Menu

[Hörbuch] Miss Merkel: Mord auf dem Friedhof von David Safier – Miss Merkel #2

Darum geht’s:

Achim ist mit einem Freund in Wanderurlaub gefahren und Angela langweilt sich. Neben einer Schwärmerei für einen kultivierten Herren, mit dem sie ihre Liebe zu Shakespeare teilt, entdeckt sie den toten Friedhofsgärtner, den sie im Gegensatz zur örtlichen Polizei für ein Mordopfer hält. Ihr Verdacht fällt auf die Familien, die die beiden örtlichen Beerdigungsinstitute betreiben.

So fand ich’s:

Was macht unsere Ex-Kanzlerin denn eigentlich im Ruhestand? Man kann sich nicht vorstellen, dass sie mit Kuchen backen und Spaziergängen voll ausgelastet ist, denn ihr scharfer Verstand möchte beschäftigt werden. Wieso dann nicht ihre Nase in den Tod des Friedhofsgärtners stecken, wenn schon die Polizei keine Anstalten dazu macht?

Miss Merkel ist eine Mischung aus der real existierenden Angela und Miss Marple, die ohne einen Mister Stringer, dafür aber mit einem breitschultrigen Personenschützer und Hund Putin unterwegs ist. In diesen zweiten Band der Reihe schwärmt sie für einen kultivierten Herren, mit dem sie wunderbar über Shakespeare diskutieren kann. Diese Facette einer kichernden und hingerissenen Ex-Kanzlerin war mir neu und ich fand auch, dass sie nicht so richtig zu Angela Merkel passte. Meine Version von ihr hätte mehr trockenen Humor, mal ein Augenzwinkern und wortgewandte Kommentare gehabt und das manchmal Mädchenhafte für sich behalten. In anderen Bereichen entdeckte ich sehr wohl Bezüge zur echten Angela Merkel, denn es gab reichlich Anspielungen auf die Zeit als Kanzlerin.

Um sie herum gab es einige interessante Nebenfiguren, die mir durchgehend gut gefallen haben. Auch die beiden Bestatterfamilien wimmelten von einzigartigen Charakteren und man konnte sich über die Figuren ebenso amüsieren wie mitraten, wer der Mörder und was das Motiv ist. Die Anspielung auf Miss Marple gab es nicht nur im Titel, sondern immer wieder durch die Handlung hindurch, indem Miss Merkel auf Mis Marpelsche Art und Weise ermittelt.

Die Sprecherin Nana Spier machte einen guten Job. Ich habe ihr sehr gerne zugehört und mein Kopfkino wurde ordentlich angeschubst.

Dass ich hier die gekürzte Version gehört habe, ist nicht wirklich aufgefallen. Die Hördauer der ungekürzten Version ist auch nur 47 Minuten länger als diese gekürzte Version, also wurde nicht unbedingt viel weggestrichen und auch die gekürzte Version ist empfehlenswert.

Unterm Strich fand ich, dass der Charakter und die trockene Art von Angela Merkel durch ihre mädchenhafte Schwärmerei in diesem Band nicht ganz treffend eingefangen wurde. Man wird gespoilert, was den Mordfall in Band 1 angeht. Wer also beide Bände hören möchte, sollte die Reihenfolge einhalten.

Cosy Crime mit Anspielungen auf unsere Ex-Kanzlerin, viel Gelegenheit zum Lächeln und Schmunzeln, gut gelesen und unterhaltsam, das hat mir einige gelungene Hörstunden beschert.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
Streifis Bücherkiste

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Mord in der Uckermark
Mord auf de Friedhof

Herzlichen Dank an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof
Autor/in: David Safier
Sprecher/in: Nana Spier
ISBN / ASIN:
‎ 383981944X
Serie: Miss Merkel #2
Sprache:
Deutsch
Genre: Krimi
Verlag: Argon Hörbuch
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
Hörbuch, gekürzte Ausgabe
Hördauer: 9 Stunden 31 Minuten
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
5 Monate her

Hallöchen Gabi,

die gekürzte Fassung! gut, dass du das gesagt hast. Ich musste jetzt selbst mal gucken, was ich gehört abe und ja, tatsächlich. Bei Bookbeat scheint es die ungekürzte gar nicht zu geben… Aber nun gut. Wie du schon sagst, es sind ja nur 45 Minuten. An sich mag ich das aber nicht, lieber komplett. Egal, Spaß macht die Sprecherin trotzdem. Sie hats drauf. Von der Story her gehts mir ähnlich wie dir. Mir hat der 1. Band besser gefallen. Ich fand diesen einfach spannender und es war eben was Neues. Hier war mir zu viel rum gedruckst irgendwie.

Liebe Grüße
Tina