Buchiges

Checking In von Debbie McGowan (englisch) – Checking Him Out #3

27261224Darum geht’s:

Über den unerwarteten Besuch von Sols Exfreund Calvin freuen sich weder Sol noch sein Ehemann Adam, der ziemlich eifersüchtig reagiert. Dass Calvin noch mehr Ärger und Probleme im Gepäck hat, ahnen sie beide noch nicht. Und ausgerechnet jetzt muss Sol in die USA auf Geschäftsreise und lässt seinen schmollenden, grummeligen Ehemann mit seinem Frust zurück.

So fand ich’s:

Weder Sol noch Adam sind glatte und souveräne Menschen, sondern stur, impulsiv, ungeduldig, verschlossen und egoistisch. Sie müssen ständig an ihrer Beziehung arbeiten und haben sich im Laufe der Zeit tatsächlich beide verändert, haben sich auf einander zu bewegt und sind sich ihrer Liebe sicher. Und so stellen sie sich auch den Herausforderungen, die Calvins Besuch mit sich bringt, und dem, was ihre Familien an großen Sorgen und kleinen Problemchen noch so auf Lager haben.

Nichts, was in ihrem Leben passiert, ist irgendwie spektakulär, und doch ist es faszinierend und fesselnd, sie in ihrem Alltag zu begleiten und in ihre emotionale und sehr körperliche Beziehung zueinander einzutauchen. Was sie (noch) nicht in Worte fassen können, zeigen sie auf andere Weise und so verstehen sie sich und bieten dem Leser ein paar sehr heisse Szenen.

Auf ruhige Art erzählt uns Debbie McGowan ein neues Kapitel über Sol und Adam. Einen Teil dessen, was dort passiert, kennen wir schon aus Taking Him On, denn „Checking In“ spielt zur gleichen Zeit und erzählt von den gleichen Personen. Bei „Taking Him On“ geht es um die jüngere Generation, die mit Sol und Adam im Haus leben, also die Twens Noah und Matty und wie sie ihre Zukunft gestalten wollen. Gleichzeitig kämpft Sol darum, die Liebe und Harmonie zu erhalten, die von mehr als einem Ereignis bedroht scheint. Obwohl wir nur die Perspektive von Noah in „Taking Him On“ zu Sol in „Checking In“ wechseln, bekommen wir eine andere Geschichte mit anderen Schwerpunkten erzählt. Man hat nicht das Gefühl, eine Wiederholung zu erleben. Wie üblich hat mich Debbie McGowan mit ihren leisen Tönen und tiefen, nicht immer leicht zu ertragenden Emotionen wieder eingefangen und dafür gesorgt, dass ich bis zum Schluss bei der Stange geblieben bin. Und nach dem letzten Satz des Buches hätte ich am liebsten sofort weiter gelesen mit dem nächsten Kapitel eines hoffentlich bald folgenden weiteren Teils über diese Familie.

Mehr dazu:

„Checking In“ ist Buch drei der Serie “Checkin Him Out”, die ich komplett empfehlen kann.

Die Reihenfolge:

“Checking Him Out” ist ein Beitrag zur “Love’s Landscapes” Aktion bei Goodreads und man kann es dauerhaft kostenlos hier herunterladen.

Checking Him Out For the Holidays bietet eine weihnachtliche Fortsetzung.

In Hiding Out vermischt sich diese Serie mit der “Hiding Behind the Couch”-Serie von Debbie McGowan.

Danach folgt “Taking Him On , in dem die Twens Noah und Matty hauptsächlich zu Wort kommen.

Nach “Checking In” scheint es bis jetzt nur vage Pläne für einen weiteren Band zu geben, der dann sein Augenmerk auf den interessanten, jugendlichen Neuzugang im Haus, Leigh, und Noahs Freund Jesse legen wird. Ich hoffe, Debbie McGowan legt den Schreibt-Turbo ein und macht sich bald daran, ihre Gechichte zu erzählen!


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: