Buchiges

Strays (englisch) von Garrett Leigh – Urban Soul #2

Darum geht’s:

Für den erfolgreichen Koch Nero gibt es nur das Restaurant, in dem er arbeitet und über dem er auch wohnt. Privatleben hat er eigentlich keines. Als seine Chefs ihn bitten, vorübergehend den jungen Lenny bei sich in der Küche zu beschäftigen und auf seinem Sofa schlafen zu lassen, sagt Nero natürlich ja. Wie schnell sich Lenny in Neros Herz spielt und sein Leben auf den Kopf stellt, ahnt der Koch nicht.

So fand ich’s:

Nero hat sich von den Menschen und emotionalen Bindungen aus gutem Grund zurückgezogen. Er lebt für seinen Job als Chefkoch im Restaurant, über dem er auch wohnt. Der jüngere Lenny, der vorübergehend auf seinem Sofa schlafen und in seiner Küche arbeiten soll, ist schillernd und aufgeweckt, aber offensichtlich hat er auch große Angst vor dem Stalker, der ihn belästigt hat. Nero und Lenny verbringen ihre gesamte Zeit miteinander und es dauert nicht lange, bis sie sich ein Leben ohne den anderen nicht mehr vorstellen können. Doch Nero hat seine schlimme Vergangenheit nicht hinter sich gelassen und hält Lenny auf Armeslänge auf Abstand.

Über Garrett Leighs Büchern liegt oft eine leichte Melancholie, die daher kommt, dass ihre Hauptcharaktere schlimme Schicksale erlitten haben und vom Leben gezeichnet sind. Das ist hier auch so. Doch die Stimmung drückt einen nicht runter, sondern sie verleiht den Männern, um die es hier geht, nur zusätzliche Tiefe. Lenny ist anfangs zwar verängstigt, aber seine liebenswerte Art nimmt nicht nur den grummeligen Nero, sondern auch den Leser für ihn ein. Und Nero schmilzt dahin.

Neben der Lovstory bekommen wir jede Menge von Neros Leidenschaft für’s Kochen und den Planungen für ein neues Restaurant mit. Die Atmosphäre hinter den Kulissen einer Restaurantküche ist sehr präsent und fühlte sich lebensecht an. Auch Neros drei Chefs spielen eine kleine aber wichtige Rolle, und wer die drei Männer mag, der kann ihre Geschichte im ersten Band „Misfits“ miterleben.

Insgesamt eine gelungene Fortsetzung zu „Misfits“, die Lust auf (hoffentlich) weitere Bände dieser Reihe macht.

Mehr dazu:

Kaufen kann man „Strays“ z. B bei Amazon*

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Misfits
Strays

 

2 Comments

  1. Janna | KeJas-BlogBuch 07/07/2017 17:56

    Man geht ja mit gutem Vorbild voran ;D
    Auch wenn das Genre mir nicht liegt, kann ich ja dennoch mal bei einer deiner Besprechungen vorbei schauen – und die eher angerissenen Charaktere würden mich ja sehr zusagen. Aber Lovestorys sind einfach nicht ganz meins … Vielleicht probiere ich es ja mal irgendwann mit einer Empfehlung von dir aus 😉

    Hab ein feines Wochenende!

    • Laberladen 07/07/2017 21:08

      Liebe Janna,
      da gibt es sicher auch Gay Romance Bücher, bei der die Romanze nicht so sehr im Vordergrund steht, sondern auch eine Krimi/Thriller-Story auch noch vorhanden ist, die genauso wichtig und gut ausgearbeitet ist.
      So ein Buch ist sicher geeigneter für einen ersten Ausflug in das Genre als ein Buch, das sich hauptsächlich auf die Beziehung konzentriert – was Dich dann wohl nicht so interessiert – oder eines, was durchweg pornographisch ist 😉

      LG Gabi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: