Menu

Summer Drifter von R. J. Scott – Whisper Ridge, Wyoming #2

Darum geht’s:

Weil sein geliebter Bruder nicht mehr lebt, macht sich Quinn auf die Suche nach dem Kind Laurie, der angeblich der Sohn seines Bruders sein soll. Unter einem Vorwand schleust er sich auf der Farm ein, auf der Laurie lebt. Doch das, was er verschweigt oder ein wenig zurechtgebogen hat, fällt ihm bald auf die Füße. Denn der einsiedlerische Pferdetrainer Levi weckt Wünsche in Quinn, die in seinem Plan nicht vorkommen.

So fand ich’s:

Laurie und seine Mutter Rachel, deren Bruder Micah und seine große Liebe Daniel, haben wir schon im ersten Band “Winter Cowboy” kennengelernt. Es ist daher empfehlenswert, die Reihenfolge zu beachten und zuerst Winter Cowboy zu lesen. Damit kennt man schon einen Teil der Vorgeschichte, die auch für Levi und besonders für Quinn wichtig ist.

Quinn hat die Erfahrung gemacht, dass das große Vermögen seiner Familie und die ständige Beobachtung durch Klatschreporter eher Fluch als Segen ist. Er will Laurie, der eventuell sein Neffe ist, nicht in diese Art von Leben im Rampenlicht hineinzwängen und nähert sich ihm deshalb erst inkognito unter dem Vorwand, seine Pferde auf der Lennox-Ranch trainieren zu lassen. Das Versteckspiel und die Heimlichkeiten machen ihm aber mehr und mehr zu schaffen.

Levi wird eigens als Pferdetrainer für die Luxuspferde Quinns eingestellt. Dass Quinn pinke Haare hat und dazu neigt, ihm vor die Füße oder in die Arme zu fallen, nervt ihn zuerst, doch dann entdeckt er, dass er Quinn nicht nur ziemlich sexy findet, sondern auch mag. Doch Levi ist seit vielen Jahren ein Ruheloser, der mit seinem Pferd und seiner Hündin durch die Gegend zieht und weder sesshaft werden noch feste Bindungen eingehen will.

Quinn sucht seinen Neffen, weil er familiäre Bindungen haben möchte. Levi geht genau diesen Bindungen aus dem Weg. Quinn ist ein Stadtkind, der auffällige Kleidung und Make up liebt. Levi fühlt sich in Jeans, robustem Arbeitshemd und Cowboystiefeln am wohlsten. Und dazwischen steht Laurie und seine Familie, jede Menge Lügen und Geheimnisse und Erlebnisse aus der Vergangenheit, die auch die Gegenwart entscheidend beeinflussen.

Wie auch im ersten Band “Winter Cowboy” tauchen wir hier in tiefere und schmerzhafte Gefühle ein, die ein locker-lustiges Liebesgeplänkel verhindern. Levi und Quinn, auch Laurie und seine Mutter Rachel tragen eine Vergangenheit mit sich herum, die es ihnen nicht leicht macht. Sie geben ihr bestes, aber ob das reicht, muss erst die Zeit zeigen. Durch diese unruhige Umbruchphase begleiten wir Levi und Quinn, erleben starke Gefühle und gegenseitige Anziehung mit, aber auch wie die Umstände immer wieder für ernste oder gar tragische Momente sorgen.

Ich mochte die Intensität, mit der wir in die Seelen der Helden schauen konnten. Sowohl Levi als auch Quinn haben Tiefe und Vielschichtigkeit und auch wenn sie komplett unterschiedlich sind, mochte ich beide sofort und habe “Summer Drifter” sehr genossen.

Mehr dazu:

Weitere Meinungen zum Buch:
(wird ergänzt)

Die Serie in der richtigen Reihenfolge:
Winter Cowboy
Summer Drifter

Herzlichen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Werbung

Titel: Summer Drifter
Original-Titel: Summer Drifter
Autor/in: RJ Scott
Übersetzer/in: Xenia Melzer
ISBN / ASIN:
‎ ‎ B09WJHG4LR
Serie: Whisper Ridge, Wyoming #2
Sprache:
Deutsch
Genre: Gay Romance
Verlag: Sefpublisher
Erscheinungsjahr:
2022
Medium:
eBook
Seitenzahl: 338
Klappentext- und Bildquelle sowie Buchdetails: Homepage von RJ Scott

Loading Likes...
Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments