Menu

Buchiges

Pisces Hooks Taurus (englisch) von Anyta Sunday – Signs of Love #4

Darum geht's:

Zane ist ein bisschen chaotisch und verträumt und deshalb ist er sich auch sehr sicher, dass er die Liebe seines Lebens finden und diese Frau heiraten wird, bevor sein Visum für die USA ausläuft und er wieder nach Neuseeland zurück muss. Dass er nur noch einen Monat Zeit dafür hat, spornt ihn nur noch mehr an, die große Liebe zu finden. Er glaubt fest an Liebe auf den ersten Blick, also wird es schon klappen.

Für ein paar Tage kann er bei dem Englischprofessor Beckett wohnen, einem Freund seiner Schwägerin. Beckett wurde Knall auf Fall von seinem Ehemann verlassen und hat kein Interesse an emotionalen Verstrickungen, seit sein Vertrauen so erschüttert wurde.

Doch Zane und Beckett sind sich sehr sympathisch und ihre "Bromance"-Männerfreundschaft entwickelt sich geradezu explosionsartig. Oder steckt da doch mehr dahinter?

So fand ich's:

Der belesene und wortgewandte Beckett mit seinen Blazern und seiner eher dezenten Art ist so ziemlich das Gegenteil des verträumten, liebenswerten Zane, der seinen verrückten Ideen viel Platz in seinem Leben einräumt und sie lebt. Zane selbst beschreibt sich und Beckett so:

Beckett was this hundred-dollar Merlot and Zane was wine from a box, simply titled: red.

Zane und Beckett sind sich nicht einig, ob es überhaupt Liebe auf den ersten Blick gibt, oder ob die beiden nicht doch eher eine Slow Burn-(B)Romance haben - und das beschreibt auch den Verlauf der Lovestory hier sehr gut. Bromance auf den ersten Blick, denn die Chemie stimmt sofort zwischen ihnen. Deshalb ist es auch ein echter Genuss zu lesen, wie sie sich kabbeln, umeinander kümmern, ihre Zeit zunehmend miteinander verbringen, den gleichen Humor teilen und sich doch nicht darüber im Klaren sind, es nicht wahr haben wollen, dass es doch Liebe zwischen ihnen ist, die ganz vielleicht doch auf den ersten Blick eingeschlagen hat. Denn Zane kocht für Beckett, begleitet ihn zur Vorlesung, hört sich sogar die eine oder andere davon an und Beckett ermuntert und stärkt Zane darin, nicht nur die Comicideen anderer zu zeichnen, sondern seine eigene Story zu entwickeln. Sie kuscheln und halten Händchen und auch wenn sie beide es hartnäckig nur als Freundschaft bezeichnen, ist es doch viel mehr und wunderschön mitzuerleben.

Dass Zane sich bisher nur mit Frauen verabredet hat, verliert zunehmend an Bedeutung und die Entwicklung der beiden aufeinander zu ist stimmig. Man kann sie nachvollziehen und fühlt sie mit. Zane tut vieles aus dem Bauch heraus, wogegen Beckett beobachtet und analysiert und wegen seiner schlechten Erfahrungen der Vergangenheit etwas zögerlicher ist. Die Atmosphäre des Buches ist fröhlich, verspielt, zärtlich und gefühlvoll und deshalb hat sich dieser vierte Band der Reihe, den man auch gut lesen kann, ohne die auch lesenswerten Vorgängerbände zu kennen, zu meinem persönlichen Lieblingsband an die Spitze dieser Reihe katapultiert.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Leo Loves Aries
Leo Tops Aries (Kurzgeschichte)
Scorpio Hates Virgo
Scorpio Loops Virgo (Kurzgeschichte)
Gemini keeps Capricorn
Gemini Rules Capricorn (Kurzgeschichte)
Pisces Hooks Taurus


Herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Pisces Hooks Taurus
Autor/in: Anyta Sunday
ISBN / ASIN:
Sprache:
Englisch
Genre: Gay Romance
Serie: Signs of Love #4
Verlag:
Selfpublisher
Erscheinungsjahr:
2018
Medium:
eBook
Seitenzahl: 285
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Anyta Sunday

 

Loading Likes...

2
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment authors
  Kommentare abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Ich mag die Geschichten von Anyta Sunday sehr und auch diese klingt wieder prima. Und ganz ehrlich, warum muss ein Wein immer nach Wert beurteilt werden? Viel besser passt doch “schmeckt, oder schmeckt nicht” und wenn ich dein Review lese, dann schmecken beide Weine aka Männer richtig gut *g*.
LG Elke