Menu

The Hunger Gap (englisch) von Holly Day

Darum geht’s:

Nahrungsmittel sind knapp und die Bevölkerung hungert. Das Verteilungssystem für Nahrungsmittel ist hart, aber nicht immer gerecht. George Vega hat seinen eigenen Weg gefunden, selbst zurecht zu kommen und möglichst viele Leute zu unterstützen. Als der alte Kontrolleur durch Axel Rowe ersetzt wird, weht ein anderer Wind. Axel ist fest entschlossen, seinen Job gut zu machen, denn er braucht ihn dringend, um genug Essen für seine kleine Tochter zu haben.

So fand ich’s:

Unter dem Pseudonym Holly Day schreibt eine meiner Lieblingsautorinnen Ofelia Gränd Kurzgeschichten zu verschiedenen kuriosen Feier- und Mottotagen. Am 19. Mai wurde weltweit der “Pflanze einen Gemüsegarten Tag” gefeiert (mehr dazu auf Englisch gibt es hier bei Holiday Insights) und zu diesem Feiertag hat Holly “The Hunger Gap” verfasst.

Diese dystopische Geschichte befasst sich mit einer Gesellschaft, in der Nahrungsmittel rationiert werden müssen und auch die Menschen auf dem Land ihre kleinen Nutzgärten nicht für sich selbst behalten, sondern den Ertrag größtenteils abgeben müssen.

Wieder sieht man so einige Parallelen zum echten Leben, wenn man die Preiserhöhungen in Deutschland und die angekündigten Hungersnöte in Afrika als Folge des Ukrainekrieges betrachtet. Das karge Leben wird nachvollziehbar erzählt, doch George ist ein Lichtblick, der einen schon beim Lesen Hoffnung schöpfen lässt. Er unterläuft die Regeln, soweit er sich das traut, um den Menschen in seinem Umfeld etwas Gutes zu tun. Und der neue Kontrolleur Axel und seine kleine Tochter gehören – zuerst unfreiwillig – auch dazu.

Die Liebesgeschichte zwischen George und Axel bleibt etwas im Hintergrund , ist zart, eher nur angedeutet und sexfrei. Die dystopische Welt, Georges schlaue Art, sich durchzuschlagen und Axels ungläubiges Staunen lassen einen aber nicht los und ich habe den üblicherweise größeren Anteil der Liebesgeschichte absolut nicht vermisst.

Die dystopische und daher ernste Geschichte zeigt Freundschaft, Zusammenhalt und Eigeninitiative, eine zarte Liebe und einen Hoffnungsschimmer zum Happy End. Ich war gefesselt und empfehle “The Hunger Gap” warmherzig weiter.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: The Hunger Gap
Autor/in: Holly Day
ISBN / ASIN: ‎ B094DP76CW
Sprache:
Englisch
Genre: Dystopische Gay Romance
Verlag: JMS Books
Erscheinungsjahr:
2021
Medium:
eBook
Seitenzahl: 85
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments