Buchiges

[Fragebogen] Was liest Du?

Tobi von Lesestunden.de hat sich wieder mal eine Liste von Fragen (und dort kann man auch die interessanten Antworten der anderen Teilnehmer nachlesen) ausgedacht, die eine Menge über denjenigen verraten, der sie beantwortet und für alle Leser hoffentlich ein paar schöne Anregungen enthält. Danke Tobi, für diesen Fragebogen!
Also mache ich mich während einer Lesepause – und während es draussen in Strömen schüttet – gleich mal daran, die Fragen zu beantworten. Allerdings werde ich wohl die Fragestellungen ein bisschen ausdehnen, denn ich lese schwerpunktmäßig aus zwei verschiedenen Genres, nämlich Krimi/Thriller und Gay Romance und weil ich die absolut nicht miteinander vergleichen kann, werde ich bei Auflistungen einfach für beide Genres getrennt beantworten, wenn mir die Antwort ansonsten zu schwer fällt. Ich denke, Tobi wird’s mir verzeihen, weil das dann auch doppelt so viele Anregungen und Buchtipps bedeutet 🙂

.
Ok, es geht ganz einfach los. Was ist dein absolutes Lieblingsbuch?
Schon an der ersten Frage scheitere ich. Es gibt kein absolutes Lieblingsbuch, sondern eher eine Liste von Büchern, die mir über lange Zeit gefallen. Da kommen neue drauf und andere fliegen runter, weil sich mein Lesegeschmack geändert hat, aber ein ziemlich großer Bodensatz von Büchern bleibt dort dauerhaft. Allerdings ist der zu groß, um alle Bücher hier aufzulisten.

.
Okay: Welche fünf Bücher sind deine absoluten Lieblingsbücher?
Hmmmm, auch diese Abmilderung der Frage hilft leider nicht. Es bleibt dabei, es sind zu viele, vor allem, da ich ein eingefleischter Serienleser bin und eigentlich komplette Serien hier auflisten möchte. Aber ich versuche mich trotzdem mal an einer Liste mit Favoriten, während ich leise die beweine, die mir auch wichtig sind und die ich nicht mit aufgelistet habe.

Krimi/Thriller:
Elsberg, Marc: Blackout
Olsberg, Karl: Schwarzer Regen
Schreckenberg, Michael: Der Finder
Smith, Marc Allen: Der Spezialist
Tietz, Michael: Rattentanz

Gay Romance (okay, knapp über 5, aber ich hab mich schon so wahnsinnig eingeschränkt und tolle Bücher weggelassen):
Clarke, Henrietta: The Truth About Riley (englisch)
Cullinan, Heidi: Carry The Ocean (englisch)
Hall, Alexis: For Real (englisch)
Kaye, Renae: Loving Jay – Loving You #1 (englisch)
Loveless, Ryan: Ethan, Who Loved Carter (englisch)
als Übersetzung: Ethan und Carter – Du bist meine Melodie (deutsch)
Meester, Tharah: Der Liebreiz einer Hyazinthe – Ascot Crime and Drama #1
Wilgus, Nick: Shaking the Sugar Tree – Sugartree #1 (englisch)
auf deutsch: Schüttel den Zuckerbaum – Der Zuckerbaum #1 (deutsch)

.
Welche Neuerscheinungen erwartest du sehnsüchtigst?
Och, das sind auch ne Menge. Als eingefleischter Serienleser wartet man doch irgendwie immer darauf, dass der neueste Band erscheint, obwohl man die Bücher aus Zeitmangel dann doch gar nicht sofort lesen kann.

Krimi/Thriller:
Mörderische Ufer von Viveca Sten (Andreasson #8) – erscheint am 8. April 2017
Deathcall – Er bringt den Tod von Chris Carter (Hunter / Garcia #8) – erscheint am 11. August 2017
Todesreigen von Andreas Gruber (Sneijder / Nemez #4) – erscheint am 21.08.2017
Durst von Jo Nesbø – Harry Hole #11 – erscheint 13.10.2017

.
Welche fünf Bücher sind schon am längsten auf deinem Stapel ungelesener Bücher?
So ganz genau kann ich das gar nicht sagen, weil manche Bücher wirklich schon ewig auf meinem SUB sind. Ich erzähle aber immer wieder gerne die Anekdote von dem Buch, das definitiv am längsten darauf wartet, gelesen zu werden. Es handelt sich um „Die Maske des Dimitrios“ von Eric Ambler, das ich 1985 (!) bei einer Schultombola gewonnen habe, das mit mir schon mehrmals umgezogen und an verschiedenen Leute ausgeliehen wurde, aber selbst gelesen habe ich es noch nicht.

.
Welche fünf Bücher von deinem Stapel ungelesener Bücher wirst du als nächstes lesen?
Insomnia – Jilliane Hoffman
George von Alex Gino
Leaning into the Fall von Lane Hayes – Leaning into #2
How to Bang a Billionaire von Alexis Hall – Arden St. Ives #1
Shelter The Sea von Heidi Cullinan – The Roosevelt #2

.
Welches Buch hat die schönste und bewegendste Liebesgeschichte?
Oh, das darf man einen Fan von Gay Romance doch nicht fragen…. Da könnte ich doch schon wieder hundert Bücher auflisten. Okay, ich versuche, es mal etwas einzugrenzen. Ich mag Liebesgeschichten sehr, die nicht durch Missverständnisse oder Konflikte in der Beziehung geprägt sind, sondern in denen sich die Liebenden einig sind und klar über ihre Gefühle, nur die äußeren Umstände sprechen gegen sie. Und da stehen Geschichten mit Liebespaaren, bei denen es körperliche, geistige oder psychische Handicaps gibt, ganz weit vorne. Davon könnte ich eine dicke Liste erstellen. Und weil ich hier mal tatsächlich nur ein einziges Buch nennen möchte, habe ich mich für das sehr süße aber trotz des Titels unkitschige
Lane, Amy: Christmas Kitsch (englisch)
entschieden.

.
Welche Fantasy Reihe ist dein Favorit?

Ich bin kein Fantasy-Fan und lese aus dem Genre sehr wenig, aber mein allerliebster Lieblingsheld spielt in einer Krimi/Horror/Fantasy-Reihe, also kann ich diese Frage tatsächlich beantworten. Es ist die Handyman-Jack-Reihe von F. Paul Wilson.

.
Welches Buch von welchen Autoren/welcher Reihe sollte endlich geschrieben werden?

Ich nehme das, was kommt und habe in dieser Beziehung keine offenen Wünsche.

.
Was ist das anspruchvollste Buch, dass du jemals gelesen hast?
Vielleicht Der Schwarm von Frank Schätzing, weil da jede Menge naturwissenschaftliche Abhandlungen dabei sind. Unter anderem wird da im Detail beschrieben, wie ein Tsunami abläuft, noch bevor wir die gruseligen Bilder und Filme in den Nachrichten sehen konnten und es bestätigt bekamen.
.
Welches Buch fandst du am aller schrecklichsten?
Es gibt eine Serie, die schon von vorne herein mit einer Warnung kam, in deren ersten Band ich aber aus reiner Neugier doch mal reingelesen habe. Danach hatte ich das Bedürfnis, mich stundenlang zu duschen und den Kiefer zu entspannen, den ich beim Lesen pausenlos aufeinander gepresst hatte. Wie man so etwas zum Vergnügen lesen kann, ist mir unklar. Diese Geschichte ist einfach nur brutal, menschenverachtend und gewalttätig. Widerlich.
Es handelt sich um „The Flesh Cartel“ von Rachel Haimowitz und Heidi Belleau.
.
Welches Buch würdest du gerne einmal lesen, aber wagst dich noch nicht ran?
Da gibt es sicher einige, die mit zu tiefschürfend und aufwühlend sind, aber die habe ich im Augenblick nicht parat.

.
Was ist das spannendste Buch, das du je gelesen hast?

