Menu

Buchiges

Dance With Me (englisch) von Heidi Cullinan – Dancing #1

Darum geht's:

Seiner Footballkarriere trauert Ed Maurer immer noch nach, aber mit der schlimmen Nackenverletzung ist dieser Sport einfach nicht mehr möglich. Stattdessen macht er einen langweiligen Bürojob, der ihm immerhin eine gute Krankenversicherung verschafft. Und er gibt ein paar Fitnesskurse im Gemeindezentrum, was er im Grunde sehr gerne tut - wenn da nicht dieser ehemalige Tänzer Laurie Parker wäre, der ihn mit der lauten Musik für seinen Aerobic-Kurs nervt und den er für sein Leben gerne ärgert. Bis die beiden einen Deal eingehen und sich Ed als Assistent für einen Tanzkurs in Lauries Tanzstudio wiederfindet.

So fand ich's:

Ed ist Footballspieler. Auch wenn er schon länger nicht mehr spielen kann und nie wieder ein Spiel bestreiten wird, trifft er sich nach wie vor mit seinen früheren Mannschaftskollegen. Er hat keine wirklichen Pläne für die Zukunft, sondern trauert seiner Sportlervergangenheit nach. Die ständigen Schmerzen und der geschädigte Nacken verlangen eigentlich, dass er darauf Rücksicht nimmt, aber Ed verdrängt das lieber, bis sein Körper so stark protestiert, dass es nicht mehr geht.

Laurie war mal eine ganz große Nummer im Ballett, doch nach einem Skandal-Auftritt hat er sich aus der großen Öffentlichkeit zurückgezogen und den Intrigen, dem Druck und den Wettbewerben den Rücken gekehrt. Seine Mutter mag sich damit nicht abfinden und versucht immer wieder, Laurie zurück ins Rampenlicht zu schubsen.

Ed und Laurie kommen sich übers Tanzen näher. Denn obwohl es für Ed so eine Art Strafe oder Herausforderung sein soll, mit Laurie zu tanzen, stellt sich Ed erstaunlich gut an und beide haben großen Spaß daran, zusammen das Tanzbein zu schwingen. Während Laurie Ed die Feinheiten der einzelnen Gesellschaftstänze beibringt, erschließt sich auch den Lesern, wieso die beiden ihre gemeinsame Zeit beim Tanzen so genießen.

Die beiden freunden sich langsam an, ihr Interesse aneinander erwacht allmählich, während sie sich besser kennenlernen. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und bringen das auch mit in ihre Beziehung. Heidi Cullinan hat zwei Protagonisten mit Stärken und Schwächen geschaffen, die sehr unterschiedlich sind und sich doch perfekt ergänzen, die aus dem Leben gegriffen sind und denen man als Leser sehr nah kommt. Ich mochte beide von Anfang an und habe es sehr genossen, ihre jeweilige persönliche Entwicklung und die innerhalb ihrer Beziehung zueinander im Laufe der Geschichte zu beobachten.

Und das Buch enthält die weltbeste betrunkene Unterhaltung aller Zeiten. Das war so unfassbar niedlich und ich hätte diese Szene gleich 10 Mal nacheinander mit einem Grinsen im Gesicht lesen können.

Duon ist einer der Jugendlichen aus dem Gemeindezentrum, der ab und zu mal durchs Bild läuft. Mit ihm in der Hauptrolle gibt es einen zweiten Band mit dem Titel "Enjoy the Dance", den ich sicher auch lesen werde, denn die Figur Duon hat mich neugierig gemacht und ich möchte herausfinden, was er zu erzählen hat.

"Dance With Me" war für mich ein Buch, das ich sehr genossen habe, mit tragischen genauso wie niedlichen Aspekten und das ich jedem, der auch auf Englisch liest, wärmstens empfehlen möchte.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Dance With Me
Enjoy The Dance

Werbung

Titel: Dance With Me
Autor/in: Heidi Cullinan
ISBN / ASIN:
9780996120326
Sprache:
Englisch
Genre: Gay Romance
Serie:
Dancing #1
Verlag:
Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2015 (Neuauflage)
Medium:
eBook
Seitenzahl: 258
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: