Menu

Buchiges

Drei erste Dates von Tomke Bekker

Darum geht's:

Karim hat die Stelle als Landarzt angenommen, weil er aus seinem alten Umfeld weg wollte. Es belastet ihn immer noch, wie seine letzte Beziehung endete. Als er dem Automechaniker Hannes über den Weg läuft, kann er sich mehr vorstellen. Hannes hat aber seinen bösartigen Vater am Hals, um den er sich kümmert. Und ist das, was Karim und Hannes haben, nun ein Date oder nicht?

So fand ich's:

Karim ist der neue Arzt in der ländlichen Praxis und muss sich als Großstadtpflanze erst an die spezielle Art der Dorfbewohner gewöhnen. Klar, dass der neue Doktor, der aus seiner Homosexualität kein Geheimnis macht, sofort zum Ortsgespräch wird. Hannes ist hier aufgewachsen und hat seine sexuellen Präferenzen nicht an die große Glocke gehängt. Als sich die beiden begegnen, funkt es sofort.

Beide Männer sind bodenständig und sympathisch und haben das Herz am rechten Fleck. Karim ist Arzt mit Leib und Seele, Hannes kümmert sich um seinen immer grummeliger und böser werdenden Vater, der ihm ein eigenes unbeschwertes Leben fast unmöglich macht. Ich mochte beide sofort und habe mir für die lieben Kerle eine heiße Lovestory und ein bisschen mehr Leichtigkeit im Leben gewünscht. Und genau das passiert den beiden dann auch, als sie aufeinandertreffen. Um es perfekt zu machen, teilen sie auch noch den gleichen Kink im Bett. Einfach wundervoll, wie die beiden sich trotz wachsender Erregung erst einmal verständigt haben und ein Gespräch über Grenzen und Vorlieben in ein heißes Vorspiel verwandeln. Danach geht es umso gelöster und experimentierfreudig zur Sache.

Da "Drei erste Dates" aber keine perfekte Wunschgeschichte ist, sondern total aus dem Leben gegriffen, gibt es ein paar Hürden, die überwunden werden wollen. Mir hat sehr gut gefallen, wie erwachsen und geerdet sie sich trotz überbordender - positiver und negativer - Gefühle verhalten haben. So bleibt die Geschichte auf der positiven und leichten Seite, auch wenn nicht alles glatt geht.

Man kann sich problemlos in beide hineinversetzen, ist mitten in ihren Leben und erkennt das eine oder andere vielleicht von sich selbst wieder. Den Vater, der sein Leben nicht mehr im Griff hat und verbal um sich schlägt, kenne ich zum Beispiel ziemlich genau so aus dem Freundeskreis. Klar, dass man den zwei tollen Männern ein Happy End wünscht und den Reader nach ein paar genüsslichen Lesestunden mit einem zufriedenen Seufzen zur Seite legt.

Es wird kälter, die Kuscheldecken werden ausgepackt, man zieht sich mit Tee oder Kakao in die gemütliche Leseecke zurück - und "Drei erste Dates" gehören auf jeden Fall dazu.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

 


Herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Drei erste Dates
Autor/in: Tomke Bekker
ISBN / ASIN:
B08GY6CXVW
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Verlag:
Selfpublishing
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
14 Tage her

Hallo nochmal :)

der Ausdruck Landarzt erzeugt ja sofort ein idyllisches Bild bei mir. Aber ob es auf dem Land immer idyllisch ist? Wohl eher nicht.

Hach, du hast mir jetzt richtig Lust auf das Buch und einen gemütlichen Tag im Sessel gemacht. Leider muss ich später noch weg. Aber morgen oder Freitag vielleicht.

Das Interview mit der Autorin hat mir übrigens auch sehr gut gefallen.

Liebe Grüße
Julia