Menu

Buchiges

Nicht nur der Hund begraben … Die Anthologie zur Criminale 2014, herausgegeben von Angela Esser

Die Criminale 2014 findet nicht nur in Nürnberg und Fürth, sondern auch in verschiedenen Orten in der Umgebung statt. Zur Einstimmung auf das kriminalistische Großereignis habe ich mir die Sammlung von mörderischen Kurzgeschichten aus dem Ars Vivendi Verlag angesehen, die die Autoren an den Veranstaltungsorten angesiedelt haben. Natürlich werden diese Kurzkrimis während der Criminale an den “Tatorten” präsentiert.

Die Schauplätze:

Altdorf · Ansbach · Cadolzburg · Feuchtwangen · Forchheim · Fürth · Hersbruck · Herzogenaurach · Langenzenn · Lauf a.d. Pegnitz · Neumarkt · Neustadt/Aisch · Nürnberg · Roth · Schwabach · Stein · Weißenburg · Zirndorf

Die Autoren:

Bernhard Aichner · Lucie Flebbe · Petra Gabriel · Nina George · Gunter Gerlach· Peter Godazgar · Andreas Gruber · Renate Klöppel · Thomas Kowa · Roland Krause · Sunil Mann · Beate Maxian · Kirsten Püttjer & Volker Bleeck · Jeff Röckelein · Barbara Saladin · Jutta Siorpaes · Sabine Trinkaus · Regula Venske

Mein Gesamteindruck:

Mal spannend, mal mit einem Augenzwinkern, ab und zu auch mal traurig, aber immer unterhaltsam, werden die Veranstaltungsorte der Criminale vorgestellt, indem dort ein Verbrechen geschieht. Es ist nicht immer Mord, aber in den meisten Fällen haben wir doch eine Leiche.

Die einzelnen Orte werden sehr passend in die verbrecherischen Geschehnisse eingebunden, ohne dass daraus eine Werbeschrift für die Gegend wird, aber doch so, dass man das Flair spürt und gerne mal die eine oder andere Stadt besuchen möchte. Das, wofür die Städte bekannt sind, kommt in den Kurzgeschichten vor.

Natürlich habe ich meine Favoriten (Schwabachs tapferes Schneiderlein von Andreas Gruber hat es mir besonders angetan), aber wirklich durchgefallen ist bei mir keine der 18 Kurzgeschichten. Sie waren alle gelungen und deshalb kann ich diese Anthologie uneingeschränkt empfehlen.

Die einzelnen Geschichten:

###########################

Wallensteins Wiederkehr

von Kirsten Püttjer und Volker Bleeck

spielt in Altdorf

Familie Wiech hat eine Kreuzfahrt gewonnen und Freundin Bente ist auf die Schnelle eingesprungen, um sich um den Laden zu kümmern, den Familie Wiech im historischen Wallensteinhaus führt. Bente hat alle Hände voll zu tun, dann taucht unangekündigt ein Herr vom Denkmalschutz auf. Zum Glück trifft Bente zufällig auf Wolf, einen Schulfreund Antje Wiechs, denn sie fühlt sich beobachtet …

###########################

Erholungsurlaub

von Roland Krause

spielt in Ansbach

Sandra Wiesner von der Mordkommission in München will nur ihren Bruder in Ansbach besuchen. Beim Spaziergang im Ansbacher Hofgarten stoßen sie auf eine aufgeregte ältere Dame. Sie hat am Uz-Denkmal eine Leiche gefunden. Und obwohl Sandra frei hat, kann sie es nicht lassen, ihre Nase in die Ermittlungen zu stecken.

###########################

 Freie Männer

von Jeff Röckelein

spielt in Cadolzburg

Dem Cadolzburger Verleger (!) Zellner wird ein Manuskript angeboten, das er nach flüchtigem Überfliegen eigentlich ablehnen möchte. Seine Frau findet es zwar gut, aber nachdem sie auf das Kapitel 6 gestoßen ist, ändert sie ihre Meinung und bekräftigt ihren Mann, es sofort in den Müll zu werfen.

Denn die Memoiren des Hochstaplers und Betrügers Peter Meier aus der Zeit vor und während seiner Haftstrafe kommen Frau Zellner ziemlich bekannt vor. Und dann will sich der Verleger auch noch mit dem Autor treffen.

 ###########################

Romeo und Julia kamen nur bis Feuchtwangen

von Nina George

spielt in Feuchtwangen

Seit über 30 Jahren geben Katharina und Gustav bei den Feuchtwanger Kreuzgangspielen die Hauptdarsteller in “Romeo und Julia”. Und auch im richtigen Leben sind sie ein bekanntes Promi-Paar. Was wirklich in ihren Köpfen vorgeht, erfahren wir in dieser Geschichte.

 ###########################

Das Pergament

von Petra Gabriel

spielt in Forchheim

Was hat eine Königswahl in Forchheim vor über 1000 Jahren damit zu tun, dass Uta heute Nacht tot in der Wiesent treibt? Ein Mörder erzählt.

 ###########################

Winterkalt

von Sunil Mann

spielt in Fürth

Ein Auftragskiller wird engagiert. Und obwohl er sich weder für die Motive seiner Auftraggeber noch die Identität seiner Opfer interessiert, bringt ihn dieser Job ins Grübeln.

 ###########################

Die Abrechnung

von Renate Klöppel

spielt in Hersbruck

30 Jahre nach ihrem Abitur treffen sich einige ehemalige Schüler und ihr Lehrer in der Hersbrucker Therme. Keiner weiß, wer sie alle hierhin eingeladen hat. Und warum? Es scheint, dass einige von ihnen nach so langer Zeit noch schlechte Erinnerungen und Hass gegen manch andere fühlen. Aber reicht das für einen Mord?

 ###########################

Der Puma mit den drei Steifen

von Thomas Kowa

spielt in Herzogenaurach

Eine Blondine aus München und der örtliche Kripobeamte ermitteln auf humorige Art in einem Entführungsfall im beschaulichen Herzogenaurach.

 ###########################

Des Bankräubers späte Rache

von Barbara Saladin

spielt in Langenzenn

Vor vielen Jahren haben sie zusammen eine Bank überfallen und ein Vermögen in Gold erbeutet. Doch dann ist einer von ihnen mit der Beute abgehauen. Jetzt haben die anderen beiden ihn wiedergefunden und sehen ihre Chance auf Rache. Und darauf, vielleicht doch noch an das Geld zu kommen.

 ###########################

Muffe küsst Langschwanz

von Peter Godazgar

spielt in Lauf a. d. Pegnitz

Die “Vereinigung der deutschsprachigen Trickbetrüger” tagt in Lauf, erlebt dabei ihr blaues Wunder und der Leser hat allen Grund zum Schmunzeln.

 ###########################

Bermudadreieck

von Beate Maxian

spielt in Neumarkt i. d. Opf.

Wira glaubt, eine heimliche Nachfahrin der Burgherren von Wolfstein zu sein. Die Archäologin forscht deshalb nach dem verschwundenen Burgschatz. Doch als ihre Freundin Kathi sie besuchen möchte, kann sie sie nicht finden. Wira soll auf der Flucht sein, weil sie ihren Freund ermordet haben soll. Kathi macht sich daran herauszufinden, was wirklich passiert ist.

 ###########################

Ruhe sanft, Tante Frieda

von Lucia Flebbe

spielt in Neustadt a. d. Aisch

Joschi, der Lehrling des Beerdingungsunternehmers ist verschwunden. Jetzt muss Spürhund Socke seine Supernase einsetzen und verfolgt die Spur des Jugendlichen quer durch die Stadt. Was wird ihm passiert sein?

 ###########################

Dürers Hase

von Bernhard Aichner

spielt in Nürnberg

Eine Prostituierte, die ihr Leben hasst, sieht die Gelegenheit, ihrem Zuhälter zu entkommen, als zwei junge Männer eine Reisetasche bei ihr vergessen.

 ###########################

Wie man einen Schatz findet

von Gunter Gerlach

spielt in Roth

Der Sage nach soll irgendwo in der Stadt ein großer Goldklumpen versteckt sein. Der Dieb Erich ist es langsam satt, sich mit Stehlen über Wasser zu halten. Zusammen mit seinem Kumpel Bert, dem Ich-Erzähler dieser Geschichte, macht er sich auf nach Roth, um den Schatz zu finden…

 ###########################

Das tapfere Schneiderlein

von Andreas Gruber

spielt in Schwabach

Als der Marionettenspieler des Schwabacher Puppentheaters nach hause kommt, findet er seine Ehefrau tot in der Küche und der Einbrecher hantiert noch im Schlafzimmer herum. Zum Glück flieht der Mörder und Dieb, ohne den Puppenspieler ebenfalls zu töten. Eine eindeutige Sache? Von wegen! Denn jetzt entwickelt sich ein Verwirrspiel um die Wahrheit, die sich eine Schicht nach der anderen wie eine Matroschka-Puppe enthüllt. Genial erzählt!

 ###########################

Goldherz aus Stein

von Regula Venske

spielt in Stein

Der berühmte Zeichner Ulf Baumgärtner soll in Stein mit dem “Goldenen Bleistift” ausgezeichnet werden. Doch statt einer großen Feier erwartet ihn ein ganz anderes Schicksal.

 ###########################

Zwei Fremde

von Jutta Siopaes

spielt in Weißenburg

Wer ist die Leiche im Sudkessel der Brauerei Schneider? Und was hat die Journalistin Claudia Reichart damit zu tun, die in der Gaststätte mit dem Braumeister redet, während der Mord passiert? Ein raffinierter Plan wird offenbart.

 ###########################

Messer, Hammer, Beil

von Sabine Trinkaus

spielt in Zirndorf

Irmchen ist fest entschlossen, den nervenden Gatten bei einem Wochenendausflug nach Zirndorf endlich umzubringen. Sie hat sich auch gut darauf vorbereitet, denn in ihrer Handtasche hat sie Messer, Hammer und Beil.


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: