Buchiges

Durst von Jo Nesbø – Harry Hole #11

Darum geht’s:

Ein Tinder-Date endet in einem Blutbad und die Polizei hat nicht viele Anhaltspunkte, mit denen sie arbeiten kann. Polizeichef Bellmann weiß, wer seine Stadt wieder sicher machen und seinen guten Ruf als oberster Polizist am schnellsten wiederherstellen kann und deshalb bringt er Harry Hole, inzwischen Dozent an der Polizeihochschule, dazu, bei den Ermittlungen mitzumischen. Harry hat auch irgendwann den Verdacht, dass er den Mörder bereits kennt.

So fand ich’s:

Es gibt Bücher, durch die fliegt man förmlich, weil es einem die rasante Handlung unmöglich macht, langsam zu lesen. Solche Bücher liebe ich. Und dann gibt es Jo Nesbø, dessen Bücher man genießen muss, weil sie trotz aller Spannung mit Bildern und Emotionen voll gepackt sind, die man besser langsam wirken lässt. Er lässt einen immer wieder glauben, man wüsste, wie sich die Geschichte entwickelt, doch dann geht die Handlung in eine ganz andere Richtung. Nesbø beherrscht es, einen mit geschickten Wendungen bei der Stange zu halten und einer Handlung, die einen von Anfang packt und die Spannung Stück für Stück weiter steigert. Genauso fesselt einen seine Erzählkunst, die einen regelmäßig verblüfft, aber trotz ihrer Komplexität nie verwirrt.

Und dann gibt es seinen Serienhelden Harry Hole, der inzwischen in seinem elften Fall ermittelt. Er hat zwei Leidenschaften, nämlich Mordfälle und Alkohol, und obwohl er beides hasst, kann er von beidem nicht lassen. Auch wenn er inzwischen glücklich mit Rakel verheiratet ist und zu seinem Stiefsohn Oleg ein sehr herzliches Verhältnis hat, bewegt er sich immer am Rande eines Absturzes.

Einige der Figuren dieses Romans kennen wir schon aus früheren Bänden, allen voran Polizeichef Bellmann und dessen Bluthund Truls Berntsen, die beide nicht gerade zu Harry Holes Freunden gehören. Doch damit Harry überhaupt bereit ist, wieder zu ermitteln, wird er damit gelockt, dass er sich sein Team selbst zusammenstellen darf. Und da kommen altbekannte wie auch neue Nebencharaktere dazu, die Harrys kleine Spezialeinheit bilden. Gerade weil hier regelmäßig auftauchende Personen wieder eine Rolle spielen, empfehle ich diesen Band nicht als Einstieg in die Reihe, denn auch wenn die eigentliche Mordermittlung in sich abgeschlossen ist, so hat sich über einige Bände hinweg doch ein Pool von Personen in Sympathie oder Abneigung miteinander verbunden, deren Entwicklung man sich gönnen sollte. Deshalb empfehle ich, die ganze Reihe zu lesen, auch wenn die ersten zwei oder drei Bände nicht an die Genialität der aktuellen Bände heranreichen.

Die Auflösung war zwar wie immer logisch und nachvollziehbar, der Showdown am Schluss aber nicht ganz nach meinem persönlichen Geschmack, auch wenn er spannend gechrieben war. Insgesamt hat mich „Durst“ wieder begeistert, sehr gut unterhalten und voll und ganz überzeugt. Ich hoffe, es wird noch viele Bände mit Harry Hole geben.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch gibt es hier:
Kerstin von Kejas Blogbuch
Lillis Buchseite
World of books and dreams

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:

Der Fledermausmann
Kakerlaken
Rotkehlchen
Die Fährte
Das fünfte Zeichen
Der Erlöser
Schneemann
Leopard
Die Larve
Koma
Durst


Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Verlagsseite

6 Comments

  1. Kerstin 02/11/2017 21:11

    Ja, ja und nochmal ja. Unterschreibe ich genauso . Eine tolle Rezension die diesem Harry absolut würdig ist. Wie du sagst – durchfliegen ist nicht aber genießen, jede Seite auch Harrys dunkle .
    Ich hoffe auch so sehr das es irgendwann weitergeht. Da kann ich sogar drauf warten und das heißt was.
    Kennt man alle Bände merkt man wirklich die Steigerung des Stils und der Charaktere.
    Nächste Woche ist der Schneemann im Kino dran – Karten sind vorbestellt und ich bin so gespannt.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Laberladen 05/11/2017 18:44

      Ich wünsch Dir viel Vergnügen mit der Verfilmung. Ich finde, Michael Fassbender verkörpert Harry sehr gut.
      LG Gabi

  2. World of books and dreams 03/11/2017 08:58

    Hallo Gabi,

    erst einmal herzlichen Dank fürs Verlinken.

    Wir sind uns ja absolut einig, dass die Harry Hole Krimis immer etwas besonderes sind. Für mich ist Harry Hole ebenfalls ein ganz besonderer Charakter und ich war durchaus positiv von ihm hier überrascht. Auch sonst war das Buch wieder ein mehr als lohnenswerter Krimi und ich hoffe, dass es wieder weitergehen wird mit Harry und Co.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Silke

    • Laberladen 05/11/2017 18:46

      Ich glaube, so lange Jo Nesbø nicht die Lust an Harry Hole verliert, können wir noch einiges von ihm erwarten – und im Moment sieht es nicht so aus, als gingen Nesbø die Ideen aus.
      LG Gabi

  3. -Leselust Bücherblog- 04/11/2017 12:17

    Liebe Gabi,
    Wie schön, dass dir das Buch gefallen hat. Ich habe bisher leider überwiegend negative Meinungen über den neuen Hole Fall gehört, deswegen habe ich bisher lieber die Finger davon gelassen. Aber du machst mich jetzt ja schon sehr neugierig. Und was du schreibst, klingt ja auch alles sehr gut. Vielleicht muss ich den Thriller dann doch bald lesen. 😀
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Julia

    • Laberladen 05/11/2017 19:26

      Ich hab bisher nur Gutes über den aktuellen Nesbø gehört und gelesen, oder ich hab das Negative einfach ignoriert. Ich fand das Buch total klasse und kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Eigentlich die ganze Reihe 🙂
      LG Gabi

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: