Menu

Buchiges

“Dirty Shorts” Kurzgeschichten von Kyle Adams (englisch)

Dirty Shorts Volume One ist eine Sammlung von 9 erotischen, humorvollen Kurzgeschichten rund um zwei Männer von Kyle Adams.

Im Sammelband enthalten sind: Dirty Boys (Love has no Boundaries 2013), Dirty Cop, Dirty Fighters, Dirty Zero, Dirty Hero, Dirty Play (Love is always write 2012), Dirty Drag, Dirty Drag 2: the Night Drags On und Dirty Drag 3: Beyond the Drag.

Außerdem gibt es noch Dirty Pirate und Dirty Vlogger.

Der Klick auf den Namen führt zum Downloadlink bei Smashwords. Es gibt sie alle auch einzeln und sie sind wie auch der Sammelband kostenlos.

 

17728981

Dirty Boys

ist ein Beitrag der “Don’t read in the Closet”-Aktion von Goodreads aus dem Jahr 2013, die unter dem Motto Love has no Boundaries” stand.

Darum geht’s:

Der Müllmann Devon schmachtet den gutaussehenden Connor nun schon ein Jahr lang bei jeder Tour an, die an Connors Haus vorbei führt. Aber er hat sich noch nie getraut, ihn anzusprechen. Wie gut, dass er ihm eines Tages vor die Füße fällt und Connor ihn mit ins Haus nimmt, um ihn zu verarzten.

So fand ich’s:

Die nur 13 Seiten lange Geschichte macht Spass, kommt ohne Angst und Dramen aus, die beiden Jungs kommen schnell zur Sache und sorgen für gute, funkensprühende Unterhaltung. Eigentlich schade, dass sie so kurz ist, denn Müllmann Devon ist ein super Typ und Connor ist mutig genug, die Initiative zu ergreifen.

~~~~~~~~~~~~~~~

17933490

Dirty Cop

Darum geht’s:

Conrad ist ein Witzbold und kann es nicht lassen, dem Polizisten, der ihm gerade einen Strafzettel verpassen will, eine freche Antwort zu geben und einfach davonzubrausen. Natürlich hat sich der Polizist das Kennzeichen gemerkt und steht abends wutentbrannt vor Conrads Tür. Und er meint, dass Conrad ihm was schuldet.

So fand ich’s:

Conrad ist wirklich witzig und auch der Autor hat in die Spaßkiste gegriffen und ganz genau meine Art von Humor getroffen. Auf den 10 Seiten geht es natürlich recht schnell zur Sache, aber die Mischung aus witzig und heiß ist ausgesprochen gelungen und wirkt nicht gehetzt.

~~~~~~~~~~~~~~~

13416651

Dirty Fighters

Darum geht’s:

Die Cage-Figher Striker und Cross kämpfen im Keller ihres Fight-Clubs bis zur Bewusstlosigkeit gegeneinander. Als Cross wieder zu sich kommt, erfährt er, dass das Strikers letzter Kampf war. Doch es steht unentschieden zwischen den beiden. Also beschließen sie, in Strikers Fitnessraum zuhause einen privaten Kampf auszutragen, um zu entscheiden, wer der Bessere ist.

So fand ich’s:

Zuerst sieht es tatsächlich nach nur einem sportlichen Extrem-Wettkampf aus. Doch bei Striker zuhause ohne Publikum und mit der Aussicht, dass beide nie wieder gegen einander antreten werden, artet das Gerangel auf der Matte sehr schnell in etwas anderes aus. Zwei sehr fitte und selbstsichere Kerle kämpfen mit Muskelkraft, Witz und sexueller Spannung um die Vorherrschaft und vermischen gewinnen und verlieren zu einem aufregenden Spiel

~~~~~~~~~~~~~~~

13457540

Dirty Zero

Darum geht’s:

Wyatt ist ein Einzelgänger und beschäftigt sich lieber mit seinen Comic-Helden als mit lebenden Menschen. Als Kollege Brian ihn zu einer Party einläd, lässt er sich diesmal auch nur breitschlagen, weil es eine Superhelden-Mottoparty ist und er ein Moltenman-Kostüm tragen kann. Als er bei Brian ankommt, wundert er sich noch darüber, dass keine anderen kostümierten Gäste da sind, als er schon gefesselt ist.

So fand ich’s:

Diese Geschichte springt mitten rein in ein Superhelden-Rollenspiel, das zwar süß und witzig ist, bei dem mir aber doch etwas mehr Einleitung gefehlt hat. Man weiß zu wenig über Wyatt oder Brian und kann Brians “Überraschung” zuerst nicht wirklich einordnen. Dann wird es aber ziemlich schnell ziemlich heiß und ist viel zu schnell wieder vorbei. Okay, bei 12 Seiten Länge gibt es nicht viel Spielraum. Aber eine Fortsetzung mit “Dirty Hero”.

~~~~~~~~~~~~~~~

13562081

Dirty Hero

Darum geht’s:

Darkfist und Moltenman sind auf einer Mission. Doch Moltenmans Qutfit ist zu auffällig, um sich anzuschleichen. Deshalb soll er es hinter einem Baum links herum anziehen. Und wo er nun schon mal ausgezogen ist …

So fand ich’s:

Wirklich mehr erfährt man über Wyatt und Brian nicht, nur, dass sie inzwischen länger ein Paar sind und ihren Spaß daran haben, Wyatts Superhelden-Fantasien wahr werden zu lassen. Was dann auch prompt passiert. Kurz, heiss, witzig.

~~~~~~~~~~~~~~~

13705678

Dirty Play

ist ein Beitrag der “Don’t read in the Closet”-Aktion von Goodreads aus dem Jahr 2012, die unter dem Motto “Love is always write” stand.

Darum geht’s:

Im Hinterzimmer des Spieleladens wird regelmäßig ein Fantasy-Rollenspiel veranstaltet. Whit ist fasziniert von Zack, dem Neuen, aber so schüchtern und verklemmt wie er ist, schafft er es nicht einmal, vernünftig Hallo zu Zack zu sagen. Er lässt lieber seine Spielfigur die coolen Sprüche machen und bewundert Zack von der anderen Seite des Spieltisches aus. Bis endlich Zack die Initiative ergreift.

So fand ich’s:

Ausgerechnet bei der Geschichte, die sich mit 45 Seiten etwas mehr Zeit lässt, fand ich die Handlung langweilig. Für meine Geschmack dreht sie sich viel zuviel um das Thema Rollenspiel. Wer das gerne liest oder gar selbst in der Rollenspiel-Szene zuhause ist, mag diese Geschichte toll finden. Mich interessierte es einfach nicht.

Whit ist in seiner unbeholfenen Art irgendwie niedlich und auch Zack stört sich nicht daran, dass Whit z. B. die Fächer seiner Tasche mit der Info beschriftet, welche Dinge dort hinein gehören. Solche Macken sind harmlos und durchaus liebenwert. Und so gönnt man den beiden ihr Happy End.

~~~~~~~~~~~~~~~

16280228

Dirty Drag

Darum geht’s:

Ashley hat sich aufgebrezelt mit High Heels, kurzem Röckchen und ausgepolstertem BH. Er will in einer dunklen Bar ausprobieren, ob man ihn tatsächlich für eine Frau hält. Als Rick an seinem Tisch erscheint, ist Ashley hin und weg. Jetzt heißt es, schnell Rick zu verführen, bevor er merkt, dass Ashley eine Mogelpackung ist.

So fand ich’s:

Ashley zieht alle Register, wirft jeden Versuch zu flirten über Bord, und kommt schnell zur Sache. Doch die gegenseitige Anziehung ist groß, sie teilen eine Vorliebe für High Heels, und deshalb ist auch klar, dass die beiden nach ihrer explosiven Begegnung die Bar zusammen verlassen.

Diese 12 Seiten sind nur das erste Kapitel, denn es gibt noch zwei weitere “Drag”-Geschichten.

~~~~~~~~~~~~~~~

 17608991

Dirty Drag 2: The Night Drags On

Darum geht’s:

Rick hat es geschafft, dass Ashley mit zu ihm nach hause kommt. Und Ashley ist sich auch klar darüber, dass Rick absolutes Boyfriend-Material ist, den man nach einer heissen Nacht nicht so einfach gehen lassen sollte. Doch als Rick ihm etwas zu Essen macht, fühlt sich Ashley genötigt, klarzustellen, dass er selbst nicht kocht und auch sonst keine Hausarbeiten macht. Rick soll schon sehen, mit wem er es zu tun hat. Wird Rick das gefallen?

So fand ich’s:

Selbst als Ashleys Drag-Outfit im Laufe der Nacht immer weiter zerfällt, die Perücke dem langweiligen echten Kurzhaarschnitt weicht, das Make-up unter der Dusche verschwindet und auch die Zusammenstellung von Ashleys Kleidung im Tageslicht nicht mehr ganz so gut aussieht – Rick bleibt aufmerksam, freundlich und begeistert von Ashley. Auch diese Episode ist ein Wechselbad aus flotten Sprüchen und heissem Sex, das absolut unterhaltsam ist. Und am Ende steht eine sehr gekonnte und witzige Überleitung zu Teil 3.

~~~~~~~~~~~~~~~

17877549

Dirty Drag 3: Beyond The Drag

Darum geht’s:

Rick musste die erste gemeinsame Nacht für ein Familienwochenende abrupt beenden. Nun hat er sich wieder gemeldet und hält Ashleys Gummibusen als Geisel, um ihn zu einem Essen zu überreden. Ashley will Rick nun eine ganz andere Seite von sich zeigen und ist sich wieder einmal nicht sicher, ob Rick das gefallen wird.

So fand ich’s:

Es dauert nicht lange, bis auch hier wieder die markigen Sprüche zu funkensprühenden Bettspielchen überleiten. Doch inzwischen ist es beiden auch ziemlich ernst geworden und sie wollen es miteinander versuchen. Denn auch Rick hat es drauf, Ashleys Horizont zu erweitern.

Ein gelungener Abschluss der “Dirty Drag” Geschichten, die im Grunde eine einzige Erzählung in drei Episoden sind.

~~~~~~~~~~~~~~~

18332363

Dirty Pirate

Darum geht’s:

Quinton will eigentlich gar keinen Mitbewohner, aber seine Schwester zwingt ihn mehr oder weniger dazu, eine Anzeige aufzugeben. Diese Anzeige gerät dann ein bisschen aus dem Ruder, denn Quinton erzählt unter anderem, er wäre ein Pirat, sein Duschvorhang sei verhext und wer bei ihm einziehen will, muss einen Geruchstest bestehen, denn er würde nur gut riechende Mitbewohner akzeptieren. Umso erstaunter ist er, als sich neben den vielen Spaßantworten auch ein tatsächlicher Interessent meldet. Eric ist nett, gutaussehend und scheint sich auch nicht am Piratenoutfit Quintons und seinem 9-jährigen Neffen im Batman-Kostüm zu stören.

So fand ich’s:

Ein bisschen länger hat diese Geschichte mit ihren 20 Seiten Zeit, den Hauptdarsteller Quinton vorzustellen. Er ist locker drauf und liebt seinen Neffen Kevin sehr, allerdings hat er im Grunde kein Privatleben, denn er ist zu bequem, um auszugehen. Wie praktisch, dass mit Eric Mr. Perfect direkt zu ihm nach hause kommt und seinen etwas verqueren Sinn für Humor teilt.

~~~~~~~~~~~~~~~

18747268

Dirty Vlogger

ist ein Geschenk zur Eröffnung des “Blogger Girls”-Blogs und deshalb auch –> dort veröffentlicht.

Darum geht’s:

Kevin hat einen Video Blog und als sein Freund Elliot beruflich für ein paar Tage nicht in der Stadt ist, beschließt er, ihm eine ganz spezielle Videobotschaft zukommen zu lassen, in der ein Korb voll Obst eine entscheidende Rolle spielt.

So fand ich’s:

Hmmm, mit Essen spielt man nicht. Deshalb fand ich diese Kurzgeschichte auch ein bisschen … ich will nicht direkt sagen unappetitlich, aber besonders anregend fand ich sie auch nicht. Wer aber wissen möchte, was Elliot für Ideen hat, wie Kevin eine Banane in seinen Videochat integrieren kann, der möge den “Dirty Vlogger” zu Rate ziehen.

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: