Menu

Die Warrior sind genetisch verbessert worden, um perfekte Krieger zu sein. Nitro ist noch spezieller als die anderen, denn seine DNA wurde noch extremer verändert. Und das nicht, um die Menschen in White City besser schützen zu können, sondern um besser Jagd auf die Outsider machen und sie noch effektiver töten zu können. In ihm brodelt ein Hass auf die Outsider, der ihm von seinem Ziehvater eingeimpft worden ist. Als er Sonja trifft und sie unbeabsichtigt einen Blick auf seine wahre Natur werfen kann, scheint sie trotzdem nicht abgeschreckt zu sein.

Weiterlesen

Veronica Murano lebt als Tochter eines Senators von White City ein wohlhabendes und sicheres Leben. Ihr Vater bereitet sie darauf vor, ihm auf dem Senatorenposten nachzufolgen. Sie darf Reden ablesen, die er für sie geschrieben hat und in der Öffentlichkeit auftreten, doch sie tut das nur widerwillig. Denn je mehr sie über das Regime erfährt, desto mehr wird ihr klar, wie unmenschlich und manipulativ es ist. Wegen der unsicheren Lage in White City hat sie einen neuen Leibwächter bekommen, den Warrior Ice aus New World City. Sie findet ihn ein bisschen beängstigend, aber auch sehr attraktiv und es dauert nicht lange, bis die beiden eine heimliche Affäre miteinander beginnen.

Weiterlesen

Miraja möchte nur noch sterben. Seit sie der Warrior Blair zu seinem Lieblingsopfer auserkoren hat und sich regelmäßig bei den öffentlichen Warrior-Shows an ihr vergeht, hat sie allen Lebensmut verloren. Bis ein anderer Warrior namens Crome sie Blair vor der Nase wegschnappt und ihr unter vier Augen das Angebot macht, sich mit ihm zusammenzutun. Er hat gute Gründe, Blair und den diktatorischen Senat zu hassen, genauso wie Miraja, die nur im Gefängnis gelandet ist, weil sie als Leibwächterin einer Senatorentochter zu viel mitbekommen hat.

Weiterlesen

In der USA der nahen Zukunft dürfen Frauen und Mädchen nur noch 100 Worte pro Tag sprechen. Ein Wortzähler am Handgelenk protokolliert das genau und bestraft Überschreitungen mit immer heftiger werdenden Stromstößen. Berufstätigkeit ist für Frauen nicht mehr möglich und den Mädchen wird in der Schule nur das Nötigste beigebracht, um später als Hausfrau klarzukommen. Die Linguistin Jean McClellan ist von diesem System entsetzt, denn sie muss nicht nur hilflos zusehen, wie ihre eigene Karriere als Wissenschaftlerin plötzlich beendet wird, sondern sie beobachtet auch, was das mit ihren Kindern macht - allen voran der kleinen Tochter Sonia. Als sie die Gelegenheit bekommt, an diesem System zu rütteln, ergreift sie die Chance.

Weiterlesen

Worum geht’s bei der Rubrik “Bücherlieblinge”? Ich lese schon seit Jahrzehnten mit Begeisterung und entsprechend viele Bücher, die mir auch über lange Zeit im Gedächtnis geblieben sind, haben sich angesammelt. Es befinden sich nicht mehr alle Bücher in meinem Besitz, was ich bedauere, und nach und nach bemühe ich mich, diese Lieblingsbücher (wieder) in mein […]

Weiterlesen

Darum geht’s: In naher Zukunft hat sich die Wissenschaft in Deutschland weiterentwickelt und das Leben der Durchschnittsbürger verändert. Krankheiten und Behinderungen werden bereits vor der Geburt durch einen Eingriff ins Erbgut behoben. Fitness, Gesundheit und Glück sind die Werte, die mit allen Mitteln angestrebt werden und die Krankenkasse fördert und kontrolliert seine Bevölkerung in ihren […]

Weiterlesen

Darum geht’s: Für die Bewohner von Junktown ist es Pflicht, ständig Drogen zu konsumieren. Umso wichtiger sind Maschinen, die die Arbeit erledigen. Diese Maschinenwesen sind gleichberechtigte Einwohner und deshalb wird es auch als Mord angesehen, als eine maschinelle “Brutmutter” getötet wird und ihre 800 ungeborenen Kinder damit ebenfalls nicht überleben können. Solomon Cain, Inspektor der […]

Weiterlesen