Menu

Buchiges

Mord mit Schnucke von Brigitte Kanitz

Von Schafdieben, Heidekraut und einer Leiche

Klappentext:

Die Kommissarin Hanna Petersen wird nach Hasellöhne strafversetzt. Es ist ein friedliches Örtchen in der Lüneburger Heide, doch die Idylle trügt … Als ein Tourist bei der Jagd ums Leben kommt, ist Hanna davon überzeugt, dass es kein Unfall war. Ihre Ermittlungen gestalten sich jedoch schwierig: Eine Heidschnuckenherde verwischt die Spuren, die Hasellöhner schweigen wie ein ganzer Friedhof, und der junge Dorfpolizist Fritz Westermann verwirrt Hanna mit seinem Charme. Nur die alte Luise steht ihr bei – mit selbstgebrautem Wacholderschnaps, der alle Probleme dieser Welt lösen soll …

So fand ich’s:

Die Leute aus der Lüneburger Heide scheinen ein trinkfestes, bodenständiges und stures Völkchen zu sein, das interessante Typen hevorbringt. Großstadtpflanze Hanna stößt da erst einmal auf Ablehnung, obwohl sie selbst skurril genug ist, um in die lustige Dorfgemeinschaft zu passen. Schließlich ist sie mit einer “besonderen Begabung” gesegnet, denn sie kann erfühlen, wenn jemand lügt oder etwas zu verbergen hat, und ihre innere Stimme mischt sich auch ständig mit einer eigenen Meinung ein. Doch die taffe und clever ermittelnde Polizistin ist eben keine Einheimische und muss sich darauf einstellen, erst nach Jahrzehnten akzeptiert zu werden. Vermieterin Luise steht ihr aber zum Glück mit Rat und Tat und notfalls auch mit einem Selbstgebrannten zur Seite.

Der Mord am Jagdgast aus Hamburg hält Hanna zwar auf Trab, aber als Leser hat man mindestens genauso viel Spass an ihrem Witze reißenden Kollegen Westermann oder dem hässlichen, dicken Pferd Alfred, an das Hanna ihr Herz verliert … oder hat das doch eher Dorfarzt Johannsen gewonnen?

Nach “Immer Ärger mit Opa” und “Oma packt aus” ist es Brigitte Kanitz wieder gelungen, mit leichter Hand und lockeren Sprüchen, einzigartigen Charakteren und flotter Handlung für kurzweilige Unterhaltung zu sorgen. Darauf einen Wacholderschnaps!


[Werbung] Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: