Menu

Buchiges

Die letzten Zeilen von Mary E. Garner – Das Buch der gelöschten Wörter #3

Achtung:  Hier sind Spoiler zum 1. und 2. Band enthalten.

Darum geht's:

Hope Turner, die ihre Berufung als Verwandlerin in der Bücherwelt gefunden hat, und ihr Wanderer Rufus sind dem Bösewicht Quan Surt dicht auf den Fersen. Doch nachdem dieser es geschafft hat, das Portal in die Echtwelt für alle Buchfiguren zu öffnen, ist die Gefahr, dass sowohl die Real- als auch die Buchwelt in ein Chaos stürzt, so groß wie noch nie. Hope und ihre Freunde müssen rasch einen Weg finden, um die beiden Welten vor den Machenschaften Quan Surts und der Absorbierer zu schützen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

So fand ich's (spoilerfrei):

Das waren nun also „die letzten Zeilen“, sprich die letzten Kapitel der Trilogie „Das Buch der gelöschten Wörter“ und ich habe das Buch mit einem lachenden und mit einem traurigen Auge zugeklappt.

Das lachende Auge zeugt davon, dass mich dieser dritte Band wieder so wie schon der erste begeistern konnte. Im zweiten Teil bin ich der Autorin leider ein wenig verloren gegangen. Für meinen Geschmack wollte Mary E. Garner etwas gar viel in den Plot reinpacken. Doch mit dem Abschluss ist es ihr gelungen, erneut ihre originelle Phantasie und ihr Erzähltalent zu zeigen. Und so wurde mein Durchhaltevermögen mit einem spannenden und sehr unterhaltsamen dritten Teil belohnt.

So bin ich auch tatsächlich ein wenig traurig, dass ich nun Hope und Co. zwischen den Buchdeckeln zurücklassen muss. Es war einfach schön in die Bücherwelt und damit in die verschiedenen Settings der Buchklassiker einzutauchen und dort ein wenig zu verweilen.

Die große Stärke dieser Trilogie ist die Liebe von Mary E. Garner zur Literatur und die Art wie sie bekannte und beliebte Figuren beschreibt und lebendig werden lässt. Die Autorin spielt viel mit Klischees. Und so kam die eine und andere Auflösung nicht gänzlich unerwartet. Dennoch hielt das Ende für mich noch eine gelungene Überraschung bereit.

Alles in allem habe ich diese Buchreihe sehr gerne gelesen. Ich habe das Wiedersehen mit liebgewonnen Figuren wie Anne of Green Gables, Sir Lancelot etc. sehr genossen. Die paar Schwächen im zweiten Teil werden durch den spannenden Plot und die originellen Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Buchklassikerin wieder wett gemacht. Buchfreunde können mit dieser Tirlogie auf jeden Fall einige vergnügliche, spannende und kurzweilige Lesestunden verbringen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Der erste Federstrich
Zwischen den Seiten
Die letzten Zeilen


Herzlichen Dank an den Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Die letzten Zeilen
Autor/in: Mary E. Garner
ISBN / ASIN:
B07ZQ66LPK
Sprache:
Deutsch
Genre: Fantasy
Serie: Das Buch der gelöschten Wörter #3
Verlag:
Lübbe
Erscheinungsjahr:
2020
Medium:
eBook
Seitenzahl: 416
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments