Menu

Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #116 + Tagesklinik Woche 3

Auch wenn ich manche inzwischen mit dem Thema Käsekuchen nerve ;-) bin ich immer noch begeistert von der Idee, ein Cafe nur mit Käsekuchen zu eröffnen. Und einer sieht leckerer aus als der andere. Letzte Woche waren wir nochmal dort und wie versprochen habe ich unsere Auswahl fotografiert:

Links der “Klassiker”.

Der Rote im Hintergrund ist mit Johannisbeeren – was zu einer kleinen Unterhaltung mit dem Wirt führte, denn er hatte den Extra-Gag gar nicht bemerkt, dass wir uns im Stadtteil Johannis befanden und daraufhin wurde der Kuchen gleich in “Stadtteilkuchen” umbenannt.

Rechts mit Heidelbeeren. Den hatte ich letztes Mal und war schwer begeistert.

Im Vordergrund mein Stück mit Streusel. Ich habe noch nie Käsekuchen mit Streuseln gegessen und er war sehr lecker!

Durch lustiges hin und her probieren haben wir festgestellt, dass nicht eine einzige Käse-Grundmasse um verschiedene Früchte ergänzt ist, sondern auch die Käsemasse bei jedem Kuchen unterschiedlich schmeckt.

~*~

Gestern war ich schon ein paar Stunden auf dem Balkon – endlich ist “Draußen-Lesewetter”. Überhaupt kommt das Lesen in letzter Zeit viel zu kurz und ich nutze das Wochenende, um endlich mal wieder in einem Buch abzutauchen. Das vermisse ich total!

~*~

Tagesklinik Woche 3:

Ich bin stolze Besitzerin von metallicblauen Nordic Walking Stöcken. So! Ab sofort werden meine Spaziergänge mit Stöcken absolviert. Damit kann ich nicht mehr so schleichen, wie ich es leider allzu oft getan habe, weil die Depression mich tatsächlich auch dabei ausbremst und verlangsamt. Der Bewegungsablauf beim Walken führt automatisch zu größeren Schritten und man ist flotter unterwegs. Noch eine Krücke mehr, um ein bisschen mehr Schwung in mein Leben zu bringen.

Weil einige “alte Hasen” die Gruppe verlassen haben, denn ihre Therapiewochen waren zu Ende, und entsprechend viele Neue dazu gekommen sind, hat sich die Gruppe verändert. Leider sind aufgeschlossene Menschen gegangen und zurückhaltende gekommen – vielleicht ist das aber auch immer so und die Leute tauen erst im Laufe der Wochen auf?

Diese Woche habe ich gemerkt, wie erschlagen ich wirklich bin. Die Neugier und Euphorie der ersten Tage und Wochen flaut ab und übrig bleibt die Anstrengung. Und je mehr ich zur Ruhe komme, desto mehr stelle ich fest, dass die Depression mit all ihren Facetten noch da ist. Die vielen Aktivitäten haben sie ein bisschen überdeckt, aber nach wie vor ist der Akku leer und den Optimismus muss ich manchmal länger suchen.

Trotzdem habe ich letzte Woche (und auch die Therapiewochen vorher) viel gelacht. Mehr als in den letzten Monaten.

 

~*~

Welche schönen Momente haben Euch in dieser Woche ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt. Auf diesen Blog gibt es auch regelmäßig neue Beiträge zur Rubrik “Gänseblümchen”.

 

(Ja, ich weiß, dass das kein Gänseblümchen ist. Aber trotzdem schön, oder?)

Loading Likes...

9
Hinterlasse einen Kommentar

5 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Susanne

Liebe Gabi,

den mit Streuseln nehme ich sofort, bei Streuseln bin ich nicht zu halten. Die anderen Sorten sehen aber auch sehr lecker aus.
Ich finde es interessant, wie unterschiedlich Deine Erfahrugen in der Tagesklinik sind. Ich hoffe von ganzem Herzen für Dich, dass Du trotzdem voll Positives mitnehmen und umsetzten kannst. Ich drück auf jeden Fall alle Daumen, die ich habe.

Einen schönen Sonntag noch.

Liebe Grüße
Susanne

Daaaa sind sie, leckere Käsekuchen-Bilder *sabber! Und wie genial ist bitte die Umbenennung des Kuchens!

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft für die Klinikzeit und auch danach <3

Und das Blumenbild ist *-*

Fühl dich geknuddelt!

Hallo Gabi,

wie beim letzten Mal erwähnt, bin ich kein Fan von Käsekuchen. Aber ich liebe rotes Obst und ganz besonders Johannisbeeren. Für diesen oder den Heidelbeerkuchen könnte ich mich vielleicht doch begeistern ;)

Ich habe gestern auch offiziell die Draußen-Lesen Saison eingeläutet (auch wenn es nicht das erste Mal draußen lesen für mich war :D) und den ganzen Tag auf der Hollywoodschaukel gefaulenzt. Es war so schön! Ich muss die Zeit bis Jobantritt noch gut nutzen :D

Ich glaube es ist normal, dass man am Anfang recht motiviert ist und es einem nicht ganz so anstrengend erscheint. Aber wenn man dann eine Weile dabei ist, schleicht sich eine gewisse Routine ein und wie du schon sagst, wird es dann anstrengend und man merkt, dass die Probleme doch noch da sind. Und dennoch wirst du jeden Tag stärker und du kannst stolz auf das sein, was du bis jetzt schon geleistet hast.

Ich wünsche dir eine angenehme Woche :)
Julia

Liebe Gabi,
ich kann dich sehr gut verstehen. Als ich noch Zucker gegessen habe, habe ich Käsekuchen geliebt. Solch ein Cafe wäre acuh mein Lieblingsort geworden. Die sehen alle so lecker aus!
Mein Gänseblümchen war diese Woche natürlich die LLC. Ich bin immer noch total geflasht. Morgen schreibe ich meine Berichte und dann bekommt ihr alles darüber zu hören. Ob ihr wollt oder nicht ;-)
Ich wünsche dir eine schöne Woche, ganz viel Spaß beim walken und, dass es vielleicht nach und nach etwas weniger anstrengend für dich wird.
Ich drück dich
Yvonne