Menu

Poke Check von R.J. Scott und V.L. Locey – Harrisburg Railers #4

Darum geht’s:

Stan ist der russischstämmige Torhüter der Railers. Er ist nicht gerade begeistert über Erik, den Neuzugang im Team, denn die beiden hatten eine heiße Sommerliebe – bis Erik wortlos verschwunden ist und eine Frau geheiratet hat. Wie soll Stan bloß damit klarkommen, dass Erik immer noch sein Blut in Wallung bringt, obwohl er Stans Herz gebrochen hat?

So fand ich’s:

Stan ist ein toller Typ und hat sich eindeutig sofort in die Riege meiner Lieblingsfiguren katapultiert. Wenn er merkt, dass seine Schwester seine Freunde ins Haus gelassen hat, geht er wortlos an ihnen vorbei und grunzt nur. Er redet mit den Rohren seines Eishockeytors und betrachtet Eriks kleinen Sohn als kostbarstes Wesen auf diesem Globus. Dazu kommt, dass er nur gebrochen Englisch spricht und seine Art, Dinge auszudrücken, mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat. Durch die Passagen, die man aus seiner Erzählperspektive erlebt, merkt man allerdings sehr schnell, was wirklich in seinem Kopf vorgeht und dass er nicht nur der merkwürdig-verschrobene, geniale Torhüter ist, als der er wahrgenommen wird.

Erik hat natürlich seine Gründe, wieso er nach dem leidenschaftlichen Sommer mit Stan eine Frau geheiratet hat, aber er ist sich auch klar darüber, dass er mit Stan hätte reden sollen, statt einfach abzutauchen. Er möchte, dass Stan ihm verzeiht, aber dass das nicht leicht werden wird, ist ihm auch klar.

Die Zeit, in der die beiden Männer getrennte Wege gegangen sind, hat nicht gereicht, um ihre Gefühe füreinander abzukühlen. Allerdings ist Stan stinksauer und möchte sich von Erik kein zweites Mal sein Herz brechen lassen. Deshalb gehen die beiden in kleinen Schritten aufeinander zu. Doch man hat immer das Gefühl, dass die zwei zusammengehören und es nur eine Frage der Zeit ist, bis alles zwischen ihnen wieder in Ordnung kommt.

Man begegnet Menschen in und um das Eishockeyteam, die ich aus Teil 3 schon kenne und die vermutlich auch in den ersten beiden Teilen ihre Autritte hatten. Das Gefühl, dass dieses Eishockeyteam einen familiären Zusammenhalt hat, kommt immer wieder durch. Und da sind noch mehr Männer, deren Geschichte erzählt werden möchte, was mich sehr freut, denn die Atmosphäre um die Railers, die witzigen und interessanten Männer dieser Serie und die locker-unterhaltsame Erzählweise locken einen gleich weiter zu den nächsten Episoden. Diese Serie werde ich definitiv weiter verfolgen!

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Changing Lines / Blockwechsel
First Season / Erste Saison
Deep Edge / Am tiefen Ende
Poke Check / Poke Check
Last Defence /
Goal Line /
Neutral Zone /
Hat Trick /
Save The Date /
Baby Makes Three /
Rivals /

Werbung


Titel: Poke Check
Original-Titel:
Poke Check
Autor/in: RJ Scott und VL Locey
Übersetzer/in:
Xenia Melzer
ISBN / ASIN:
‎ B09QCWKNZ2
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Serie: Harrisburg Railers #4
Verlag:
Selfpublishing
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 209
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage von RJ Scott

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments