Menu

Buchiges

Sein größter Fang von Andrew Grey – Love’s Charter #1

Darum geht's:

William Westmoreland soll eines Tages ganz die Motorenfirma übernehmen, die sein Vater aufgebaut hat, und in der er auch jetzt schon viel Verantwortung trägt. Der Wohlstand und der sichere Job können für William aber nicht ausgleichen, dass er ständig am Schreibtisch und in langweiligen Besprechungen sitzen muss. Nur zweimal im Jahr kann er ans Meer flüchten und in Florida ein paar Tage beim Angeln ausspannen. Und zunehmend ist ihm auch wichtig, beim Charterkapitän Mike Jansen seine Angeltour zu buchen. Denn mehr und mehr ist nicht nur das Angeln sondern auch Mike der Grund, wieso William nach Florida reist.

So fand ich's:

William hat sich in die Rolle des Juniorchefs gefügt und tut genau das, was seine Familie will, auch wenn er keinen allzu großen Spaß an seinem langweiligen Bürojob hat. So etwas wie ein Privatleben hat er im Grunde nicht. Mike hat sich mit den Angeltouren selbständig gemacht und zieht seine Tochter Carrie mit Hilfe seiner Mutter groß. Während seiner Armyzeit hat er seine Homosexualität ausgelebt, aber nun, da sein Lebensunterhalt auch von konservativen Angelkunden abhängig ist und er in einer Kleinstadt lebt, behält er das lieber für sich.

Beide Männer suchen nicht nach einer Partnerschaft und leben weit voneinander entfernt ein Leben, in dem sie Verantwortung für andere tragen. Doch als ihre wenigen Stunden Angelausflug auf ein paar Tage ausgedehnt werden, weil ein Tropensturm sie ans Haus fesselt, können sie ihre gegenseitige Anziehung nicht mehr verleugnen.

William und Mike sind zwei bodenständige, verantwortungsbewusste Männer, denen die Familie über alles geht und die von Anfang an eine gute Männerfreundschaft verbindet. Man gönnt ihnen mehr, doch zuerst sieht es überhaupt nicht so aus, als gäbe es eine Lösung für sie. Die Zeit, die die beiden miteinander verbringen, auch wenn Mikes Tochter Carrie mit dabei ist, zeigt deutlich, wie gut sie zusammenpassen und mir haben diese Passagen sehr gefallen. Angelausflüge, Schnorcheltrips und heimliche Zärtlichkeiten bestimmen die Handlung, die natürlich auch ein Happy End bereithält. Dass große Teile der Handlung auf dem Meer stattfinden und eine entspannte Urlaubsatmosphäre hier und da mal durchlugte, hat mir besonders gefallen.

Die Geschichte an sich hatte zwar nichts Ungewöhnliches oder Einzigartiges an sich, war aber routiniert erzählt und hat mich mit ihren liebenswerten Figuren gut unterhalten. Deshalb gibt es von mir eine warmherzige Leseempfehlung für diesen ersten Teile einer (bisher) zweibändigen Reihe.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
GayDanken
Buchbahnhof

 

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Setting The Hook / Sein größter Fang
Ebb and Flow


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Sein größter Fang
Original-Titel:
Setting The Hook
Autor/in: Andrew Grey
Übersetzer/in:
Alina Becker
ISBN / ASIN:
978-1-64080-922-2
Sprache:
deutsch
Genre: Gay Romance
Serie:Love's Charter #1
Verlag:
Dreamspinner Press
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
eBook
Seitenzahl: 192
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Hallo Gabi,
das hört sich nach einem Buch ganz nach meinem Geschmack an. Ich gehe dann mal shoppen. Danke für den Tipp!
LG
Yvonne