Menu

Buchiges

An seiner Seite von Amalia Zeichnerin – Oliver und Esteban #2

Darum geht's:

Ihre Beziehung ist harmonisch, beruflich läuft es für die beiden Schauspieler Oliver und Esteban auch gut, alles scheint perfekt. Doch im Urlaub in Mexiko rutscht Esteban in eine depressive Episode. Und obwohl Oliver sich vorgenommen hat, immer für seinen Liebsten Esteban da zu sein, wird er davon überrascht, wie sehr auch er zu kämpfen hat, zumal er auch eigene Sorgen hat.

So fand ich's:

Der Vorgängerband "Die Rolle seines Lebens", in dem wir Esteban und Oliver kennenlernen, hat mich nicht ganz zufrieden zurückgelassen. Ich habe es bedauert, dass die Erzählung nicht besonders in die Tiefe geht, sondern für meinen Geschmack zu detailverliebt aber doch oberflächlich bleibt. Ähnlich ging es mir mit dem Anfang von "An seiner Seite".

Die Geschichte beginnt mit einem erfolgreichen Leben, das die beiden Schauspieler führen, und einem schönen Urlaub in Mexiko. Das war für meinen Geschmack ganz nett, aber doch eher banal und nichtssagend und auch nicht so erzählt, dass es mich mitnehmen konnte. Ich fühlte mich in der Warteschleife dafür, dass es "endlich losgeht" und diese Phase hat mir persönlich zu lange gedauert.

Als Esteban dann in eine depressive Episode gerät, änderte sich dieser Eindruck tatsächlich. Das ganze Buch ist in wechselnder Sicht von Esteban und Oliver erzählt und so bekommt man auch sehr gut mit, wie sich Esteban während seiner depressiven Episode fühlt und auch, wie sich Estebans Krankheit auf Oliver auswirkt, was in ihm als Partner vorgeht. Denn es ist genau so gekommen, wie ich in meiner Rezension zu Band 1 schon befürchtet hatte - Oliver war zwar wild entschlossen, sich durch die Depression nicht abschrecken zu lassen, doch eigentlich wusste er nicht wirklich, worauf er sich einlässt. In diesem zweiten Band werden ihm die Augen geöffnet und er bekommt die schmerzhaften Konsequenzen zu spüren, was es heißt, mit einem Menschen zu leben, der an Depressionen leidet.

Oliver hat selbst Sorgen, denn er wird mit einer Jugendsünde erpresst, doch er möchte Esteban nicht damit belasten. Die beiden scheinen sich immer mehr zu entfremden und nicht nur der kranke Esteban, auch Oliver hat gehörig zu kämpfen. In vielen geschilderten Symptomen und Situationen habe ich mich wiedererkannt. Nicht in allen, aber unterschiedliche Menschen erleben auch eine depressive Phase unterschiedlich. Unterm Strich hat mir die Darstellung aus zwei Perspektiven und wie sowohl Esteban als auch Oliver damit umgehen, sehr gut gefallen. Man merkt, dass die Autorin aus eigener Erfahrung erzählt und weiß, worüber sie schreibt.

Wegen dieser gelungenen und greifbaren Darstellung von Depression hat mir diese Fortsetzung besser gefallen als Band 1. Bei den Szenen, die sich nicht auf den Umgang mit Depressionen konzentrieren, bleibe ich allerdings bei meinem durchwachsenen Urteil, dass mir die Erzählung zu sehr an der Oberfläche bleibt und eher an literarisches Fast Food erinnert als an etwas, das länger vorhält.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
Mein Regal voller Regenbögen

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Die Rolle seines Lebens
An seiner Seite


Herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: An seiner Seite
Autor/in: Amalia Zeichnerin
ISBN / ASIN:
B07N6HSWMM
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Oliver und Esteban #2
Verlag:
Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2019
Medium:
eBook
Seitenzahl: 248
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

 

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: