Menu

Buchiges

That Irresistible Poison (englisch) von Alessandra Hazard – Calluvia’s Royalty #2

Darum geht's:

Auf dem Planeten Calluvia lebt Seyn, ein Prinz seines Clans, der wie so viele Prinzen und Prinzessinnen in einer arrangierten Ehe mit jemandem aus einem anderen Clan den Frieden auf dem Planeten sichern soll. Leider wurde für Seyn jemand ausgesucht, den er absolut nicht leiden kann und der ihn ständig auf die Palme treibt: Ksar, der Bruder seines besten Freundes. Sie wurden kurz nach Seyns Geburt miteinander verlobt und Seyn unternimmt eine Menge, damit es nicht zu einer Hochzeit kommt. Er würde alles tun, um aus dieser Verlobung herauszukommen.

So fand ich's:

Ksar ist ein mächtiger Mann, der die Politik auf dem Planeten maßgeblich mitbestimmt. Zu Seyns Verdruss benimmt sich Ksar ihm gegenüber grundsätzlich abweisend. Seyn wird von ihm ständig kritisiert oder ignoriert. Es ist aber nahezu unmöglich, ihre Verlobung zu lösen, denn sowohl ein Vertrag als auch ein telepathisches Band kettet die beiden quasi aneinander. Als Seyns Freund und Ksars Bruder Harry vorübergehend auf die Erde verbannt wird, wird dessen Band beschädigt. Nun schöpft auch Seyn Hoffnung, dass er sich von dem spitzzüngigen, gefühllosen Ksar irgendwie frei machen kann.

Seyn und Ksar kämpfen ganz schön miteinander. Dabei streiten zwei sturköpfige, starke Charaktere und müssen nicht nur gegen den anderen, sondern auch gegen die eigenen Gefühle angehen. Denn eine gegenseitige Anziehung ist durchaus da.

Eigentlich sollte das Band zwischen zwei Verlobten dafür sorgen, dass sie sich mögen, mit ihrer Partnerwahl glücklich sind und bis zur eigentlichen Hochzeit keine erotischen Gefühle hegen - nicht dem zukünftigen Ehepartner gegenüber und erst recht nicht für andere Personen. Doch das Band zwischen Seyn und Ksar funktioniert nicht so wie es soll. Seyn ist ahnungslos, doch Ksar nutzt diese Besonderheit für seine eigenen Zwecke aus. Denn er hat eine Menge zu verbergen. Irgendwann kommt erotisches Interesse der beiden aneinander hinzu und dann sprühen ganz schön die Funken zwischen ihnen.

Ich fand schon den ersten Band "That Alien Feeling" wunderbar, als Harry von Calluvia auf die Erde kam und unwissend und naiv mit der (für Calluvianer harmlosen) Menschheit konfrontiert wurde. Dieser zweite Band nimmt uns mit auf Calluvia und wir erfahren ein bisschen mehr über die Clans und ihre Heiratspolitik. Dabei sind weder Seyn noch Ksar angepasste Langweiler, sondern Seyn rüttelt an den Gitterstäben der Konventionen und Ksar manipuliert das System in seinem eigenen Interesse.

Mir gefällt die Welt Calluvias und ihrer Clans, dem Band und telepathischen Fähigkeiten, auch wenn sie nicht besonders detailliert ausgearbeitet wurde. Sie bietet eine schöne Kulisse für ungewöhnliche Begegnungen und Partnerschaften, die eigentlich nicht sein sollten. In Band 1 hat sich Harry mit einem Menschen eingelassen und provozierte damit einen Skandal. "That Irresistible Poison" spielt zur gleichen Zeit auf Calluvia und wir bekommen immer mal Überschneidungen zwischen beiden Bänden. Trotzdem kann man sie beide gut für sich alleine lesen und kann beide genießen, ohne den anderen Band kennen zu müssen. Wenn man aber die ganze Reihe lesen möchte (was ich sehr empfehlen würde), ist es doch besser, die Reihenfolge einzuhalten.

Ein wenig haben wir Seyns Bruder schon kennengelernt, der im 3. Band "Once Upon A Time" die Hauptrolle spielen wird. Darauf freue ich mich schon und da dieser Band 3 schon erschienen ist, werde ich den auch bald lesen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
That Alien Feeling
That Irresistible Poison
Once Upon A Time
Prince's Master (erscheint 2020)

 

Werbung

Titel: That Irresistible Poison
Autor/in: Alessandra Hazard
ISBN / ASIN:
B07FPMD1RW
Sprache:
Englisch
Genre: Gay Romance
Serie: Calluvian's Royalty
Verlag:
Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
eBook
Seitenzahl: 295
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: