Menu

Buchiges

[Hörbuch] Projekt Orphan von Gregg Hurwitz – Orphan X #2

Darum geht's:

Evan Smoak war mal ein Killer im Regierungsauftrag. Als Waisenkind wurde er in das Orphan-Programm aufgenommen und von seinem Ziehvater Jack zum perfekten Killer ausgebildet. Inzwischen ist er hinter der Fassade eines unauffälligen Durchschnittsbürgers abgetaucht und hilft Menschen in Not, die sich nicht selbst helfen können. So setzt er seine tödlichen Fähigkeiten ein, um hinter dem Decknamen des "Nowhere Man" etwas Gutes zu tun. Während er dabei ist, einem Ring von Mädchenhändlern ins Handwerk zu pfuschen, wird er selbst überwältigt und gefangen genommen.

So fand ich's:

In diesem zweiten Band wird Evan vom Helfer für unschuldige Menschen in Gefahr, die nicht zur Polizei gehen können, selbst zu einem Gefangenen und Entführungsopfer. Der Erzählton bleibt trocken, manchmal lakonisch, genau wie im ersten Band und passt somit perfekt zu Evan Smoaks Charakter. Doch wir haben hier keinen Aufguss von Teil 1, sondern einen völlig anderen Handlungsablauf, auch wenn Evan sich in seiner Art absolut treu bleibt. Waffen, taktische Überlegungen, Kämpfe und Action gibt es reichlich.

Anfang hat man das Gefühl, dass sich Evan keine allzu großen Sorgen macht, dass er in einem Luxus-Zimmer gefangen gehalten wird. Doch sein Gegenspieler erweist sich als unerwartet findig und skrupellos, der Zeitdruck wächst, denn Evan war mitten in einem Auftrag und es gilt, ein Mädchen zu retten. In diesem zweiten Band kommt Evan gehörig an seine Grenzen und man merkt deutlich, was seine Ausbildung und sein starker Wille tatsächlich wert ist. Evan ist ein Teufelskerl und hat immer noch eine Überraschung bereit. Allerdings wirkt es nie so, als würde ihm alles leichtfallen und er alle Probleme mit links lösen. Und Evan ist absolut kein platter, eindimensionaler Actionheld. Dass er seinen Ziehvater Jack nicht retten konnte, verfolgt ihn bis heute und Jack ist in Evans Kopf ständig präsent. Außerdem wird Evan immer klarer, dass er das einsame Leben eines Getriebenen führt und es auch Alternativen gäbe. In Rückblicken erfahren wir mehr über seine Jugend, seine Ausbildung und auch sein Gefühlsleben kommt besonders zu Ende hin einen wichtigen Platz in der Erzählung. Es wird nicht nur draufgehauen, sondern es gibt auch emotionale Szenen. Und einige saftige Überraschungen.

Auch Evans Gegenspieler Rene ist interessant, zwar durch und durch böse, aber ebenfalls keine eindimensionale Figur und er hat die Ideen und die Mittel, um es mit Evan aufzunehmen. Auch wenn Evan nicht davor zurückschreckt, seine Bewacher eiskalt zu töten (er richtet ein ziemliches Blutbad an, das für Zartbesaitete nicht zu empfehlen ist), ist Rene ein Gegner, der nicht leicht zu überwinden ist.

Wie gut, dass der dritte Band hier schon als Hörversion bereit liegt, denn ich bin sehr gespannt, wie es mit Evan weitergeht.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
Buchbahnhof
Weltenwanderer

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Orphan X / Orphan X
The Nowhere Man / Projekt Orphan
Hellbent / Rache der Orphans
Out of the Dark

Werbung

Titel: Projekt Orphan
Original-Titel:
The Nowhere Man
Autor/in: Gregg Hurwitz
Übersetzer/in:
Mirga Nekvedavicius 
Sprecher/in:
Stefan Lehnen
ISBN / ASIN:
B078S7N34J
Sprache:
Deutsch
Genre: Thriller
Serie: Orphan X #2
Verlag:
ABOD Verlag über Audible
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
ungekürztes Hörbuch
Hördauer: 12 Stunden 39 Minuten
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Audible

 

Loading Likes...

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Der dritte Band ist mega emotional, fand ich. Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit!
LG
Yvonne