Menu

Buchiges

Fehlzündung & Küss mich – zwei Kurzgeschichten von Irina Christmann

Darum geht's bei "Fehlzündung":

Jonas und Simone sind zwei hoffnungsvolle Nachwuchs-Talente beim Motoradrennen und die beiden Jungs sind total ineinander verknallt. Eigentlich könnte alles perfekt sein, wenn da nicht die Zuckungen und das Muskelzittern wären, die Jonas seit kurzem quälen. Der Arztbesuch bestätigt Schlimmes.

Darum geht's bei "Küss mich":

Thorben ist in Daniel, den Bruder seines besten Freundes, verknallt, doch der ahnt erst etwas davon, als Thorben betrunken bei ihm auftaucht.

So fand ich's:

Als junger Mensch macht man sich keine Gedanken um Krankheiten und deshalb trifft Jonas seine Diagnose hart. Wie er damit umgeht und was sein Liebster Simone dazu sagt, erzählt die Kurzgeschichte "Fehlzündung".

Thorben und Leon sind beste Freunde und Leons großer Bruder Daniel hat sich mit seiner nerdigen Art in Thorbens Herz gespielt. Doch Thorbens Familie hat ein Problem mit seiner Homosexualität und auch seine Gefühle für Daniel scheinen nur eine hoffnungslose Schwärmerei zu sein. Ob er doch eine Chance hat, erfährt man in "Küss mich".

Beide Geschichten sind süß, ernsthaft und einfach was für's Herz. Die erste Liebe läuft nicht immer problemlos und unkompliziert, aber die liebenswerten Jungs haben alle ein Happy End verdient. Da beide Geschichten sexfrei, aber gefühlvoll sind, kann ich sie auch allen, die einen Bogen um explizite Erotik machen, aber schöne Kurzgeschichten mit viel Liebe und Emotionen schätzen, guten Gewissens empfehlen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen:
(wird ergänzt)

 


Herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Fehlzündung & Küss mich - zwei Kurzgeschichten in einem Sammelband
Autor/in: Irina Christmann
ISBN / ASIN:
B07L18QPFM
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Verlag:
Bookrix
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
eBook
Seitenzahl: 46
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Bookrix

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: