Menu

Buchiges

Baustelle – Betreten auf eigene Gefahr! von John Inman – Belladonna Arms #2

Darum geht's:

Harlie hatte seine Zelte abgebrochen und ist 4 Monate durch's Land gezogen, um seinen Lover zu vergessen. Zurück in San Diego fällt sein Blick auf das etwas heruntergekommene Mietshaus Belladonna Arms und den Besitzer Arthur in seiner herrlichen Drag-Pracht und sofort weiß Harlie, dass er dort wohnen will. Zu seinem Glück ist auch etwas frei, denn die "Liebespollen", die das Haus umgeben, haben dazu geführt, dass einige Mieter zusammengezogen sind. Nachbarin Sylvia vermittelt ihm einen Nebenjob im Restaurant um die Ecke - und als Harlie den Juniorchef und Bäcker Milan erblickt, ist es um ihn geschehen.

So fand ich's:

Die Bewohner des Belladonna Arms habe ich schon im ersten Band "Ein Ständchen für Stanley" kennen und lieben gelernt. Sie sind bunt, manche etwas skurril, alle aufgeschlossen und kontaktfreudig und weil sich auch hinter der schrillsten Fassade ein großes Herz verbirgt, mag man sie sofort. Sie bilden eine Gemeinschaft, die nicht nur im selben Haus wohnt, sondern auch am Leben der anderen teilnimmt. Der Kater des Hauses lebt diese Einstellung perfekt, indem er in allen Wohnungen ein- und ausgeht, überall fettgefüttert wird und verschiedene Namen trägt.

Harlie findet den großen, muskulösen Milan sofort anziehend, doch der beschränkt sich darauf, grummelig und wortkarg eine Mauer um sich aufzubauen. Es braucht Sylvias Hilfe und ein bisschen Geduld, bis Harlie sie einreißen kann. Dann aber erleben wir eine zärtliche und wunderschöne Lovestory.

Daneben hat sich Harlie noch des Vermieters angenommen - Arthur soll einen Lover finden und sich dafür etwas männlicher geben. Doch Harlies Stilberatung ist komplett gegen Arthurs Empfinden - er kann nicht ohne Chiffon, Federn und auffälliges Make Up leben. Wie er doch noch zu seinem Glück findet - eher trotz Harlies Hilfe als weil seine Tipps funktionieren würden - ist eine schöne Bereicherung für das Buch.

Mir gefällt die humorvolle Erzählweise sehr, denn der ernste und teils tragische Kern blitzt immer wieder durch die Leichtigkeit. Neben der Lovestory von Harlie und Milan nimmt man auch am Leben einiger anderer Bewohner teil, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Die ganze Stimmung im Belladonna Arms fußt auf einem Optimismus und einer Lebensfreude, die nicht aus Naivität oder Ignoranz kommt, sondern daraus, dass man schwere Zeiten hinter sich hat oder noch durchlebt, und die schönen Seiten des Lebens dafür umso mehr schätzen kann.

Ich habe den zweiten Besuch im Belladonna Arms sehr genossen und freue mich schon auf die Übersetzung weiterer Episoden, dennn im englischen Original gibt es inzwischen schon 5 Bände dieser schönen Reihe.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
GayLesen

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Serenading Stanley / Ein Ständchen für Stanley
Work in Progress / Baustelle - Betreten auf eigene Gefahr!
Coming Back
Ben and Shiloh
Ginger Snaps


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Baustelle - Betreten auf eigene Gefahr!
Original-Titel:
Work in Progress
Autor/in: John Inman
Übersetzer/in:
Anna Doe
ISBN / ASIN:
978-1-64080-400-5
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Belladonna Arms #2
Verlag:
Dreamspinner Press
Erscheinungsjahr:
2019
Medium:
eBook
Seitenzahl: 196
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: