Menu

Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #186 und einiges mehr

Seit längerer Zeit fahre ich kaum mit meinem Auto. Auch schon vor Corona stand es meistens ungenutzt in der Tiefgarage und das tut einem Auto nicht unbedingt gut. Vor ein paar Tagen musste es wieder mal zum TÜV. Obwohl es schon 9 Jahre alt ist, habe ich mir keine großen Sorgen gemacht. Und es kam auch ohne Beanstandungen durch die Prüfung. Ein zuverlässiger kleiner Flitzer, ich bin begeistert.

~*~

Als ich das Auto abgegeben habe, bin ich mit Levi zu Fuß nach Hause gelaufen. Weil ich nicht an der Hauptstraße entlang laufen wollte, sind wir über die Felder gegangen und ich habe Levi frei laufen lassen. Er hat immer größere Kreise gemacht und die langen Ohren sind geflogen. Ein paar dumme Krähen sind zwar aufgeflogen, aber dann nicht nach oben abgehauen, sondern zwei Meter über dem Boden herumgeflogen. Und Levi immer hinterher. Vielleicht haben die auch miteinander gespielt? Mein Hund hatte auf jeden Fall seinen Spaß. Bis die Krähen irgendwann doch weg waren und Levi ganz weit weg von mir. Und schwupps war er im Gebüsch um einen kleinen Fluss herum verschwunden. Ich habe schon befürchtet, ihn völlig durchnässt oder gar nicht mehr wiederzusehen. Aber er kam dann doch ziemlich schnell wieder aus dem Gebüsch und im Schweinsgalopp zu mir zurück.

Die Fahrt zum Abholen des Autos haben wir dann mit dem Bus gemacht. Levi ist vorher noch nie Bus gefahren, weil mir das Auto grundsätzlich lieber ist. Der sich bewegende Boden war ihm wohl etwas unheimlich, aber er hat sich brav zu meinen Füßen hingelegt und hat das Elend abgewartet. Ein bisschen hat er vor sich hin gejammert und hat sich beim Aussteigen beeilt, denn fester Boden unter den Füßen ist ihm wohl doch lieber. Aber wenn er brav mit einsteigt und im Bus keinen Amoklauf veranstaltet, reicht mir das schon. Ich war sehr stolz auf meinen Hund.

~*~

Den Unverpackt-Laden hier in den Straße habe ich wieder mal durchgestöbert. Da muss ja immer etwas mit nach hause. Ich habe ein festes Deo im Glas mit schönem Duft und Waschmittel mitgenommen und Spülmittel nachfüllen lassen. Und die Nussecken dürfen auch nicht fehlen.

Da wurde gerade ein Adventskalender vorbereitet. In kleine Gläschen, mit denen man dann auch dauerhaft im Unverpackt-Laden einkaufen kann, wurden Kleinigkeiten aus dem Sortiment eingepackt. Ich liebe ja selbstgemachte Adventskalender und damit kann man sich auch gut selbst beschenken, denn was da reinkommt, kann man auch von der Lädchen-Chefin aussuchen lassen. Überhaupt finde ich auch die Atmosphäre dort sehr angenehm. Oft ergeben sich auch Gespräche mit guten Tipps und Empfehlungen. Diese Woche erzählte eine Kundin, dass sie immer ihre Milch direkt beim Bauern kauft. Das würde ich grundsätzlich auch gerne, aber ich müsste dort mit dem Auto hinfahren und damit ist der ökologische Gedanke wieder ein bisschen geschmälert. Vielleicht teste ich es mal, wenn ich sowieso mit dem Auto unterwegs bin.

~*~

Wir sind noch mitten im Betalesen für eine meiner Lieblingsautorinnen und es macht total viel Spaß. Die direkte Diskussion mit der Autorin und mit den anderen Betalesern zeigt mir, wie unterschiedlich man die Kapitel empfinden und Figuren einschätzen kann. Natürlich hat jede Interpretation ihre Berechtigung und ich habe schon vor langer Zeit festgestellt, dass die eigene Lebenssituation und Stimmung großen Einfluss darauf haben. Und der Austausch bringt mir auch ganz viel. Mal abgesehen davon, dass die Autorin wohl auch was davon hat, nämlich Rückmeldung noch vor dem Erscheinen des Buches.

~*~

Heute ist der erste Advent. So richtig adventlich oder weihnachtlich ist mir noch gar nicht. Aber der übliche Advents-Baum aus dem Familienwald, den mein Vater vor Jahren für mich gemacht hat, ist trotzdem aufgestellt und dekoriert worden.

 

“Dekorationstalent” Ayasha hat einen Adventskranz gekauft und eine herrliche Deko dazu gestellt.

Ayasha und ich wünschen Euch allen einen schönen ersten Advent!

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
1 Monat her

Hallo :D
War ja schon lange nicht mehr hier. tststs.
Wir haben in der nächst größeren Stadt n unverpackt Laden. Leider macht es keinen Sinn mit dem Auto dahin zugurken, Parkplatzsuche, dort shoppen und im Verkehrsstrom zurück.
Als ich noch in der Stadt gearbeitet hab, war er noch im Aufbau. Nun arbeitet ich woanders.
Bissl schade, hätte auch gerne einen, wo ich regelmäßig hinkönnte :/

edit:
ich feier ja kein Weihnachten, aber generell hab ich auch kein Gefühl für die Feiertage. Hab noch nicht mal was gebacken D: das lass ich mir sonst nicht nehmen. Immerhin hab cih die Zutaten schon hier XD

Ayasha
1 Monat her
Reply to  christin

Liebe Christin,

In diesem Jahr ist wohl bei uns allen das Gefühl “anders” als in den anderen Jahren.
Ich drücke die Daumen, dass sich die Lust auf’s Backen bald einstellt und wünsche dir jetzt schon viel Freude dabei!

Herzliche Grüße
Ayasha

1 Monat her
Reply to  Gabi

also zwischenzeitlich habe ich eine Box mit Weihnachtsgebäck geschenkt bekommen XD
Und nächste Woche haben die ersten Läden Weihnachtsgebäck reduziert. DA greif ich dann zu!

@DM
oh, hab ich bei mir noch nicht gesehen… mh, muss ich mal die Augen offen halten.