Menu

Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #24

 

Regelmäßig lese ich Klagen darüber, dass die Lust zum Lesen fehlt und weder von den Büchern, die man schon zuhause hat, noch von den Neuerscheinungen einen wirklich etwas dazu lockt, zum Buch zu greifen. Und wenn doch mal ein Buch gelesen wird, dann fehlt die Lust, darüber zu bloggen und anderen davon zu erzählen.

Davon kann bei mir überhaupt keine Rede sein. Ich habe viel Spaß am Lesen, die Bücherauswahl ist gut bis sehr gut und ich habe auch viel Zeit und innere Ruhe dazu, mich mit einem Buch zurückzuziehen und in eine andere Welt abzutauchen. Und ich habe auch große Lust, darüber zu bloggen.

~


Nachdem ich 2016 gesundheitlich auf dem Tiefpunkt war, hat sich meine Gesundheit inzwischen sehr gut stabilisiert. Zwar bin ich nicht wieder “ganz die Alte” und ich vermute, dass ich das nie wieder sein werde. Aber ich komme mit dem neuen Ich auch ganz gut klar und finde die Veränderungen auch nicht schlimm. Wahrscheinlich werden sie mir helfen, nicht wieder so krank zu werden. Das hoffe ich zumindest.

Also Leute, lebt damit :-)

~


Ich liebe es, ein bisschen hinter die Kulissen zu schauen, wenn es um die Entstehung eines Buches geht. Je mehr Einblicke ich bekomme, desto froher bin ich, dass so viele talentierte Menschen so tolle Bücher schreiben und ich die fantastischen Geschichten ganz bequem lesen kann. Und wenn ich mich ab und zu mal als Tippfehlersucherin oder Vorab-Meinungsäußerin betätige, dann macht mir das riesigen Spaß und das Gefühl, einen kleinen Beitrag geleistet zu haben, macht mich stolz.

Wenn dann noch das fertige Buch, liebevoll verpackt und versehen mit einer persönlichen Widmung , zusammen mit leckeren Keksen und einem netten Brief als Überraschungspost eintrifft, kriege ich das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht. Und da ich die endgültige Version des Buches noch gar nicht kenne, mache ich mich natürlich bald daran, es (nochmal) zu lesen.

 

~


Das, was ich jetzt noch ansprechen möchte, hat zwar nicht direkt was mit Gänseblümchenmomenten für mich zu tun, aber indirekt doch schon. Denn Tharah Meester gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und ihre Bücher bescheren mir immer wundervolle Gänseblümchenmomente beim Lesen. Sie hat sich nun mit einem “Herzensprojekt” an die Öffentlichkeit gewagt, denn sie will eines ihrer Bücher ins Englische übersetzen lassen und sucht dafür Unterstützer.

Ich habe das Buch “Der Liebreiz einer Hyazinthe” auf deutsch gelesen, hier geht’s zu meiner Rezension dazu. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann sich auf der Homepage von Tharah Meester weiter informieren.

Schaut Euch gerne dort um und denkt daran, dass es einem auch Freude macht, anderen eine Freude zu bereiten und sie in der Verwirklichung eines Herzensprojektes zu unterstützen. Und natürlich gibt’s auch Belohnungen :-)

 

~


Und welche schönen Momente haben Euch in dieser Woche ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

Habt alle einen schönen Sonntag!
Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt, von wo ich auch das schöne Logo übernommen habe.

Regelmäßige Beiträge zum „Gänseblümchen der Woche“ gibt es oft hier:

Hoffnungsschein
Schattenwege
Seelentief
Neues aus der Mikrowelle
Julias Sammelsurium

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
3 Jahre her

Hallöchen,
ich komme auch endlich mal dazu wieder rumzulesen und lass dir liebe Grüße hier. Mir geht es gerade ähnlich, wie vielen Menschen. Ich komme nur schwer mit meinem aktuellen Buch voran. Keine Ahnung, woran es liegt, aber mir fehlt die Konzentration und das Durchhaltevermögen, obwohl es schon auch spannend ist. Seltsamerweise kann ich Artikel im Internet ganz gut lesen, nur mit den Büchern stehe ich auf Kriegsfuß.
Viele Grüße von Annie

3 Jahre her

Liebe Gabi,
ja fein – mein Päckchen hat sein Ziel erreicht. Schön, dass es dir ein Lächeln auf die Lippen zaubern konnte. Du bist bei Crossroads ja quasi “Mittäterin” und ich hoffe, das Endergebnis gefällt dir so gut wie mir. Hab Spaß beim lesen und nochmal danke für deinen Rat und deine Hilfe!
Liebe Grüße
Jürgen

3 Jahre her

Diese Päckchen … Die sehen einfach toll aus :))

Liebe Grüße
Ascari

3 Jahre her

Liebe Gabi,

da hast du wieder einmal ein schönes Gänseblümchen verfasst.

Eine richtige Leseflaute kenne ich auch überhaupt nicht und wundere mich oft, wie viele von einer Flaute eiskalt erwischt werden.

Die Gesundheit ist unser höchstes Gut und wenn sie ins wanken gerät, fangen wir an zu reflektieren. Das ist gut so und wie du auch schreibst, man muss Krankheit oder Beschwerden akzeptieren. Sogar Resignation kann man akzeptieren lernen. In jeder Lebenslage muss man versuchen das Positive daraus zu selektieren und auch Krankheit kann zwei Seiten haben.

Das Crossroads-Päckchen hat mir ebenfalls eine besondere Freude gemacht. So mühevoll verpackt und die liebevollen Zeilen, hach, schwebe im Buchhimmel .-).

Liebe Grüße

Nisnis