Spannend sollten im Idealfall alle die vielen Thriller sein, die ich gelesen habe. Aber wenn ich schon eines nennen muss, dann würde ich den Klassiker „Es“ von Stephen King nennen, der neben jeder Menge Grusel auch einen ordentlichen Lesesog hat.
.
Welches Buch hat dich am meisten aufgerührt?
Das ist noch gar nicht so lange her und das Buch besticht auch nicht durch große Schreibkunst, sondern durch seine Authentizität. Es ist die Biografie einer Frau, die als Mann geboren wurde und deren einziges Lebensziel es war, ein ganz durchschnittliches, unauffälliges Leben zu führen und die dieses nicht allzu hoch gesteckte Ziel nur mit großer Mühe und viel Mut erreicht hat.

Weigand, Sabine: Helga – als es noch keine Worte dafür gab

.
Was ist das beste Sachbuch in deinem Schrank?
Da muss ich passen.
.
Was ist dein schönstes Buch in deinem Schrank?
Das größte und dickste und damit auffälligste ist wohl die Gesamtausgabe aller Hanni und Nanni Bücher, die mir auch optisch gut gefällt.
.
Was ist das älteste Buch, das du je gelesen hast?
Das kann ich beim besten Willen nicht sagen. Ich habe als Juggendliche einige Bücher aus dem Besitz meiner Mutter gelesen, die vor 35 Jahren schon alt waren, aber leider kann ich nicht mal mehr vermuten, was davon das älteste gewesen sein könnte.
.
Welches Buch hat dich so richtig geärgert?
Zuletzt Trinity – Verzehrende Leidenschaft von Audrey Carlan – Trinity #1 und Paper Princess: Die Versuchung von Erin Watt – Paper-Trilogie #1, und mit ihnen die ganzen schlechten Vertreter dieser Zunft.

.
Was ist dein liebster Klassiker?

Da ich kaum Klassiker lese und das dringend mal auffrischen müsste, kann ich hier kein Buch nennen.
.
Was ist dein absoluter Favorit unter den Kinderbüchern?
Die schwarzen Brüder von Lisa Tetzner.
.
Was ist der schönste Bildband in deinem Regal?
Ich habe keine Bildbände.
.
Welche Bücher sind ganz oben auf deiner Wunschliste?
Die Logan McRae-Reihe von Stuart MacBride
.
Wer ist dein absoluter Lieblingsautor?
Auch da gibt’s ne Liste von mindestens 10, die sich diese Ehre teilen.
.
Welchen Autoren findest du am faszinierendsten?
Ehrlich gesagt befasse ich mich nicht wirklich mit den Erschaffern hinter einer Geschichte, so dass ich kaum was über Autoren weiß und sie grundsätzlich auch nicht interessanter und faszinierender finde als andere Menschen.
.
Welches Buch hat dein Denken am stärksten beeinflusst?
Das einem einzigen Buch zuzuschreiben, fällt mir schwer. Aber einem Genre kann ich das schon nachsagen. Denn seit ich Gay Romance Bücher lese, hat sich meine sowieso schon offene Lebenseinstellung anderen Lebensweisen gegenüber noch viel mehr geöffnet. Die Kämpfe um die eigene Identität und gegen engstirnige Umwelt, teilweise die Bedrohung der wirtschaftlichen Existenz, der Familie, des Lebens – das zu lesen und zu wissen, dass das in weiten Teilen unseres Planeten bittere Realität ist, macht einen dankbar für die freie Entfaltungsmöglichkeit, die man in Deutschland heutzutage hat und lässt mich dafür eintreten, dass alle Menschen diese Freiheit haben sollten.
.
Wenn ein guter Freund/gute Freundin krank im Bett liegt, welches Buch empfiehlst du?
Wenn’s was Lustiges sein soll, die Bücher von Brigitte Kanitz.
.
Zu welchen Buch greifst du, wenn du Liebeskummer hast und dich trösten willst?
Gay Romance mit Happy End (und das haben sie so gut wie alle).
.
Welches Buch hatte das schönste Setting?
Fielding, Kim: Brute (englisch)
in deutscher Übersetzung: Brutus, der Dorftrottel (deutsch)

