Buchiges

Die Lebenden und die Toten von Nele Neuhaus – Bodenstein & Kirchhoff #7

Darum geht’s:

Kurz vor Weihnachten 2012: Eine harmlose Spaziergängerin wird mit einem Kopfschuss getötet, auf den ersten Blick völlig ohne Motiv. Noch bevor die wenigen Kriminalpolizisten, die weder krank noch in Urlaub sind, sich näher mit dem Fall beschäftigen können, geschieht ein ähnlich merkwürdiger Mord. Eine Hausfrau wird durch ihr Küchenfenster wieder durch Kopfschuss ermordet und ihre Enkeltochter muss das mit ansehen. Treibt etwa ein Wahnsinniger sein Unwesen, der wahllos Leute erschießt?

So fand ich’s:

Bodenstein & Kirchhoffs siebter Fall

Natürlich ist der „Taunus-Sniper“ nicht hinter x-beliebigen Menschen her, um seine Lust am Töten auszuleben, doch es dauert ein Weilchen, bis Bodenstein und Kirchhoff dahinter kommen, was den Mörder umtreibt. Und dann haben gleich mehrere Personen ein Motiv. So gut wie jeder mauert, lügt und verschweigt Informationen, denn eine ganze Gruppe Menschen hat Dreck am Stecken und etwas zu verbergen. Welcher von ihnen greift denn nun zu so brutalen Maßnahmen? Um die Kripo-Beamten herum scheint sich ein Heer von Jägern, Ex-Polizisten und Scharfschützen zu gruppieren, die es alle gewesen sein könnten. Die Ermittlungen gestalten sich zwar hektisch, aber auch zäh und undurchsichtig und nicht nur Oliver von Bodenstein verliert den Überblick, ich leider auch. Ich stand kurz davor, mir eine Übersicht mit den Namen der Verdächtigen, der Opfer und ihrer Familien, ihrer Motive und Beweggründe zu machen und hätte mir ein Personenverzeichnis mit ein paar Stichworten zur Person hier sehr gewünscht. Man muss schon die ganze Zeit konzentriert lesen und die Spannung reicht nicht immer aus, um die Handlung weiter voran zu treiben, so dass es manchmal ein bisschen anstrengend war.

Die bodenständige Ermittler-Crew, der nervige Neuzugang „Napoleon“ Neff und das Thema Organspende an sich hielten mein Interesse aufrecht. Dabei musste ich mir mehr als einmal ins Gedächtnis rufen, dass hier nicht das allgemein übliche Verfahren einer Organspende beschrieben wird, sondern sich darum eben verbrecherische Machenschaften ranken und sich die Beteiligten über bestehende Gesetze und Regelungen hinweg setzen.

So vermischen sich ein routiniert erzählter Krimi mit einem kontroversen und immer aktuellen Thema zu solider Unterhaltung.

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Eine unbeliebte Frau

Mordsfreunde

Tiefe Wunden

Schneewittchen muss sterben

Wer Wind sät

Böser Wolf

Die Lebenden und die Toten


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: