Menu

Buchiges

[Don’t Read in the Closet] Better Than New von Charley Descoteaux (englisch) – Love’s Landscapes

Darum geht’s:

Theo ist wieder mal bei einer Verabredung sitzen gelassen worden. Weil es ihr zweites Treffen nach einem erfolgreichen ersten Date war, zu dem der Kerl nicht mehr erschienen ist, kann es ja nur an Theos Beinprothese gelegen haben. Und sein heimlicher Schwarm Ben, dem das Cafe gehört, in dem sich Theo regelmäßig aufhält, flirtet auch lieber mit einem Unbekannten.

So fand ich’s:

Die Geschichte fängt traurig und melancholisch an, doch bevor man trübsinnig werden kann, ändert sich das Ganze. Ben hat nämlich genug Weitblick, um zu erkennen, dass man sowohl Dinge als auch Menschen, die nicht mehr unbeschädigt und makellos sind, nicht einfach wegwirft. Und in dieser ziemlich kurzen, aber intensiven Geschichte bekommen sowohl Ben als auch Theo ihre Belohnung.

Was ist Don’t Read in the Closet?

Die Gruppe „M/M Romance“ auf der Bücherseite „Goodreads“ hat von 2011 bis 2015 jedes Jahr im Frühling das „Don’t Read in the Closet“-Event veranstaltet. Dabei wurden die Gruppenmitglieder dazu aufgerufen, Fotos und inhaltliche Vorgaben einzureichen, anhand derer professionelle oder Hobbyautoren eine Geschichte verfassen, die sich rund um homosexuelle Liebe oder Erotik dreht. Herausgekommen sind viele Erzählungen, die nach und nach bei Goodreads veröffentlicht und mit kurzer Zeitverzögerung zum kostenlosen Download für jeden freigegeben worden sind.

2011: Hot Summer Days
2012: Love Os Always Write
2013: Love Has No Boundaries
2014: Love’s Landscapes
2015: Love is an Open Road

Die Vorgabe:

STORY LETTER:
Dear Author,

Please use this excerpt as a prompt:

O’ God it’s wonderful
to get out of bed
and drink too much coffee
and smoke too many cigarettes
and love you so much

― from Steps by Frank O’Hara

Any setting or time period. A slice-of-life story would suit me fine. No BSDM, violence, mpreg, or shifters, please.

Thank you,

Jenna

STORY INFO:
Genre:
contemporary
Tags: friends to lovers, disabilities, college, barista, slow burn
Word Count: 7,957

AUTHOR BIO:
Charley Descoteaux has always heard voices. She was relieved to learn they were fictional characters, and started writing when they insisted daydreaming just wasn’t good enough. In exchange, they let her sleep once in a while. Home is Portland, Oregon, where the weather is like your favorite hard-case writing buddy who won’t let you get away with taking too many days off, and in some places you can be as weird as you are without fear. As an out and proud bisexual and life-long weird-o, she thinks that last part is pretty cool.

Mehr dazu:

Die Story bei Goodreads (mit dem Foto, das zu dieser Geschichte inspirierte)

Die Homepage der Autorin. Dort schreibt sie, dass Theo aus dieser Geschichte eigentlich eine Nebenfigur aus ihrem Buch „The Nesting Habits of Strange Birds“ ist, dem sie hier eine kleine Extratour gegönnt hat.

Außerdem hat mir ihre weihnachtliche Kurzgeschichte „Toy Run“ aus dem Dreamspinner Adventskalender 2013 schon gut gefallen.

Hier geht’s zum Download dieser Geschichte als ePUB, MOBI und PDF für Leute, die nicht bei der Goodreads „M/M Romance Gruppe“ angemeldet sind.

Im PDF-Format ist das Dokument 26 Seiten lang.

Loading Likes...

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Ich darf mal wieder herzlichen Dank dafür sagen, dass Du uns erneut eine dieser Geschichten näher gebracht hast. Da das eine Kurzgeschichte ist, kann man sie auch mal “einfach so” dazwischen schieben.
LG Elke