Menu

Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #150

Ein Jubiläum! Zum 150. Mal schreibe ich einen Gänseblümchen-Beitrag. Ganz selten habe ich mal einen ausgelassen, aber eigentlich gehört diese Zusammenfassung der schönen Dinge dieser Woche schon fest zu meinem Sonntagsablauf. 150 Mal heißt, dass ich das etwa 3 Jahre mache. Ich war ganz erstaunt, dass das Gänseblümchen #1 schon vom Dezember 2016 ist. Wow!

~*~

Das Wetter wiegt einen heute in Sicherheit. Schönster Sonnenschein, milde Temperaturen, wunderbare Luft. Hat richtig Spaß gemacht, vorhin eine Runde zu drehen. Von Orkan Sabine ist hier noch nichts in Sicht.

Vielleicht liegt es wirklich an den sonnigen Tagesstunden der letzten Tage, dass ich wieder einen vernünftigen Schlafrhythmus habe. Nachts schlafen, tagsüber wach – und nicht umgekehrt! Ich schlafe zwar immer noch wenig und keine 7 oder 8 Stunden am Stück, aber ich fühle mich super ausgeschlafen. Weil ich in aller Frühe aufwache, habe ich mehr vom Tag. Sonst habe ich den Vormittag immer kommplett verpennt, aber inzwischen kann ich das Tageslicht voll ausschöpfen und auch das tut mir gut.

~*~

In den letzten Monaten bin ich zum exzessiven Trash-Gucker geworden. Man braucht nicht viel Hirn dafür und kann auch gerne mal dabei einschlafen, das ist ziemlich egal, wenn man eine halbe Stunde davon verpasst. Und natürlich macht die Twitter-Lästerei darüber auch enorm Spaß.

In der letzten Woche habe ich dann tatsächlich mal etwas anspruchsvolleres geschaut. Die Sky-Miniserie “Chernobyl”.

Lustig war das nicht, aber sehr eindringlich und auch informativ – sie hat mich wirklich total gepackt!

Ich bin ja schon so alt, dass ich das Reaktorunglück schon als Erwachsene miterlebt habe und mich sehr genau daran erinnere, wie ahnungslos wir waren. Wie verschreckt. Und mit welchem schlechten Gefühl wir in Richtung Osten geschaut haben, weil wir wussten, dass da eine Menge verheimlicht wird. Dieser Fünfteiler erzählt die Ereignisse aus sowjetischer Sicht. Erschreckend, dass die zum Teil auch nicht mehr wussten als wir. Welche Fehler da aus Unwissenheit gemacht wurden. Wie naiv die Menschen mit Dingen spielen, die sie nicht durchschauen und erst recht nicht beherrschen.

Und das tun sie nach wie vor.

Ich fand die Serie sehr gut gemacht und bin teilweise in meine eigene Vergangenheit zurück gereist, weil die Bilder mich an die Ereignisse erinnert haben.

~*~

Welche schönen Momente haben Euch in dieser Woche ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt. Auf diesen Blog gibt es auch regelmäßig neue Beiträge zur Rubrik “Gänseblümchen”.

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ayasha
8 Monate her

Herzlichen Glückwunsch zum 150. Gänseblümchen!
Ich mag diese Rubrik sehr und bin immer gespannt, was du berichtest.
Die Serie “Chernobyl” klingt toll. Da wir jedoch kein Sky haben, muss ich mich wohl gedulden, bis es diese Serien evtl. Mal anderweitig gibt.
Was für “Trash” schaust du denn? Jetzt bin ich nämlich neugierig…. ;-)
Ein Wochenhighlight für mich war als der 2. Band der “One-True-Queen-Dilogie” von Jennifer Benkau angekommen ist. Jetzt hat das Warten ein Ende und ich darf endlich weiterlesen. :-D

Ayasha
8 Monate her
Reply to  Gabi

Ah, das ist natürlich ein super Angebot, auf das ich bestimmt Mal zurück kommen werde. :-)