[Top Ten Thursday] 10 interessante Bücher, die du noch nie beim TTT vorgestellt hast

Die Aktion “Top Ten Thursday” wird auf dem Blog Weltenwanderer betreut. Für jeden Donnerstag wird ein Thema festgelegt, zu dem man 10 Bücher auflisten sollte. Heute werden interessante Bücher gesucht, die noch nie beim TTT vertreten waren.

Es gibt einige Bücher, die ich schon mehr als einmal beim TTT vorgestellt habe. Ich mache bei der Aktion seit eineinhalb Jahren regelmäßig mit und habe geschätzt schon 70 TTT-Beiträge veröffentlicht. Ohne Wiederholungen wären das 700 verwendete Bücher. Eine gigantische Zahl!

Zum Glück habe ich noch jede Menge Rezensionen im Laberladen zu bieten und bin mir sicher, auch wirklich lesenswerte Bücher zu finden, die ich noch nicht beim TTT aufgelistet habe. Dafür habe ich den Blog von hinten aufgerollt und mir zuerst die ältesten Rezensionen angesehen – mein Gedanke war, dass ich zwar versuche, alte und neue Bücher beim TTT zu mischen, aber bei den “Oldies” am ehesten gute Bücher zu finden sind, die noch nie im TTT dabei waren. Manche Blogbeiträge musste ich dafür entstauben und erst mal nachsehen, ob das betreffende Buch überhaupt noch lieferbar ist.

Außerdem sind die englischsprachigen Gay Romance in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen. Zu vielen gibt es keine deutsche Übersetzung und ich kann nur alle ermuntern, die auch Gay Romance lesen oder mal reinschnuppern wollen, sich ruhig zu trauen. Das Genre ist sprachlich nicht extrem anspruchsvoll und man kann damit gut sein Schulenglisch wieder aufpolieren! Und natürlich sich gut unterhalten lassen, weil neben einer Liebesgeschichte auch quer durch den Gemüsegarten alle möglichen Themen behandelt werden.

Und das ist meine Top Ten:

Das System von Karl Olsberg
(Thriller)
Meine Rezension

Klappentext:
Die Zukunft der Menschheit ist in Gefahr!
Was wäre, wenn alle Computer der Welt plötzlich verrückt spielten? Als Mark Helius zwei Mitarbeiter seiner Softwarefirma tot auffindet, weiß er, dass im Internet etwas Mörderisches vorgehen muss. Stecken Cyber-Terroristen dahinter? Oder hat das Datennetz ein Eigenleben entwickelt? Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, während rund um den Globus das Chaos ausbricht …


Unerwartet von Melanie Hinz
(Erotic Romance – zwischen Mann und Frau, was super selten hier rezensiert wird)
Meine Rezension

Zum Inhalt:
Eigentlich ist Katharinas Leben voll damit ausgefüllt, den Coffeeshop am Laufen zu halten und sich um den halbwüchsigen Bruder zu kümmern. Für einen Mann hat sie keine Zeit. Dass dann der neue sexy Nachbar Jakob einen ebenso attraktiven besten Freund hat und sich beide für Katharina interessieren, stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Besonders, da sie beginnt, für beide mehr zu empfinden.


Seelenflut von Anette Strohmeyer – Ondragon #4
(Mystery Thriller)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Um seinem Freund Roderik einen Gefallen zu tun, übernimmt Paul Ondragon den Auftrag, im Luxushotel “The Seaton” im thailändischen Khao Lak diskret zu überprüfen, ob die drei ertrunkenen Gäste tatsächlich Unfällen zum Opfer gefallen sind, oder ob mehr dahinter steckt. Unter den Angestellten häufen sich Verletzungen, die Gäste beschweren sich zunehmend auf Bewertungsportalen und der gute Ruf des 5 Sterne Hauses steht auf dem Spiel. Vielleicht spielt der Glaube der Einheimischen an böse Geister und die unheilvollen Hinterlassenschaften des Tsunami acht Jahre zuvor doch eine Rolle?


Sixty Five Hours von N. R. Walker (englisch)
(Gay Romance)
Meine Rezension

Für Menschen, die mal in Gay Romance auf Englisch reinschnuppern wollen: Dieses eBook gibt’s umsonst auf der Seite der Autorin. Den Link dorthin findet ihr bei meiner Rezension.

Darum geht’s:
Cameron Fletcher and Lucas Hensley are advertising executives who have Sixty Five Hours to pull together the campaign of their careers. Sixty Five Hours to get along. Sixty Five Hours to not kill each other. Sixty Five Hours to fall in love.


Winterapfelgarten von Brigitte Janson
(Roman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Claudia ist mit Anfang 50 zu alt für den Job in der exclusiven Parfümerie, ihr italienischer Liebhaber ist gut für Amore, aber für den problematischen Alltag nicht zu gebrauchen. Ihre Freundin Sara hat sich gerade scheiden lassen und weiß nichts mit sich anzufangen. Aber ganz schlimm ist es Claudias Tochter Jule ergangen, die nach einem Reitunfall, der ihr ganzes Leben veränderte, in Depressionen verfallen ist und das Haus nicht mehr verlässt. Claudia folgt einer spontanen Eingebung und kauft einen heruntergekommenen Bauernhof im Alten Land. Vielleicht kann das Jule und Claudia selbst aufheitern und Freundin Sara auch gleich eine Perspektive geben? Doch sie haben nicht mit den sturen Einheimischen gerechnet.


Static von L. A. Witt (englisch)
Gay Romance
Meine Rezension

Darum geht’s:
Damons Freundin Alex hat manchmal Depressionen und ihre Stimmungen schwanken von sehr anhänglich bis zu völlig abweisend, aber trotzdem liebt er sie sehr und will sie sogar heiraten. Als sie sich nach einem Besuch bei ihren Eltern, zu denen sie kein gutes Verhältnis hat, nicht meldet, ist Damon besorgt. Was Alex ihm dann aber eröffnet, als er bei ihr nach dem Rechten sieht, überrascht ihn total! Natürlich hat Damon schon von „Shiftern“ gehört, einer kleinen Minderheit der Bevölkerung, die nicht auf ein Geschlecht festgelegt sind, sondern willentlich zwischen beiden hin und her wechseln können und damit auch ihr Aussehen komplett verändern. Aber dass seine Freundin Alex dazu gehört, hat sie ihm verschwiegen, Damon kannte sie bisher nur als Frau. Ihre Beichte geschieht auch jetzt nicht freiwillig…


Die Blutlinie von Cody McFadyen – Smoky Barrett #1
(Thriller)
Meine Rezension

Die Serie hat bei den späteren Bänden enorm abgebaut und hat auch kein wirkliches Ende, da der Autor leider nach einem super schwachen und wirren fünften Band verstorben ist. Die ersten drei oder vier Bücher sind aber wirklich gut, wenn auch sehr blutig.

Darum geht’s:
Nach einem traumatischen Erlebnis ist FBI-Agentin Smoky Barrett eigentlich noch nicht wieder dienstfähig. Doch sie kannte die Frau, die brutal ermordet wurde, sehr gut und der Täter hat ihr eine persönliche Nachricht hinterlassen. Er sieht sich als Nachfahre Jack the Rippers und fordert Smoky auf, ihn zu jagen und zu stoppen, bevor er den nächsten Mord begeht.


Public Display of Everything von Cara Dee (englisch)
Gay Romance
Meine Rezension

Darum geht’s:
Ein Pub in London: Cory ist wieder einmal entlassen worden, wie schon so oft. Weil er seine Miete nicht gezahlt hat, steht er auf der Straße und muss sich von seinen letzten Kröten ein Bett in der heruntergekommenen Jugendherberge nehmen. Als er der Wirtin und Freundin Tammy sein Leid klagt, hört Flynn mit. Mal abgesehen davon, dass Flynn schon einige Zeit ein Auge auf Cory geworfen hat, traut er sich nun endlich, Cory ein sehr ungewöhnliches Jobangebot zu machen.


Die Kuppel von Markus Stromiedel
(Thriller)
Meine Rezension

Klappentext:
Aus Europa ist ein autoritärer Überwachungsstaat geworden. Vincent Höfler, ein junger Militärpolizist, wird auf eine mysteriöse Mission in den deutschen Osten geschickt. Auf einem streng bewachten ehemaligen Flughafen hat man einen alten Mann erfroren aufgefunden. Es scheint, als hätte der Alte ganz in der Nähe in einem gigantischen Kuppelbau, einer luxuriösen Seniorenresidenz, gelebt. Aber wie kam er von dort auf das hoch gesicherte Militärgelände? Bei seinen Ermittlungen stößt Höfler auf dubiose Machenschaften der europäischen Regierung. Schnell merkt er, dass es lebensgefährlich ist, zu viel zu wissen ….


Bitte, lüg mich an! von Coco Zinva
(Gay Romance)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Nick ist Student, sieht toll aus und lässt bei willigen Männern nichts anbrennen. Im Moment braucht er dringend Geld. Also wagt er es und meldet sich auf das mysteriöse und sehr gut bezahlte Angebot, einem Mann, der sich ihm nicht zeigen will, eine Woche lange Gesellschaft zu leisten. Es dauert nicht lange, bis Nick herausfindet, dass Marius, sein neuer Arbeitgeber, früher ein blendend aussehender Playboy der High Society war, bis ihn ein Unfall total entstellt und ihm jedes Selbstbewusstsein geraubt hat. Er hat sich völlig zurückgezogen, doch die Sehnsucht nach menschlicher Gesellschaft hat ihn auf die verrückte Idee gebracht, sich jemanden zu kaufen, der ihm Sympathie vorspielt. Wenigstens für eine Woche.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Andrea
22 Tage her

Guten Morgen Gabi :)

Einfach war es wirklich nicht und ich hatte auch zuerst an die Oldies gedacht. Da wir das Thema aber schon mal hatten … jep, die Oldies wurden da alle schon gezeigt^^ also musste ich dann doch auf eine andere Idee zurückgreifen^^

Von den Büchern kenne ich wenig überraschend noch keins – wobei mir zumindest Cody MacFadyen als Autor ein Begriff ist. Mit englisch hab ich es tatsächlich so gar nicht. Ich glaube, mich würde die schiere Auswahl auch einfach überfordern.

Lieben Gruß
Andrea
Noch nie gezeigt beim TTT: https://buecher-seiten-zu-anderen-welten.blogspot.com/2024/05/top-ten-thursday-noch-nie-vorgestellt.html

22 Tage her

Guten morgen Gaby,
Ja die Aufgabe fand ich heute auch nicht so einfach, aber sehr interessant. Von deiner tollen Auswahl kenne ich tatsächlich nur “Die Blutlinie”, habe aber danach die Reihe nicht mehr weiter verfolgt.

Beste Donnerstagsgrüße

Sheena

22 Tage her

Guten Morgen Gabi,
leider kenne ich von Deinen Büchern wieder keines. Das liegt aber daran, dass ich weder Thriller noch Erotik Romane lese. Ich habe auch überlegt, wie ich das Thema angehe. Ich habe daheim zwar über 3000 Bücher aber irgendwie springen mir immer die selben Bücher ins Auge. Ich habe mich dann auf den SUB konzentriert. Liebe Grüße Petra

Aleshanee
22 Tage her

Schönen guten Morgen!

Es war wirklich nicht einfach und deshalb hab ich ziemlich wühlen müssen in alten Büchern, aber auch ein paar neue dazu gepackt, die ich bisher noch nicht vorgestellt hab :)
Von deinen kenne ich zumindest zwei Autorennamen … von Karl Olsberg hatte ich mal eins ausprobiert, was mir aber nicht so gefallen hat, das hab ich schon nach wenigen Seiten weggelegt, da weiß ich aber den Titel nicht mehr.
Von Cody McFadyen hatte ich die andere Reihe gelesen damals, das ist auch schon eine ganze Weile her, die fand ich aber sehr spannend!
Die anderen hören sich auch gut an, wobei ich bei den Romance Büchern raus bin. Auch wenn da sicher tolle Handlungen eine Rolle spielen und es nicht nur um Romantik geht – ist alleine schon “Romantik” bei Büchern ein rotes Tuch für mich *lach*

Liebste Grüße, Aleshanee

Sandra
21 Tage her

Hallo Gabi,

ich bin es ähnlich angegangen wie du. Ich habe bei Goodreads hinten angefangen und versucht dort ein paar gute Bücher auszuwählen, von denen ich zumindest nicht sicher wusste, dass ich sie gezeigt habe.

Von deinen Büchern kenne ich “Die Blutlinie”. Das habe ich damals auch gelesen und danach alle Bücher des Autors gesuchtet. Außer dem letzten haben sie mir alle sehr gut gefallen.

Die übrigen Bücher kenne ich nicht.

Liebe Grüße,
Sandra

20 Tage her

Hallöchen Gabi,

von deinen genannten Büchen kenne ich keines, aber dafür sagt mir der Name des Autors Cody McFadyen etwas. Ich müsste mal schauen, von ihm habe ich entweder etwas auf der Wunschliste oder in meinem Regal (Nicht-SuB).

Was Romance Bücher betrifft, da kann ich dir nur zustimmen, dass diese vom Text her selten sehr anspruchsvoll sind und man so das Schulenglisch ein wenig auf Vordermann bringen kann. Mich persönlich spricht nur eben Gay Romance nicht an, weil ich mich hier nicht mit den Charakteren identifizieren kann. Sollte in einem Werk, was nicht auf reine Romance ausgelegt ist, in irgendeiner Art queere Beziehungen vorkommen, dann stört mich das nicht. Doch bei reiner Romance bleib ich einfach lieber bei Heteropartnern.
Doch für die LGBTQIA+ Community und jeden, der die Bücher lesen möchte, freut es mich, dass hier immer mehr Material zur Verfügung steht. Schade nur, dass da noch nicht so viel übersetzt wird.

10 noch nie vorgestellte Bücher beim TTT | Top Ten Thursday №93

Cheerio
RoXXie

19 Tage her

Guten Morgen Gabi,
die “Oldies” zu verwenden ist auch eine schöne Idee und sicherlich auch etwas zeitaufwendiger.

Von deinen Büchern kenne ich immerhin “Die Blutlinie”, ansonsten leider kein Buch.

Liebe Grüße
Sarah

Bibliophilie of Books: [Interaktives] Top Ten Thursday #679