Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #19

Diese Woche war schon ein bisschen grenzwertig, was berufliche und private Termine angeht. Es wurde ziemlich hektisch, vor allem, weil mir an einem Tag gleich mehrere Staus den Zeitplan gewaltig durcheinander gebracht haben. Ich konzentriere mich aber mal nur auf die positiven Dinge, von denen es so einige gab:

.

Tanja Kinkel ist die neue Turmschreiberin von Abenberg und plauerte als Auftaktveranstaltung ihres Turm-Monats über ihre Bücher. Mal etwas anderes als die übliche Lesung, aber mir hat es vielleicht deswegen besonders gut gefallen. Wir bekamen einen Überblick über ihre Bücher, ihre Recherchereisen und ein paar nette Geschichten drum herum. Das war wirklich ein gelungener Abend! Und die Burg Abenberg war eine tolle Kulisse.

Mehr dazu gibt’s hier in meinem Lesungsbericht.


.

Außerdem war es wieder mal Zeit für ein Treffen mit einer lieben Freundin. Wir haben extra früh schon am Nachmittag angefangen, damit es abends nicht so spät wird. Aber wie üblich hat das aber so gar nicht geklappt. Schnatter, schnatter, schnatter und plötzlich war es spät abends.

Außerdem waren wir in einer Bar/Restaurant, wo ich vorher noch nie war und da hat es mir super gefallen. Dort war ich sicher nicht zum letzten Mal. Auch der Känguru-Burger schmeckte lecker. Mal was anderes als Rind oder Hähnchen 🙂 Obwohl ich schon mal Känguru (und Krokodil) gegessen habe, ist das doch noch mal was besonders.


.

Am Freitag konnte ich mich endlich aufraffen, im Gartencenter meine Kundenkarte abzuholen und natürlich auch gleich ein paar schöne blühende Balkonpflanzen zu kaufen. Heute habe ich bei schönstem Wetter den Balkon endlich geputzt, dekoriert und einige Stunden draussen mit meinem aktuellen Buch verbracht. Das war so herrlich!

Leider lassen sich auf dem Mäuerchen gegenüber immer mal ein paar heruntergekommene Gestalten nieder, und je mehr sie trinken, desto lauter und unangenehmer werden sie. Ich war schon gezwungen, mich bei der Polizei zu beschweren – mit diesen Leuten selbst zu reden, das traue ich mich nicht, denn sie lassen sich in ihrem besoffenen Kopf immer auf aggressive Streitereien mit der Polizei ein und ich fürchte, bei mir halten sie sich noch weniger zurück. Als ich auf meinem Balkon war, hatte sich die Truppe gegenüber schon wieder in Stimmung getrunken – mittags um 13 Uhr! Als ich dann aber meine eigene Musik abspielte, um ihr Volksmusik-Gedudel nicht hören zu müssen, habe sie sich prompt verzogen.

Entweder haben sie befürchtet, dass ich wieder die Polizei rufe oder sie hatten ihren Promillepegel erreicht, um ein Nickerchen machen zu müssen – oder sie mögen im Gegensatz zu mir einfach Ed Sheeran nicht :-). Warum auch immer, ich hab mich echt gefreut, dass sie abgezogen sind, kaum dass ich es mir auf dem Balkon gemütlich gemacht habe, denn für den kompletten Nachmittag war es so ruhig, dass man nur die zwitschernden Vögel gehört hat. Und Ed Sheeran habe ich dann auch nicht weiter singen lassen. Der schmettert seine Lieder bei mir schon oft genug.


.

Und welche schönen Momente haben Euch in dieser Woche ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

Habt alle einen schönen Sonntag!
Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt, von wo ich auch das schöne Logo übernommen habe.

Regelmäßige Beiträge zum „Gänseblümchen der Woche“ gibt es oft hier:

Hoffnungsschein
Schattenwege
Seelentief
Neues aus der Mikrowelle

2 Comments

  1. Nisnis Bücherliebe 08/05/2017 16:13

    Liebe Gabi,

    bis auf die unliebsamen Gäste unter deinem Balkon, liest sich dein Gänseblümchen sehr positiv. Ob deine Blümchen nun endlich besseres Wetter herzaubern? Ich hoffe es für uns alle.

    Liebe Grüße

    Nisnis

    • Laberladen 08/05/2017 20:56

      Heute haben sie ganz arg den Kopf hängen lassen im eisigen Regen. Ich hoffe für die Blümchen und für uns, dass es endlich, endlich dauerhaft warm wird!

      LG Gabi

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: