Menu

Buchiges

Rigor Mortis von Peter James – Roy Grace #7

Darum geht’s:

Der US-Student, der bei einem tragischen Autounfall in Brighton ums Leben kam, war der Sohn eines bedeutenden Mafiabosses aus New York. Die Eltern des toten Jungen schwören Rache und engagieren einen Auftragskiller, der die drei Personen, die am Unfall beteiligt waren, auf grausame Weise töten soll.

So fand ich’s:

Fall Nummer sieben für Roy Grace. Der ist allerdings abgelenkt, denn seine schwangere Freundin Cleo hat gesundheitliche Probleme und beide fürchten um ihr ungeborenes Kind. Gleichzeitig treibt er das Verfahren voran, dass seine seit vielen Jahren verschwundene Frau Sandy für tot erklären soll. Doch über sie erfahren wir pikante Details und diese kleine Nebenstory, die sich über alle Bände dieser Reihe zieht, bekommt plötzlich eine eigene Dramatik.

Die Ermittlungen, die dem Mafiakiller auf die Spur kommen sollen, liegen von Anfang an für den Leser offen. Wir beobachten gespannt das Katz- und Maus-Spiel zwischen dem äußerst raffinierten Berufskiller und der britischen Polizei. Die Spannung ist vom ersten Augenblick da und reisst über die ganze kompakte Geschichte nicht ab, obwohl es für die Leser nichts zu rätseln und zu grübeln gibt. Die Rasanz ergibt sich daraus, dass Roy Grace und sein bekanntes Team schnell und unter Zeitdruck arbeiten müssen, um die Mordserie enden zu lassen, bevor der komplette Racheplan durchgeführt wurde.

Wie immer begeisterte mich der flotte und gekonnte Schreibstil und die verschiedenen Erzählstränge, die sich diesmal erfreulich früh zu einer einzigen Story verbinden. Solider Lesegenuss, der mich dazu bringt, sofort nach dem nächsten Band zu greifen.

Mehr dazu:

Die Serie mit Roy Grace in der richtigen Reihenfolge:

Stirb ewig

Stirb schön

Nicht tot genug

So gut wie tot

Und morgen bist du tot

Du sollst nicht sterben

Rigor Mortis

Mörderische Obsession

Die Zeit läuft


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: