Menu

Buchiges

[Monatsrückblick] … auf den September

Buchiges im www:

Bei Booknerds.de habe ich einen ganz tollen Fragebogen für Buchblogger entdeckt, mit dem man ein bisschen was über sich selbst erzählen kann. Den habe ich hier sehr gerne beantwortet. Außerdem fand ich dort einen tollen Artikel über negative Rezensionen in der Buchblogger-Szene.

Bei “Wohlgeraten” wird eine Nacht im Book and Bed Hostel in Tokyo beschrieben und man bekommt sofort Fernweh und große Lust, auch eine Nacht dort zu verbringen.

Außerdem verfolge ich bei Facebook die gerade stattfindende Buchhandlungen-Reise “Around the World in 100 Bookshops“. Da gibt es herrliche Fotos von ungewöhnlichen Buchhandlungen und noch ein paar interessante Stories dazu. In wenigen Tagen erscheint die Europa-Ausgabe “In 60 Buchhandlungen durch Europa“, auf die ich schon sehr gespannt bin.

Über eine nicht gerade kundenfreundliche Verlagspolitik bei der Übersetzung von Serien habe ich hier meinen Frust herausgelassen.

~*~

Gelesenes:

Wenn ich alles so feinsäuberlich aufgeistet sehe, kann ich mit meinem Lesemonat ganz zufrieden sein. Ich war doch sehr fleissig und es war nur ein einziges Buch dabei, das mir nicht gefallen hat – das war aber dann gleich brutal schlecht.

Gaybooks

Von meinen Favoriten aus „Don’t Read in the Closet“, die englischsprachige Gay Romance querbeet zum kostenlosen Download anbietet, habe ich im September “Broken Phoenix” von Edmond Manning wieder nach vorne geholt.

Das ist eine wunderschöne, humorvolle Lovestory mit einem nicht ganz so typischen Phoenix in der Hauptrolle.

Zu meiner Meinung über die Geschichte und auch zu den Downloadlinks geht es hier.

 


 

Eine weitere Lieblingsgeschichte aus dieser Aktion ist “The Lonely Drop” von Vanessa North.

Zwei Freunde sehen sich nach langer Zeit wieder und sind sich nicht sicher, ob sie ihre freundschaft wieder aufleben lassen können – oder doch dem Verlangen nachgeben sollen, mehr daraus zu machen.

Eigentlich hatte ich vor gehabt, Euch mehr als nur eine Geschichte im Monat vorzustellen, aber dann habe ich das offensichtlich wieder aus den Augen verloren. Ich werde mal nach herbstlich angehauchten, gruseligen oder Halloween-Geschichten unter den vielen „Don’t Read in the Closet“-Stories suchen und mir für den Oktober vornehmen.


 

Das englische Original habe ich schon vor Jahren gelesen und es vom ersten Moment an geliebt. Nun gibt es endlich eine deutsche Übersetzung von “Shaking The Sugr Tree” unter dem Namen “Schüttel den Zuckerbaum” von Nick Wilgus.

Wir verfolgen nicht nur das Kennenlernen und die sich entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Wiley und Jackson, sondern einen großen Teil der Geschichte nimmt die Liebe von Wiley zu seinem behinderten Sohn Noah ein, die einem auf eine gute Weise zu Herzen geht. Außerdem wird die schöne und genauso die bigotte Seite der US-amerikanischen Südstaaten eingefangen, die es einem alleinerziehenden homosexuellen Vater nicht gerade leicht macht.


 

Garrett Leigh gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und mit “What Remains” hat sie wieder mal ein Buch abgeliefert, für das ich mich voll und ganz begeistert habe.

Wir erleben Jodi und Rupert, die seit Jahren ein Paar sind, und deren Beziehung auf eine sehr harte Zerreissprobe gestellt wird.

Hier geht’s zu meiner Meinung zum Buch.

 


 

Endlich ist die erste der lange ersehnten Kurzgeschichten aus der Welt von “Captive Prince” erschienen.

Green but for a Season” ist zwar nur 24 Seiten kurz, aber sehr gelungen und ich habe mich über das Wiedersehen mit einigen Personen aus der Trilogie gefreut. Es soll noch zwei weitere Kurzgeschichten geben und auch darauf freue ich mich.

 


 

Historische Gaybooks lese ich nicht besonders oft. Doch ab und zu verirrt sich mal eines davon zu mir nach hause und bei Eli Easton, deren Bücher ich immer sehr gerne lese, konnte ich nicht widerstehen.

Die märchenhaft angehauchte, schöne und romantische historische Lovestory zwischen zwei stolzen Männern hat mich insgesamt überzeugt.

Hier geht’s zu meiner Meinung zu “Der Löwe und die Krähe” von Eli Easton.


 

Zwischen einem Drogendealer und einem pflichtbewussten Cop entwickelt sich die gemeinsame Flucht vor dem Drogenboss ganz anders als erwartet.

“Grauzone” von Brooke McKinley mischt taffe Kerle, eine solide Crime-Story und eine zärtliche Liebesgeschichte sehr gekonnt miteinander. Hier ist meine ausführliche Meinung dazu.

 


 

Krimis und Thriller

Auf den neuen Thriller von Karl Olsberg habe ich mich schon eine Weile gefreut. Und er war genauso spannend und das Thema so lebensnah und nachdenklich machend, wie ich mir das erhofft hatte.

Dazu gibt es mit dem Prequel noch eine kostenlose Sammlung von 5 kurzen Geschichten, die einen auf die “Mirror Welt” einstimmen.

Hier ist meine Meinung zum Roman “Mirror” und ein paar Infos zum “Mirror Welt Prequel”


 

Im Rahmen der großen Leserunde von allen 5 Bänden mit Smoky Barrett haben wir zusammen “Ausgelöscht” von Cody McFadyen beendet. Nachdem für meinen Geschmack Band 3 “Das Böse in uns” ein kleines bisschen schwächelte, hat mir “Ausgelöscht” wieder besser gefallen. Meine Rezension dazu gibt’s hier.

Und dann hatte ich mich so auf den neuesten Band 5 mit dem Titel “Die Stille vor dem Tod gefreut.

Tja, so einen Reinfall habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Ich kann es nicht nur darauf schieben, dass McFadyen etwas ganz anderes abgeliefert hat, als ich erwartet habe. Ich halte das Buch auch für schlecht aufgebaut, langweilig und weitschweifig. Meinen schockierten Verriss davon kann man hier nachlesen.


 

Eine solide Bank an guter Krimiunterhaltung bietet dagegen Linda Castillo. Im neuesten Band ihrer Reihe mit Polizeichefin Kate Burkholder hat sie mit dem zu tun, was ein Tornado freilegt. Und auch ihr Privatleben ist alles andere als ruhig und friedlich.

Ein toller Band einer sehr lesenswerten Reihe, und hier ist meine Rezension zu “Grausame Nacht”.

 

~*~

Und was steht für den Oktober an?

Im September sind ein paar mehr Bücher erschienen, die ich unbedingt haben und sofort lesen wollte, als ich dann geschafft habe. Die sind erst mal auf meinen SUB gewandert, wenn ich sie denn schon gekauft habe, und müssen da schnellstens wieder weg.

Helga: Als es noch keine Worte dafür gab – Mein Weg vom Mann zur Frau von Sabine Weigand
Looking for Group von Alexis Hall
Anonym von Poznanski/Strobel
Hummelhorn von Klüpfel & Kobr
Connectionn Error von Annabeth Albert

Denn im Oktober erscheinen schon wieder Bücher, die gar nicht auf den SUB gehören, sondern direkt aus der Verpackung heraus sofort gelesen werden müssen.

Im Wald von Nele Neuhaus
Totenfang von Simon Beckett
Dich will ich töten von Peter James
Helix – Sie werden uns ersetzen von Marc Elsberg
A Kind of Honesty von Lane Hayes
The Making of Us von Debbie McGowan

Das ist ne Menge und leider wird auch davon wieder was auf den SUB oder die Warteliste wandern müssen, aber ich gebe mein Bestes!

~*~

Lesung Cody McFadyen

Auch wenn mir “Die Stille vor dem Tod” so ganz und gar nicht gefallen hat, freue ich mich natürlich darauf, Cody McFadyen einmal live zu erleben. Vielleicht bekomme ich bei dieser Gelegenheit auch ein paar Erläuterungen, wieso das aktuelle Buch so geworden ist, wie es ist, was seine weiteren Pläne mit dieser noch nicht wirklich angeschlossenen Story sind usw. Deshalb freue ich mich auf die Lesung und werde natürlich davon berichten.

 

~*~

Leseparty statt Buchmesse

 

Wir Daheimgebliebenen dürfen uns an den Messetagen der Frankfurter Buchmesse online auf Facebook und Twitter mit Primeballerina amüsieren, während Petzi uns von der Buchmesse berichtet. Das ist nicht nur ein “Trostpreis” für alle, die nicht zu Messe können oder wollen, sondern es lohnt für alle Bücherfans in jedem Fall, mal vorbeizuschauen und sich an dem lebhaften Buch-Geschnatter zu beteiligen. Und ab und zu gibt’s auch etwas zu gewinnen.

Facebookveranstaltung

Twitter-Hashtag: #Leseparty

~*~

Die herbstliche Gruselsaison wurde auf dem Bog “Bücher verschlingen” mit den Halloweenwochen eingeläutet.

Meinen Sammelbeitrag dazu gibt’s hier: Halloweenwochen im Laberladen, der im Laufe des Monats natürlich immer weiter ergänzt wird. Wer möchte, kann sich in die richtige Stimmung bringen lassen oder auch gleich mitmachen.

Twitter-Hashtag: #Halloweenwochen

Aber bevor es gruselig und unheimlich wird, wünsche ich Euch auch noch ein paar sonnige Tage zwischendrin.

 

 

 

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
4 Jahre her

Hach, liebe Gabi, ich habe deinen Rückblick genossen und mich ganz besonders über die schöne Sonnenblume gefreut – sind meine Lieblingsblumen :)

Ganz liebe Grüße und hab ein paar schöne Tage! Ich mach Kurzurlaub bei Muddern ;)
Elke

4 Jahre her

Was Krimis angeht haben wir einen ähnlichen Geschmack. Cody McFadyen finde ich klasse, die Ohlsbergbücher habe ich auch schon im Auge und die Castello Krimis sind für mich Hörbuch-Highlights. An der Leseparty kann ich diesmal nicht teilnehmen, da ich mich auf drei Tage Buchmesse freuen kann!

Also Halloween in den September … ts ts ts ;D

Da hast du echt gut was weggelesen! Und ooohhhh ich gehe auch auf eine Lesung “Die Stille vor dem Tod” *-* aber bislang scheint es nur eine deutschsprachige Übersetzerin zu sein o.O So hoffe ich doch [sollte ich ihn nicht erleben dürfen] sehr auf deinen Bericht!

Ja und du erinnerst mich daran, meinen Rückblick endlich fertig zu bekommen :D

4 Jahre her

Und ich dachte schon immer, meine Rückblicke wären lang und ausschweifend :D Aber im Gegensatz zu Dir halt eich mich ja wirklich sehr kurz ^^

war ja recht erfolgreich, Dein Lesemonat. Die Absicht, immer alle Neuzugänge sofort zu lesen, finde ich sehr ehrenwert – bei mir ist das leider total abwegig und wird wahrscheinlich niemals auch nur annähernd umgesetzt werden. Na ja, dafür baue ich mir schon mal ein schönes Polster für die Rentenzeit auf, hehe.

ich freue mich schon unfassbar auf die Buchmesse, sowohl Leipzig als auch Frankfurt stehen bei mir immer fest im Jahresplaner und da führt auch kein Weg dran vorbei. Meine Leser sind es inzwischen auch gewohnt, dass ich ausführliche Tagesberichte schreibe, und lehnen sich daher entspannt zurück. Die ganze Arbeit bleibt dann an mir hängen, aber es macht auch so viel Spaß :)

Einen tollen Leseoktober wünsch ich Dir!

4 Jahre her

Na wenn Du mal nicht fleißig warst. Mir hat dein Hinweis zu booknerds Artikel bzgl. kritischer Rezensionen einen richtig interessanten Beitrag beschert. In Sache Gay Romanen bin ich ja total unerfahren, könnte aber durchaus mal reizen, aber ich lese nicht gerne Liebesromane.
Castillos grausame Nacht fand ich eher durchwachsen aber Deine Rezension sehr schön. Cody steht aktuell recht hoch im Kurs, aber mein SuB will endlich mal gelesen werden…Ich wünsche dir noch eine schöne Lesezeit, liebe Grüße
Kasin

ninchen87
4 Jahre her

Huhu :)
Ich freue mich auch schon sehr auf die Leseparty :) Schon die Vorfreude darauf vertreibt die Enttäuschung das ich doch nicht zur Buchmesse fahre.
Fand den Artikel zu den negativen Rezensionen auch sehr gut :)

LG Denise

4 Jahre her

Huhu Gabi =)

Schade, dass dir “Die Stille vor dem Tod” nicht so gefallen hat. Ich liebe die Smoky Bücher, aber den neuesten Band habe ich noch nicht gelesen. Gay Romane habe ich ja noch überhaupt nicht gelesen und gar keine Erfahrungen in dem Bereich.
Einen erfolgreichen Monat hast du da hinter dir. =)

Ganz liebe Grüße
Katie♥