Menu

Buchiges

Circle (englisch) von Garrett Leigh – Roads #3

Darum geht’s:

In Peters und Ashs Leben könnte es ruhig und gemächlich zugehen. Ash ist als Künstler sehr erfolgreich und sie haben dadurch keine Geldsorgen. Peter hat das teilweise Sorgerecht für seinen Neffen und die kleine Tochter von Ashs Schwester betreuen sie auch regelmäßig, so dass sie inzwischen eine kleine Familie um sich geschart haben. Ihre Liebe ist stabil und stark. Doch Peter ist nicht glücklich. Seit seine Mutter gestorben ist, zieht er sich zurück und leidet stumm, vergräbt sich in seiner Arbeit als Sanitäter und schließt Ash aus allem aus. Und Ash weiß nicht, wie er zu Peter durchdringen soll.

So fand ich’s:

Weder Peter noch Ash hatten es in ihrem Leben bisher leicht. Und nun bekommt Peter noch eine weitere Bürde aufgedrückt, an der er zu zerbrechen droht. Er zieht sich zurück, will alleine damit klarkommen und Ash weiß nicht, wie er seinen Liebsten aus diesem Tief herausholen soll.

Eigentlich ein Szenario, das ihre Beziehung tatsächlich zerbrechen könnte, denn Ash war in meinen Augen immer derjenige, der mehr Hilfe brauchte, der sich auf Peter stützte und der anfälliger dafür war, alles hinzuwerfen. Doch in seiner sensiblen Empfindsamkeit und seiner Künstlerseele verbirgt sich eine Stärke, die Ash genau zum richtigen Zeitpunkt hervorholt. Man merkt, dass Ash an sich gearbeitet hat und dass er tatsächlich nicht nur selbst viel besser zurechtkommt, sondern dass er auch Möglichkeiten findet, Pete zu helfen.

Das muss Ash nicht alleine tun. Pete und er treffen auf Max und Jed, die ziemlich wichtige Bezugspersonen für sie werden. Wie Jed und Max ein Paar werden, kann man in “Only Love” nachlesen, was ich ziemlich bald tun werde, denn als wichtige und sehr präsente Nebencharaktere haben mir beide in diesem Buch schon ausgezeichnet gefallen.

Wie in den anderen Bänden auch, wird man durch den emotionalen Wolf gedreht, denn Garrett Leigh erzählt ungefiltert, wie es den beiden Männern geht und man ist mitten in ihrer verzweifelten Situation dabei. Doch diesmal war ich mir die ganze Zeit sicher, dass die beiden es schaffen, denn sie haben sich beide im Laufe der Zeit weiterentwickelt und sind stärker geworden. Und ihre Beziehung zueinander wird niemals in Frage gestellt. Das bringt eine zuversichtliche Komponente in diese düstere Phase, durch die beide hindurchgehen müssen.

Und zum Schluss wartet ein überzeugendes und wundervolles Happy End auf die beiden, das einen sehr passenden Abschluss für die komplette Reihe bildet. Die drei Romane und zwei Kurzgeschichten sind intensiv und rütteln an den Emotionen, doch sie endet mit einem absolut positiven Gefühl. Für die Reihe einschließlich dieses dritten Bandes gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung!

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Slide
Marked (Kurzgeschichte)
Rare
Freed (Kurzgeschichte)
Circle

 


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage der Autorin

Loading Likes...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu: