbst treu zu bleiben. Gerade auch aus diesen Gesichtspunkten heraus, würde ich mir eine große Leserschaft für dieses Buch wünschen.

Ich habe es jedenfalls sehr gerne gelesen. Und ich bin auch jetzt – einige Tage nach dem Umblättern der letzten Seite – begeistert vom Feingefühl der Autorin, die humorvollen, nachdenklichen und auch traurigen Momenten jeweils an der genau richtigen Stelle zu platzieren. Ich habe gelacht und geweint. Ich habe mich über so manche Situationskomik köstlich amüsiert und mich einfach in der Geschichte wohlgefühlt. Kurzum eine klare Leseempfehlung von mir für alle, die gerne Jugendgeschichten lesen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Herzlichen Dank an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel:  Die gigantischen Dinge des Lebens
Original-Titel:
Tremendous Things
Autor/in:  Susin Nielsen
Übersetzer/-in: Anja Herre
ISBN / ASIN:  B09SM83FPL
Sprache: Deutsch
Genre:  Jugendbuch
Verlag:  Urachhaus
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
 E-Book
Seitenzahl:  290
Empfohlenes Lesealter:  ab 14 Jahren
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments