Buchiges

[Don’t Read in the Closet] Knickers in a Twist von Ofelia Gränd (englisch) – Love’s Landscapes

Darum geht’s:

Peter ist Lehrer in einer schwedischen Kleinstadt und liebt es, Leder, Spitze und Seide unter seiner normalen Straßenkleidung zu tragen. Weil er nicht damit rechnet, dass irgend jemand Verständnis dafür aufbringt, verheimlicht er das – erst recht, seit sein Ex-Freund Nick ihn deswegen vor seinen Freunden lächerlich gemacht hat. Selbst die Sachen zu kaufen, ist schon schwierig. Wenn er nicht online ordern möchte, muss Peter in den einzigen Wäscheladen am Ort gehen. Ab und zu schaut er sich da um, aber etwas zu kaufen hat er noch nie gewagt.

Alex kann nach einem Unfall seinen Beruf als Feuerwehrmann nicht mehr ausüben. Da kommt es ihm gerade recht, dass seine Schwester einen viermonatigen Rucksackurlaub machen will und er sie in ihrem Laden vertreten soll. Wenn es nicht gerade ein Laden für Damenunterwäsche wäre. Schon den ersten Kunden, der wohl für seine Freundin etwas aussucht, verschreckt er so, dass er ohne etwas zu kaufen fluchtartig den Laden verlässt.

So fand ich’s:

Auch wenn man keinen Faible für sexy Unterwäsche auf Männerhaut hat, kann man durchaus nachvollziehen, wie es Peter damit geht. Als schwuler Mann hat er sowieso schon Probleme damit, nicht als männlich wahrgenommen zu werden. Da wird er den Teufel tun, und auch das noch ausplaudern. Als er Alex begegnet, kommen alle seine Unsicherheiten wieder hoch, doch Alex reagiert alles andere als geschockt.

Eine schön geschriebene Geschichte, die neben einem stürmischen Kennenlernen auch noch etwas zum Thema Toleranz und Freiheit zu sagen hat. Kaum zu glauben, dass das offensichtlich von einer reinen Hobby-Autorin kommt, so professionell wirkt diese Story.

Ergänzung: Als ich diese Geschichte zum ersten Mal gelesen habe, war das die erste Veröffentlichung von Ofelia Gränd. Inzwischen hat sie sich zu einer meiner Lieblingsautorinnen gemausert und wegen ihrer klaren und gut verständlichen Art auf englisch zu schreiben, kann ich ihre Geschichten – und diese als Test, weil sie auch noch dauerhaft umsonst zu haben ist – auch Lesern empfehlen, die sich erst neu oder wieder an das Lesen auf Englisch heranwagen.

Gränd, Ofelia: Once in a Snowstorm – Nortown #1 (englisch)
Gränd, Ofelia: Once in a Forest – Nortown #2 (englisch)
Gränd, Ofelia: The Empty Egg – Nortown #2,5 (englisch)
Gränd, Ofelia: Once in May – Nortown #3 (englisch)
Gränd, Ofelia: Happy Endings – Nortown #3,5 (englisch)
Gränd, Ofelia: Once in the Underworld – Nortown #4 (englisch)
Gränd, Ofelia: Just Words – Nortown #4,5 (englisch)
Gränd, Ofelia: A Christmas Pricess (englisch)

Was ist Don’t Read in the Closet?

Die Gruppe „M/M Romance“ auf der Bücherseite „Goodreads“ hat von 2011 bis 2015 jedes Jahr im Frühling das „Don’t Read in the Closet“-Event veranstaltet. Dabei wurden die Gruppenmitglieder dazu aufgerufen, Fotos und inhaltliche Vorgaben einzureichen, anhand derer professionelle oder Hobbyautoren eine Geschichte verfassen, die sich rund um homosexuelle Liebe oder Erotik dreht. Herausgekommen sind viele Erzählungen, die nach und nach bei Goodreads veröffentlicht und mit kurzer Zeitverzögerung zum kostenlosen Download für jeden freigegeben worden sind.

2011: Hot Summer Days
2012: Love Os Always Write
2013: Love Has No Boundaries
2014: Love’s Landscapes
2015: Love is an Open Road

Die Vorgabe:

STORY LETTER:
Dear Author,

So I’m a man and I like to wear lace. Sometimes I like to wear leather and lace. Is that such a crime? I don’t want to be dominated, I don’t want to submit, I just want a partner who will look at me and think I’m hotter than the sun. I just want a man who won’t see me as weak because of what I wear under my clothes. But it’s hard enough to find a partner as a gay man; how am I ever going to find one who will enjoy my kink as much as I do? God, I’m so tired of hiding who I am.

Please, no BDSM. The rest is up to you.

Sincerely,

Kiracee

STORY INFO:
Genre:
contemporary
Tags: lingerie salesman, teacher, underwear fetish, sports, sex in public, Sweden, disability
Word Count: 14,666

AUTHOR BIO:
Ofelia Gränd is Swedish through and through. She is constantly thinking of stories she would love to write. Anything and everything is a source of inspiration that has her lost in thought, staring off into space, in no time at all. Sometimes she turns a street corner, and sees a different world. She is often walking around mumbling to herself and her intended characters. Every so often she is painting mental pictures of their appearances, or wishing that she was better at Photoshop, because she knows exactly what the cover of the story in her mind should look like. Real life, however, interferes all too often, and the stories mostly remains unwritten.

In real life, Ofelia is living with her husband and their three children in a small town on the southwestern Swedish coast. When she isn’t a stay-at-home mom, she is teaching Swedish and Swedish as a second language to teenagers and adults. She has been thinking about teaching English, but since she isn’t fluent in the language, she is sticking to the one she knows well. Therefore, she, more than anyone, is a bit perplexed about why she thought it would be a good idea to try to write in English. But, she’ll probably come to her senses― sometime.

Mehr dazu:

Die Story bei Goodreads (mit dem Foto, das zu dieser Geschichte inspirierte)

Die Homepage der Autorin. Da finden sich unter anderem schöne 100-Worte-Minigeschichten.

Hier geht’s zum Download dieser Geschichte als ePUB, MOBI und PDF für Leute, die nicht bei der Goodreads „M/M Romance Gruppe“ angemeldet sind.

Im PDF-Format ist das Dokument 42 Seiten lang.

2 Comments

  1. j125 27/05/2017 22:16

    Hey,

    ich bin ja eigentlich kein Fan von Kurzgeschichten, aber du stellst thematisch immer so interessante Sachen vor, dass ich mir einiges doch mal ansehen musste.
    Ich hab mir jetzt diese Geschichte runter geladen und bin richtig begeistert. Allerdings ist mir da auch wieder bewusst geworden, warum ich keine Kurzgeschichten lese 😀 Es war mir einfach viel zu kurz und ich würde mir so sehr ein Buch über Alex und Peter wünschen.

    Liebe Grüße 🙂

    • Laberladen 27/05/2017 22:42

      Ich lese auch lieber Stories in Romanlänge als nur Kurzgeschichten.

      Dieses „Don’t Read in the Closet“ sehe ich als Gelegenheit, mal neue Autoren kennenzulernen und manche haben ihre kostenlosen Geschichten nochmal überarbeitet und bis zu Romanen erweitert. Diese hier leider nicht, was ich auch bedauere. Aber zumindest war diese Geschichte der Anlass, wieso ich mich näher mit Ofelia Gränd als Autorin befasst habe. Denn inzwischen hat sie auch Romane verfasst, die mich auch gut gefallen 🙂

      Freut mich sehr, dass Du aus diesen Geschichten ein bisschen zusätzlichen Lesespaß ziehen konntest. Manche von meinen Lieblingsgeschichten haben übrigens schon Romanlänge und sind trotzdem immer noch kostenlos 🙂

      LG Gabi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: