[Top Ten Thursday] Zeige uns 10 Bücher, in deren Titel das Wort „Frau“ oder „Mädchen“ vorkommt

Die Aktion “Top Ten Thursday” wird auf dem Blog Weltenwanderer betreut. Für jeden Donnerstag wird ein Thema festgelegt, zu dem man 10 Bücher auflisten sollte. Diese Woche ist der Weltfrauentag, nämlich am Freitag, dem 8. März. Deshalb suchen wir diese Woche Buchtitel, in denen das Wort Frau oder Mädchen enthalten ist.

Ich hatte erwartet, dass ich mehr Probleme mit dem Wochenthema haben würde und hatte mir schon überlegt, Varianten wie “Dame” oder “Woman” mit dazuzunehmen. Letztendlich habe ich das aber nicht gebraucht, weil reichlich Frauen und Mädchen in Buchtiteln zu finden waren. Allerdings gibt es diese Woche keine einzige Gay Romance in der Liste, das war auch zu erwarten, denn da spielen selten Frauen oder Mädchen als Protagonistinnen mit ;-)

Ich habe 5 Buchtitel mit Frauen und 5 mit Mädchen ausgesucht und das ist meine Top Ten:

Die rote Frau von Alex Beer – August Emmerich #2
(Historischer Krimi)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Stadtrat Fürst ist ermordet worden und Emmerich und sein Assistent Winter hoffen, in diesem prominenten Fall mit ermitteln zu dürfen. Doch stattdessen muss sich Emmerich mit Hirngespinsten der Schauspielerin Rita Haidrich befassen, die glaubt, dass ihre aktuelle Filmproduktion verflucht ist. Doch trotzdem steckt er seine Nase in den Fall Fürst.


Helga: Als es noch keine Worte dafür gab – mein Weg vom Mann zur Frau von Sabine Weigand
(Biografie)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Hermann F. ist mit einer wundervollen Frau verheiratet, hat zwei tolle Söhne und ein erfolgreiches Geschäft. Eigentlich scheint alles perfekt, aber in ihm sieht es ganz anders aus. Sein ganzes Leben schon quält er sich damit herum, dass er sich als Frau fühlt. Im Nachkriegsdeutschland kann er das aber nur heimlich ausleben, lügt seine Frau an und verleugnet seine Natur. Bis es nicht mehr geht.


Die Frauen, die er kannte von Hjorth & Rosenfeldt – Sebastian Bergman #2
(Krimi)
Meine Rezension

Klappentext:
Wieder wurde in Stockholm eine Frau ermordet, es ist bereits das dritte Opfer. Auch sie trug ein hellblaues Nachthemd, wurde brutal vergewaltigt, ihre Kehle aufgeschlitzt.
Kommissar Höglund und seine Kollegen stehen unter großem Druck, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer. Und die Handschrift deutet auf einen berüchtigten Serienmörder: Edward Hinde, manipulativ, grausam, hochintelligent. Doch Hinde sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt.
Höglund bleibt nichts anderes übrig, als jenen Mann ins Team zu holen, der Hinde einst hinter Gitter brachte – Kriminalpsychologe Sebastian Bergman. Für den Kommissar und sein Team ist der arrogante Einzelgänger eine Zumutung, für Bergman wird der Fall zum Albtraum: Denn der Name des vierten Opfers ist ihm nicht unbekannt …


Paul sucht eine Frau von Daniel Morawek
(Roman)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Wenn der schüchterne Paul schon im Rollstuhl sitzt, dann soll er daraus doch wenigstens einen Vorteil bei der Suche nach der Frau für`s Leben herausschlagen. Das zumindest hat sein leicht verrückter Freund Nico beschlossen und ihm eingeredet, er müsse bei seiner Krankenkasse eine Assistenz beantragen, auch wenn er im Grunde ganz gut alleine klar kommt. Denn auf diese Weise bekommt er bestimmt als Krankenschwestern die tollsten Frauen frei Haus geliefert.


Eine unbeliebte Frau von Nele Neuhaus – Bodenstein & Kirchhoff #1
(Krimi)
Meine Rezension

Klappentext:
Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen.


Das Mädchen und der Totengräber von Oliver Pötzsch – Ein Fall für Leopold von Herzfeldt #2
(Historischer Krimi)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Die diebische Putzfrau im kunsthistorischen Museum findet keine Schätze im Lager, sondern entdeckt die mumifizierte Leiche eines Archäologen, den man auf Forschungsreise vermutet hat. Ist er, wie andere Mitglieder einer Ausgrabung, einem Fluch zum Opfer gefallen? Außerdem werden junge Männer grausam getötet und kastriert. Nur die Tatortfotografin Julia bezweifelt, dass es sich um Täter aus dem Strichermilieu handelt. Und dann wird ein Tierpfleger im Zoo von einem Löwen zerfleischt.


Mädchendurst von Timo Leibig – Goldmann und Brandner #1
(Krimi)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Eine Klasse von acht Mädchen und ihre Lehrerin sind kurz vor den Sommerferien spurlos verschwunden. Walter Brandner befürchtet, dass dieser Fall etwas mit den verschwundenen Sommerferienkindern vor vielen Jahren zu tun hat. Ist der Täter von damals wieder aktiv? Seine Kollegin Leonore Goldmann und er machen sich auf die Suche nach dem Täter. Können sie die Mädchen noch lebend finden?


Eismädchen von Kate Rhodes – Alice Quentin #3
(Krimi)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Ausgerechnet im eiskalten und verschneiten Winter zieht sich die Psychologin Alice Quentin auf’s Land zurück, um im Hochsicherheitsgefängnis Laurels eine Studie über die schlimmsten Gewaltverbrecher des Landes durchzuführen. Dort sitzt auch der berühmte Kindermörder Kinsella und als die Polizei eine Verbindung zwischen ihm und der aktuellen Serie von Kindermorden herstellt, wird Alice von Ermittler Burns um Hilfe gebeten. Sie soll versuchen, Informationen aus Kinsella herauszulocken.


Das Mädchen, das verstummte von Hjorth & Rosenfeldt – Sebastian Bergman #4
(Krimi)
Meine Rezension

Darum geht’s:

Ein Nachbarmädchen findet die vier Leichen der Familie Carlsten, brutal ermordet im eigenen Haus. Das Team der Reichsmordkommission wird zu Hilfe gerufen, und auch Sebastian Bergman ist mit von der Partie. Denn es war noch jemand im Haus. Nichte Nicole war zu Besuch und sie ist nun spurlos verschwunden. Wahrscheinlich hat sie die Morde mit angesehen und vielleicht hat sie auch den Mörder erkannt? Sowohl die Polizei als auch der Täter machen sich auf, Nicole zu finden.


Mädchenfänger von Jilliane Hoffman – FBI Agent Bobby Dees #1
(Thriller)
Meine Rezension

Darum geht’s:
Die 13jährige Lainey fühlt sich unverstanden, der kleine Bruder nervt, die neue Schule hasst sie auch, die alten Freundinnen sind weit weg. Das macht sie empfänglich für den Online-Flirt mit dem süßen Zack. Als sie sich heimlich auf ein Treffen mit ihm einlässt, entdeckt sie aber schnell, dass sie einen großen Fehler gemacht hat.

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
3 Monate her

Guten Morgen,
für mich war das heute kein leichtes Thema, da ich im Bereich Fantasy wenig gefunden habe. Aber ich lese ja auch sehr gerne viktorianische Krimis und da war die Auswahl dann sehr groß. Von Sebastian Bergmann habe ich den ersten Fall hier stehen, der ist aber noch ungelesen. Die anderen Bücher sagen mir leider nichts. Schönen Donnerstag und viele Grüße Petra

Andrea
3 Monate her

Guten Morgen Gabi :)

Meine Auswahl war heute wirklich bescheiden – nur 2 gelesenen Bücher habe ich gefunden und da sie mich beide nicht überzeugen konnten, wollte ich keinen Beitrag dafür machen.

Folgende Bücher hätte ich gehabt:
Audrey Carlan – Calender Girl
Christina Henry – Die Chroniken der Meerjungfrau

Von deiner Liste sind mir immerhin ein paar Bücher bekannt, gelesen habe ich aber keins davon. Sie sind auch alle nicht so mein Genre.

Lieben Gruß
Andrea

3 Monate her

Guten Morgen!
Meine erste Gemeinsamkeit! Ich habe auch “Die rote Frau” von Alex Beer dabei. Ich liebe ihre Bücher!
Es war gar nicht so schwer, obwohl bei mir die Mädchen überwiegen.
Liebe Grüße
Martina
https://martinasbuchwelten.blogspot.com/2024/03/ttt-667-zeige-uns-10-bucher-in-deren.html

3 Monate her

Hallo Gabi,
ja Gay Romance mit Frau/Mädchen im Titel ist schwer vorstellbar. Ich hab es nicht ganz geschafft 50/50 zu nennen. Mit DAS MÄDCHEN UND DER TOTENGRÄBER haben wir auch eine Gemeinsamkeit. Ich mochte das Buch, wie ich bisher auch die ganze Reihe mag.
Deine anderen Bücher kenne ich zwar vom Sehen, aber zum Lesen konnten sie mich noch nicht motivieren.
Liebe Grüße
Martin
Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-jo5

Hallo Gabi,
Interessante Auswahl. Einige Titel sind mir heute schon mehrfach begegnet. Gelesen habe ich jedoch noch keines davon.

Hier ist mein Beitrag zu finden:

https://www.elchisworldofbooksandcrafts.de/top-ten-thursday-667-10-buecher-in-deren-titel-das-wort-frau-oder-maedchen-vorkommt/

Liebe Grüße, Elchi

3 Monate her

Huhu Gabi,

im Gegensatz zu dir musste ich auf Woman und Girl zurückgreifen, um meine 10 Bücher zusammenzubekommen.
Ich hatte es mir dahingehend wirklich einfacher vorgestellt. Aber da ich im Genre Historical Fiction, besonders wenn es um Frauengeschichten geht, überhaupt nicht unterwegs bin und in letzter Zeit auch eher wenige Thriller lese, was ich aber ändern möchte, war die Auswahl im Fantasygenre eher mau.

Obwohl ich von deinen Büchern keins gelesen habe, glaube ich aber, dass ich Helga schon einmal gesehen habe. Den Mut von ihr zu der damaligen Zeit kann man wirklich nur auf ein Podest stellen. Es ist echt traurig, dass diesen Menschen, die im falschen Körper gefangen sind, heute noch so viel Verachtung entgegengebracht wird. Besonders von jenen, die mit diesen Menschen überhaupt nichts zu tun haben.

10 Bücher mit „Frau“ oder „Mädchen“ im Titel | Top Ten Thursday №81

Cheerio
RoXXie