Oder nein, doch auch:
Derr, Megan: Tournament of Losers (englisch)
.
Aus welchem Buch hast du am meisten für dich mitgenommen?
Hier verweise ich auf die Antwort zur Frage, welches Buch mein Denken am stärksten beeinflusst hat.
.
Welches Buch konnte dich sprachlich am meisten begeistern?
Die beiden Bücher von Melanie Raabe. Ich mag es sehr, wie sie die Sprache einsetzt.
.
Welche Romanfigur konnte dich am meisten begeistern?
Mein allerliebster Lieblingsheld, Handyman Jack.
.
Was ist dein teuerstes Buch im Regal?
Ich lege keinen besonderen Wert auf Schmuckausgaben oder Prachtschuber, deshalb wird wohl die Gesamtausgabe aller Hanni und Nanni Bücher mit stolzen 50,– € das teuerste Buch bei mir sein.
.
Welche Bücher hast du am öftesten erneut gelesen?
Witziger Weise besitze ich das Buch gar nicht mehr, aber ich habe es früher so oft gelesen, dass es wahrscheinlich für den Rest meines Lebens nicht mehr von anderen Re-Read Büchern übertroffen werden kann.

Fabrik der Offiziere von Hans Hellmut Kirst
.
Was war dein erstes Buch, das du je gelesen hast und an das du dich erinnern kannst?
Ich schätze, das war der Struwwelpeter
.
Du machst Urlaub in einem einsamen Haus am Meer. Welche Bücher nimmst du mit?
Wahrscheinlich einfach die, die auf meiner Leseliste als nächstes dran sind, bunt gemischt Thriller und Gay Romance und zwar für jeden Tag eines. Mindestens.
.
Welche Bücher kannst du Schriftstellern empfehlen?
Da habe ich keine Tipps.
.
Welches Buch hast du als grausamsten oder erschreckendsten empfunden?
Das Buch, das ich gleichzeitig als am schrecklichsten empfunden habe.
„The Flesh Cartel“ von Rachel Haimowitz und Heidi Belleau.
.
Welche Reihe an Büchern kaufst du alle ausnahmslos und sammelst du?
Hier ist die Übersicht über die Reihen und Serien, die ich lese und wenn sie nicht schon abgeschlossen sind, dann versuche ich tatsächlich, sie ALLE weiterzulesen. Auch wenn es viele sind. Hilft ja nichts, ich finde sie alle lesenswert.
.
Von welchem Autoren hast du am meisten Bücher im Schrank stehen?
Das wird wohl F. Paul Wilson sein, wegen meines Lieblingshelden Handyman Jack, um den sich eine lange und verschachtelte Reihe in einer eigenen Horror/Fantasy-Welt rankt.
.
Welches Buch sollte ich wirklich wirklich wirklich unbedingt lesen?
Siehe oben. Alle, von denen ich gesprochen habe, außer das Flesh Cartel. Ich weiß, ich bin ganz schlecht darin, mich zu entscheiden. Aber da ist wirklich für jede Stimmung und für jeden Lesegeschmack was dabei.

 

15 Comments

  1. el ma 17/04/2017 14:28

    Carry the Ocean habe ich ja nun auch schon seit dem Erscheinen auf dem Reader, so langsam sollte ich mich wirklich mal dransetzen, denn Christina hat es auch ganz oben auf ihrer Liste stehen. Da es als SP-Buch erschienen ist, brauche ich wahrscheinlich auch nicht mit einer zeitnahen Übersetzung rechnen 😉
    Ansonsten fand ich es schon schrecklich, dass man die „Lieblingsliste“ eingrenzen musste. Da sind dann wirklich Bücher wie „Brutus“ oder der „Zuckerbaum“ oder auch „Mitten im Irgendwo“ hinten runter gefallen, obwohl sie zwingend mit drauf gesollt hätten 🙁
    LG El

    • Laberladen 17/04/2017 14:45

      Ich kann Dir „Carry The Ocean“ nur wärmstens ans Herz legen, das Buch ist wirklich toll. Es kann mit „Ethan und Carter“ problemlos mithalten und auch wenn es keine Übersetzung gibt, lohnt es sich auf jeden Fall, sich durch das Original zu arbeiten. Übrigens erscheint morgen (!) die Fortsetzung „Shelter The Sea“ und darauf werde ich mich sehr schnell stürzen.

      Ich habe auch sehr damit gekämpft, eine Auwahl zu treffen Genau z. B. beim Zuckerbaum. Bei manchen Autoren hätte ich am liebsten die ganze Veröffentlichungsliste genannt 😉 Wie schade, dass man nicht ständig diese tollen Bücher wieder in Erinnerung rufen und Leuten empfehlen kann, bis man ihnen lästig wird *lach*

      LG Gabi

      • el ma 17/04/2017 14:49

        Och, so eine wöchentliche „Ihr müsst unbedingt folgendes lesen …“ Liste hätte doch was *g*
        Ich finde es faszinierend, wenn Leute Bücher „begrenzen“ können. Sei es nur, um die Kategorie „Lieblingsbuch“ festzulegen.
        Es gibt Autoren, die kann man blind kaufen, da das „schlechteste“ Buch von ihnen immer noch über dem Durchschnitt liegt. Heidi Cullinan gehört dazu 🙂

        • Laberladen 17/04/2017 14:59

          Ja, ernsthaft, so eine Empfehlungsliste der all time favourites wäre schon was. Da wäre ich auf solche Fragebögen auch ein bisschen besser vorbereitet 🙂

          Und bei Heidi Cullinan, Jay Northcote, Cara Dee, Ofelia Gränd, Eli Easton, Kim Fielding, Lane Hayes, Renae Kaye, Amy Lane, Garrett Leigh, Tharah Meester, Aleksandr Voinov, L. A. Witt denke ich auch nicht weiter darüber nach, sondern kaufe blind … noch Fragen zum Ausmaß meines Lesewahns? 😉

  2. juergenalbers 17/04/2017 16:52

    Liebe Gabi,
    mit viel Vergnügen habe ich deine Antworten gelesen und das eine und andere mal hast du mich auch überrascht. Auf „Die Fabrik der Offiziere“ hätte ich z.B. jetzt nicht unbedingt bei deinem meistgelesenen Buch getippt. Auf jeden Fall ein sehr interessanter Fragebogen. Den jetzt selbst auszufüllen… puy… da fehlt mir im Moment die Zeit. Ich bin da wie du und würde mir endlos Gedanken machen bei den Antworten 😉
    Liebe Grüße
    Jürgen

    • Laberladen 18/04/2017 19:48

      Lieber Jürgen,

      so ein Fragebogen kommt ja nicht aus der Mode. Mich würden Deine Antworten schon sehr interessieren – irgendwann mal, wenn Du die Zeit dafür hast.

      LG Gabi

  3. Ramona 17/04/2017 17:00

    Hi Gabi,

    tolle Liste 🙂

    „Der Spezialist“ hab ich auch gelesen. War richtig gut. Ist aber schon gefühlte Ewigkeiten her. Den könnte ich mal wieder ausgraben.

    P.S. Kennst du eigentlich Jeffrey Deaver? Der schreibt richtig klasse.
    Seinen Thriller „Die Tränen des Teufels“ lese ich immer wieder gerne.

    • Laberladen 18/04/2017 19:51

      Hallo Ramona,

      zum „Spezialist“ gibt es sogar eine Fortsetzung, „Der Experte“, aber tja, der doofe Zeitmangel, ich hab sie noch nicht gelesen.

      Der Name Jeffrey Deaver sagt mir natürlich was, aber ich muss zugeben, dass ich von ihm noch nie ein Buch gelesen habe. „Die Tränen des Teufels“ werde ich mir mal merken! Danke für den Tipp.

      LG Gabi

      • Ramona 18/04/2017 20:05

        Jeffrey Deaver ist klasse. Ich lesen kaum Thriller, aber wenn, dann von ihm 🙂

  4. Kerstin 18/04/2017 21:04

    Hallo Gabi,
    wir warten ja zusammen auf Harry 😉
    ES fand ich auch großartig und Trinity – na da spare ich mir jedes Wort drüber.
    Deine Antworten sind so ausführlich, Wahnsinn was für eine Arbeit Du Dir da gemacht hast.
    Und der Struwwelpeter und Hans guck in die Luft, ich habe dich nicht alle vergessen. Toll, du hast meine Erinnerungen geweckt.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Laberladen 21/04/2017 12:50

      Ja, die tollen Geschichten aus dem Struwwelpeter mit dem fliegenden Robert, dem Suppenkasper, Paulinchen mit der Schere … das ist nach Jahrzehnten zwar verschüttet, aber man kann es immer schnell wieder hoch holen und sich in die Kindheit versetzen.

      LG Gabi

  5. Mikka 26/04/2017 11:48

    Huhu!

    Die Frage nach dem Lieblingsbuch finde ich auch immer schwierig – es gibt so viele! 🙂 Die fünf Krimis/Thriller, die du ausgewählt hast, habe ich alle noch nicht gelesen, sie stehen zum Teil aber auf meiner Wunschlist.

    Von den Gay Romance Titeln sprechen mich „Carry the Ocean“ und „Ethan, who loved Carter“ sehr stark an, und „Loving Jay“ und „Shaking the Sugar Tree“ klingen auch richtig gut!

    Oha, meinst du, du wirst „Die Maske des Dimitrios“ jemals lesen? 😀

    „George“ von Alex Gino fand ich toll! Ich hätte George am liebsten adoptiert…

    „Repairman Jack“ hatte ich mir eigentlich auch schon länger mal vorgenommen…

    „The Flesh Cartel“ wäre sicher auch nichts für mich… Ich mag Geschichten nicht, die aus aneinandergereiten Vergewaltigungen bestehen, als wäre das irgendwie sexy. *schauder*

    Es gibt eine Gesamtausgabe aller Hanni-und-Nanni-Bücher?

    Von Melanie Raabe habe ich bisher nur „Die Falle“ gelesen, aber das hat mich sehr beeindruckt!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    • Laberladen 28/04/2017 13:53

      Hallo Mikka,

      ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass ich „Die Maske des Dimitrios“ doch noch mal lese, aber zwischendurch gab es schon mal Phasen, in denen ich kurz davor war, das Buch zu verschenken. Im Augenblick bin ich wild entschlossen, den SUB komplett wegzulesen, inclusive diesem Buch.

      Diese Gesamtausgabe von Hanni und Nanni ist auf ganz dünnem Papier gedruckt und trotzdem sehr groß und schwer. Also schon etwas, um es sich ins Regal zu stellen und weniger, um darin zu lesen. Aber im Regal macht es sich prima 

      Hab ganz herzlichen Dank für die Verlinkung in Deinr Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs. Dort stöbere ich immer sehr gerne.

      LG Gabi

  6. Auroria 18/05/2017 20:56

    „Der Schwarm“ von Schätzing habe ich auch vor Jahren mal gelesen. Aber irgendwie konnte es mich nicht so richtig packen. Ich habe es tatsächlich als zu langatmig empfunden. Manchmal findet man eben leider keinen Zugang zu solchen Büchern.

    • Laberladen 19/05/2017 12:38

      Beim Schwarm sind auch einige sehr wissenschaftliche Passagen mit langen und ausführlichen Erklärungen. Wenn einem so etwas nicht gefällt, dann kann ich mir gut vorstellen, dass es den ganzen Lesefluss ausbremst und man dann ert gar nicht ins Buch hineinkommt. Mir hat daran gefallen, dass sie – soweit ich es beurteilen kann – wissenschaftlich korrekt sind und so eine Verbindung zwischen Fiktion und der Realität geschaffen haben.

      LG Gabi

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: