Buchiges

[Hörbuch] Hessen zuerst! von Dietrich Faber – Henning Bröhmann #5

Ungekürzte Lesung
gesprochen von: Dietrich Faber
Spieldauer: 07 Std. 04 Min.

Darum geht’s:

Henning Bröhmann macht gerade mit Freunden und Familie einen Wochenendausflug durch den Vogelsberg, als die Wanderer mitbekommen, dass ihr Bürgermeister ermordet wurde. Schnell ergibt sich ein Zusammenhang zu den Bewohnern des örtlichen Flüchtlingsheims und der Protestpartei „Hessen zuerst!“. Und obwohl Henning Bröhmann längst kein Polizist mehr ist, steckt er seine Nase in diese Angelegenheit.

So fand ich’s:

Das Thema ist ernst, denn es geht darum, dass Flüchtlinge misshandelt werden, eine Bürgerwehr außer Kontrolle gerät und mehr als ein Toter zu beklagen ist. Und das wird auch mit dem nötigen Ernst thematisiert und keineswegs ins Lächerliche gezogen oder verharmlost.

Aber man merkt auch deutlich, dass als Autor und Sprecher ein Kabarettist hinter dieser Reihe steckt. Der Serienheld, der Ex-Polizist Henning Bröhmann, steht auch in diesem 5. Band der Reihe im Mittelpunkt und mit ihm seine Familie, seine ehemaligen Kollegen und das gesamte altbekannte und gern gesehene Umfeld, allen voran Manni Kreutzer, der örtliche Musikstar. Es menschelt an allen Ecken und Enden und auch wenn jede Macke und Schwäche ausgeleuchtet wird, ist der Blick auf die Figuren im Allgemeinen mit einem Augenzwinkern und sehr liebevoll. Das lässt einen zumindest schmunzeln und man erkennt sich und die eigene Familie, Freunde und Kollegen sicher mehr als einmal wieder. Ich musste aber auch immer wieder laut lachen bei den vielen Nebengeschichten, die Ex-Polizist, Vierfachvater und Hausmann Henning Bröhmann mit trockenem Humor erzählt.

Ich mochte schon die ersten beiden Bände als Print sehr, aber seit ich mit Band 3 zum Hörbuch gewechselt habe, freue ich mich noch mehr auf jeden weiteren Band, denn die Hör-Version, die der Autor selbst einliest, bekommt mit original hessischem Dialekt und sogar einer gelungenen Gesangseinlage von „Manni Kreutzer“ noch ein ganz besonderes zusätzliches Flair.

Auch wenn oder vielleicht gerade weil die Flüchtlingsthematik und der Kriminalfall nicht unbedingt im Vordergrund stehen, sondern eher die Kulisse bilden für einen satirischen Blick auf unterhaltsam-verschrobene Menschen, hat auch dieser Band 5 wieder genau meinen Geschmack getroffen.

Mehr dazu:

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Toter geht’s nicht
Der Tod macht Schule
Tote Hunde beißen nicht (Hörbuch)
Schneller, weiter, toter – Bröhmann ermittelt doch wieder (Hörbuch)
Hessen zuerst (Hörbuch)

Bei Youtube gibt es einen Buchtrailer, in dem Hauptfigur Henning Bröhmann den Autor Dietrich Faber interviewt.


Klappentext- und Bildquelle sowie Hör-Buchdetails: Homepage des Autors

 

4 Comments

  1. Aequitas et Veritas 14/12/2017 17:40

    Oh, das klingt gut!

    • Laberladen 14/12/2017 19:04

      Ich kann die ganze Serie empfehlen, am besten als Hörbuch!

  2. Ascari 15/12/2017 10:15

    Hey 🙂

    Im Vergleich zu Band 4 hat mir dieser fünfte Band wieder besser gefallen 🙂 … Wobei ich an vielen Stellen fast ungewohnt ernst empfand, ganz anders als die bisherigen Bücher. Der Autor bemüht sich hier wirklich, ganz gezielt mit den Vorurteilen aufzuräumen, die im Zusammenhang mit Flüchtlingen im Umlauf sind, ohne allzu belehrend den Finger zu heben. „Gute“ und „schlechte“ Menschen gibt es schließlich überall.

    Liebe Grüße
    Ascari

    • Laberladen 15/12/2017 11:17

      Ich fand die Mischung aus witzigen zwischenmenschlichen Szenen und dem ernsten und auch ernst genommenen Thema Flüchtlinge auch gut gelungen. Stimmt, einen belehrend erhobenen Zeigefinger habe ich auch nicht entdeckt. Ich liebe die ganze Reihe 🙂
      LG Gabi

Ich freue mich über Kommentare:

%d Bloggern gefällt das: