Menu

Buchiges

Nähe, die uns bindet von Skylar M. Cates – Sunshine and Happiness #2

Darum geht's:

Owen King wurde als Säugling zur Adoption weggegeben und hat erst herausgefunden, dass er einen Bruder hatte, als dieser kurz vorher bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Nun will Owen zumindest die Freunde und WG-Mitbewohner seines verstorbenen Bruders Brendan kennenlernen. Über die Ferien fährt er deshalb nach Ocean Vista. Am Strand trifft er zufällig den Cafebesitzer Andrew und bei beiden ist es Liebe auf den ersten Blick.

So fand ich's:

Brendans Tod und wie sich das auf seine Freunde auswirkte, haben wir im ersten Band dieser Reihe "Liebe, die uns hält" miterlebt. Nun möchte sein Bruder Owen mehr über ihn herausfinden, denn er konnte ihn nicht mehr kennenlernen, und reist nach Ocean Vista, wo Brendan lebte.

Manchmal gab es in der Erzählung kleinere Zeitsprünge oder Informationslücken, die mich irritiert haben.

Z. B. treffen Owen und Andrew zufällig am Strand aufeinander, ohne dass sie wissen, dass Andrew in der WG von Brendan lebt. Ich habe schon darauf gewartet, dass sie das irgendwann entdecken und wie sie reagieren, aber plötzlich ist diese Tatsache bekannt und die WG-Clique verbringt Zeit am Strand zusammen, ohne dass es irgendwie erwähnt wurde, welcher Zufall bei Andrews und Owens Kennenlernen mitspielte. Außerdem wurde ein großes "Familien-WG"-Abendessen erwähnt, zu dem alle eingeladen werden sollten, um sich kennenzulernen, das dann leider Off Page stattfand. Plötzlich kennt Owen die Jungs aus der WG und um die Szene, als sie entdecken, wie ähnlich Owen seinem Bruder Brendan sieht und wie die WG auf ihn reagiert, wurde ich glatt betrogen.

Nach einer gemeinsamen Nacht, die genauso gut bei einem One Night Stand hätte bleiben können, jammert Andrew, dass Owen nicht einfach zu ihm ziehen kann. Die beiden kennen sich erst ein paar Stunden und er weiß nichts über Owen. Doch am nächsten Tag sind sie wie ein altes Ehepaar und Andrew geht in Owens Hotelzimmer ein und aus. Diese Liebe, der sich beide auch von Anfang an sehr sicher sind, ging mir viel zu schnell. Ich habe mehr als einmal zurückgeblättert, ob ich vielleicht versehentlich ein Kapitel übersprungen hatte, ohne es zu lesen. Denn mir fehlten ein paar Stufen in der Entwicklung der Lovestory und auch im Zusammentreffen von Owen und der WG.

Außerdem hätte ich es gut gefunden, wenn sich die Erzählung mehr auf Owen und Andrew konzentriert hätte und Marc, Tomas und River sowie Andrews Familie mit ihren eigenen Problemen sich nicht immer dazwischen gedrängt hätten. Die Episoden um die Koch-Show, in der Andrew um den Sieg kämpft, fand ich allerdings interessant und spannend.

Durch die für mich etwas unglücklich ausgewählten Szenen, die erzählt oder eben weggelassen wurden, diese zu abrupte Insta-Love und die vielen Neben-Handlungsstränge bin ich nicht richtig in die Geschichte hineingekommen. Ich fand sie nett zu lesen, aber richtig packen konnte sie mich nicht. Ich mochte Andrew und vor allem Owen, der in seiner Zeit in Ocean Vista eine merkliche Charakterentwicklung durchgemacht hat. Doch die Chemie zwischen ihnen war für mich nicht richtig greifbar. Überhaupt kamen die Emotionen nicht bei mir an, ganz im Gegensatz zum ersten Band dieser Reihe.

Ich kann nicht mal sagen, ob es am Buch oder an mir lag, aber mit dieser Story bin ich trotz liebenswerter Protagonisten und süßer Lovestory nicht warm geworden und ordne das Lesevergnügen diesmal nur bei mittelmäßig ein.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
El Ma liest
Gaylesen

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Here for You / Liebe, die uns hält
Lovers, Losers and You / Nähe, die uns bindet
Close to You
Secrets of You

 


Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Nähe, die uns bindet
Original-Titel:
Lovers, Losers, and You
Autor/in: Skylar M. Cates
Übersetzer/in:
Vanessa Tockner
ISBN / ASIN:
B07Q4VL6CX
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Sunshine & Happiness #2
Verlag:
Cursed
Erscheinungsjahr:
2019
Medium:
eBook
Seitenzahl: 286
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

 

Loading Likes...

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Ich glaube, bei der Autorin scheiden sich wirklich die Geister. Tatsächlich mochte ich dieses Buch sogar lieber als den ersten Teil. *gg*
LG Chris