Menu

Buchiges

[Gänseblümchen der Woche] #40

Letztes Wochenende fand wieder mal ein Vernetzungs- und Kommentierwochenende der Buchblogger statt. Das hat mich das ganze Wochenende über beschäftigt und ich habe auf bekannten und neu entdeckten Blogs gestöbert. Natürlich habe ich mich gefreut, Blogs zu finden, die meinen Buchgeschmack teilen. Aber auch die Vielfalt der gelesenen und besprochenen Bücher hat mich begeistert. Ich decke hier ja nur einen kleinen Bereich der Literatur ab und am letzten Wochenende war eine tolle Gelegenheit, mal über den Tellerrand hinauszusehen.

~


Die Sternen-Flickendecke geht voran, aber nur langsam. Viel viele Sechsecke ich produzieren kann, ist ein Indikator dafür, wie oft ich vor dem Fernseher sitze. Denn dann kann ich nicht lesen und will  meine Hände anderweitig beschäftigen. Offensichtlich schaue ich noch nicht so viel fern :-) Ist das jetzt gut oder schlecht? Gut für mich aber schlecht für die Decke, würde ich sagen, aber je schlechter das Wetter wird, desto mehr Flicken für die Decke wird es geben.

~


Ich hatte am Brückentag frei und habe diese Woche also nur zwei Tage gearbeitet. Einen davon Homeoffice, den anderen im Büro. Und da gab’s auch noch was zu feiern. Unterm Strich war das dann wohl die entspannteste Arbeitswoche meines Lebens ;-) Muss auch mal sein. Und da ich die Dienstreisen für das nächste Jahr geplant und besonders für das erste Halbjahr schon ziemlich fest gemacht habe, kann ich sagen, dass es nicht so entspannt bleibt. Diese Woche habe ich aber genossen.

~


Ich sammele Tassen und habe mich seit ein paar Jahren auf handgetöpferte Einzelstücke konzentriert. Für meine Tassen gibt es sogar einen eigenen Schrank. Zweimal im Jahr ist in Nürnberg Töpfermarkt – aktuell war heute einer der beiden Termine. Das letzte Mal im Frühling habe ich mir diese Schüsseln gekauft. Heute wurden es wieder mal zwei Tassen.

~


Und im Anschluss an den Töpfermarkt gab es – ebenfalls inzwischen eine liebgewonnene Tradition – Kaffee und Kuchen. Die Käsekuchenchallenge wurde fortgeführt. Das hatte ich ein bisschen aus den Augen verloren, aber das Cafe heute am Nürnberger Hauptmarkt musste sich in Sachen Käsekuchen nicht verstecken. Auch wenn sie keinen neuen Favoriten stellen konnten, hat es doch sehr lecker geschmeckt.

~


Ich finde auch, dass man das mal feiern und extra erwähnen darf, dass ich nun schon 40 Wochen lang an den Sonntagen positive Dinge und schöne Erlebnisse der Woche gefunden habe. Auch wenn ich mir nicht immer sicher war, dass mir was Nettes einfällt, war es doch so. Und ich kann es jedem nur empfehlen, mal die negativen Dinge einfach zu ignorieren und sich ganz bewusst dafür zu entscheiden, nur die schönen Erlebnisse und Gedanken zu beachten!

~


Welche schönen Momente haben Euch in dieser Woche ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

Habt alle einen schönen Sonntag!
Die ursprüngliche Idee zum Gänseblümchen der Woche stammt von „Hoffnungsschein“ und ich hab die Aktion bei „Schattenwege“ entdeckt, von wo ich auch das schöne Logo übernommen habe.

Regelmäßige Beiträge zum „Gänseblümchen der Woche“ gibt es oft hier:

Hoffnungsschein
Schattenwege
Neues aus der Mikrowelle
Julias Sammelsurium
Sarah Force
MissRose’s kleine Welt

Farbensehnsucht

 

Loading Likes...

4
Hinterlasse einen Kommentar

3 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Janna | KeJas-BlogBuch

DIE BECHER – love it, beide!! Und danach noch Käsekuchen – was wäre ich doch heute gern mit dir unterwegs gewesen (=

Oh ja, das Litnetzwer-WE hat mich auch gut in Anspruch genommen. Ich konnte auch viel stöbern und hab feine neue Blogger/innen entdeckt, hatte also auch was gutes das de Planungen so völlig im Sand verliefen – so hatte ich auch Zeit um zu stöbern und zu kommentieren.

Ich bin schon sehr gespannt auf Bilder, wenn deine Decke fertig ist!

Hab noch einen feinen Abend,
Janna

Liebe Gabi,

ich lese deine Gänseblümchen wirklich sehr gern. Seit 40 Wochen, wow. Du hast recht, man sollte die Glücksmomente, und wenn sie noch so winzig sind, zusammen halten und dafür sind diese Beiträge so besonders geeignet. Ich nehme es mir immer wieder vor, aber im Moment bleibt mir nicht viel Zeit, außerdem ist der Kopf voller vieler bunter Ideen, die ich am liebsten alle gleichzeitig umsetzten möchte und in den Herbstferien geht es noch mal in die Sonne. Vielleicht nehme ich mir danach einfach mal die Zeit, denn ich glaube, dass man damit besonderes gewinnen kann.

Liebe Grüße

Anja