Buchiges

Bold von Garrett Leigh (englisch) – Blue Boy #3

22938113Darum geht’s:

Kai wird von den neuen Besitzern des Blue Boy Studios aufgefordert, aus seiner Schublade des netten, zarten Jungen herauszutreten und etwas neues auszuprobieren. Cam schägt vor, ihm mit Matthew zusammenzuspannen, der in die gleiche Kategorie wie Kai fällt, so dass Kai die Rolle des Top übernehmen soll. Bis der sich mit dem Gedanken anfreunden kann, muss er Matthew aber erst ein bisschen näher kennen lernen.

So fand ich’s:

Wieder haben die Paare aus den vorhergehenden Bänden Bullet und Bones hier ihre Auftritte und es wird auch in Andeutungen erzählt, wie es in deren Beziehungen weiter geht. Sonny und Levi scheinen ernsthafte Probleme zu haben, doch leider wird man aus dem, was Kai nebenbei mitbekommt, nicht wirklich schlau. Es bleibt ein ungutes Gefühl, etwas zu verpassen, was einen interessieren würde. Auch Cams Gesundheit scheint noch ziemlich angegriffen, doch er findet hier eine neue Aufgabe, die wie für ihn gemacht scheint.

Kai und Matthew selbst tanzen eine Weile um einander herum und wissen nicht recht, ob sie Kumpels sein sollen oder gerade dabei sind, sich in einander zu verlieben und ob sie das überhaupt wollen. Zusätzlich passiert mehr als eine dramatische Sache, die die Emotionen durchschüttelt und jedes für sich schon genug wäre, um diesen Band zu bestreiten.

Da nur insgesamt 143 Seiten zur Verfügung stehen, machte das Ganze trotz des Happy Ends für Kai und Matthew wegen der Abschweife zu Sonny und Levi bzw. Cams Geschichte einen etwas zerfaserten und ungeordneten Eindruck. Am Ende hätte ich gerne noch weiter gelesen und mehr Licht in das gebracht, was nur angedeutet wurde. Deshalb hoffe ich auf eine Fortsetzung, die die noch offenen Handlungsstränge ein bisschen ordnet und abschließt.


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: